Affirmationen vor dem Schlafen: So kannst Du besser einschlafen

In: Achtsamkeit
besser einschlafen affirmationen vor dem schlafen suelovesnyc_susan_fengler_affirmationen_vor_dem_schlafen_besser_einschlafen

Du willst besser einschlafen können? Diese Affirmationen vor dem Schlafen können Dir dabei helfen.

Dieser Artikel könnte authentischer nicht sein. Denn gerade gestern haben mir Affirmationen vor dem Schlafen so sehr geholfen. Beziehungsweise helfen sie mir noch mehr, wenn ich nachts aufwache. Dann fällt das Einschlafen manchmal schwer und gerade dann gehe ich meine liebsten Affirmationen durch.

Affirmationen? Was war das noch einmal?

Ich habe schon einmal einen ganz ausführlichen Artikel über Affirmationen geschrieben. Kurz und knapp gesagt, sind es positive Glaubenssätze. Oder: Positive Aussagen, die wir wiederholen, um uns selbst zu bestärken.

Besser einschlafen: So helfen Dir Affirmationen vor dem Schlafen

Gerade wenn wir im Stress sind, oder uns viele Dinge beschäftigen, dann zeigt sich das häufig beim Einschlafen. Sobald es ruhig wird und Du im Bett liegst, dann kreisen die Gedanken? Versuche es doch einmal mit einem Gedankenstopp und setzte danach mit der Wiederholung einer Affirmation an.

Ich liebe aber auch geführte Meditationen vor dem Einschlafen. Zum Beispiel mit einer Meditationsapp. Vielleicht probierst Du einfach beides einmal aus. Es ist auch schön Techniken ab und zu abzuwechseln, je nachdem, wonach Du Dich gerade genau an dem Abend fühlst.

Wie funktioniert das mit den Affirmationen vor dem Schlafen?

Affirmationen kennst Du vielleicht bisher vom typischen Zettel am Badezimmerspiegel morgens. „Ich schaffe das.” „Ich gönne mir heute Pausen.” Etc.

Aber Affirmationen vor dem Schlafen können auch ganz wunderbar funktionieren.

Wichtig beim Formulieren der Affirmationen

Wenn Du Deine Affirmation für Dich formulierst, dann ist es wichtig, dass Du die Aussage positiv gestaltest. Nicht à la: „Ich mache mir keine Gedanken.” Sondern eher: „Ich lasse Gedanken ziehen, wenn sie aufkommen.”

Ich will hier gar keine große Auflistung an Affirmationen vor dem Schlafen vorgeben. Stattdessen finde ich es viel effektiver, Dir ein paar Beispiele zu geben und Dich zu animieren, die Affirmationen in Deinen Worten zu formulieren.

Denn genau mit Deinen Worten sprichst Du dann auch zu Dir. Und kannst die Aussage viel besser verinnerlichen.

Bevor Du mit Deiner Affirmation vor dem Schlafen beginnst, ist es dennoch wichtig, erst einmal ein wenig herunterzukommen. Du musst Dich auch bereit fühlen ins Bett zu gehen. Dafür kann es Dir helfen, wenn Du zwei Stunden vor dem Schlafen Dein Handy weglegst. Ein paar Seiten in einem Buch liest oder schon einmal die Lichter dunkler stellst.

Überlege, was Dich abends entspannt und versuche es in Deine Abendroutine einzubauen. Und vor allem: Mach nicht noch kurz vor dem Schlafen ein anstrengendes Workout. Auspowern funktioniert hier in dieser Weise nicht so gut.

Beispiele für Einschlaf-Affirmationen

Wenn ich mir Affirmationen erschaffe, dann sind sie meist sehr einfach gehalten. Soll ja auch nicht den Eindruck des Aufsagens eines Gedichts bekommen.

Beim Schlafen kann oft ein Schwere-Übung helfen. Die kannst Du zum Beispiel in Deine Affirmation integrieren.

„Mein Körper sinkt schwer auf die Unterlage und ich fühle mich entspannt.”

„Ich sinke schwer auf die Unterlage und kann loslassen.”

Oder Du gibst Dir einfach einen positiven Impuls.

Zum Beispiel: „Ich bin entspannt und lasse den Tag los.”

„Ich fühle mich sicher und geborgen.”

Finde für Dich die richtigen Worte, die Dir beim Einschlafen helfen. Und halte nicht zu starr an Deinem formulierten Satz fest. Vielleicht verändert er sich auch etwas, wenn Du ihn innerlich zu Dir selbst sagst. Das ist absolut in Ordnung und verschafft Dir vielleicht genau die Aussage, die Du gerade benötigst.

Probier die Affirmationen vor dem Schlafen einfach einmal aus. Vielleicht fühlst Du Dich an einem Abend sehr wohl damit und an einem anderen ist es eher unpassend. Kein Problem. Einfach ausprobieren. Und vielleicht zukünftig besser einschlafen.

Bild: via Unsplash


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.