Weekly Update: Wie aus rumsitzen und lesen eine Radtour wurde

In: Lifestyle
suelovesnyc_hamburg_susan_fengler_blog_weekly_update radtour

In der letzten Woche und auch am Samstag hatte ich so viel zu tun, dass ich mir für den Sonntag eine richtige Auszeit einplante. Wie aus rumsitzen und lesen dann auf einmal eine 20-km-Radtour wurde?

Also in den vergangenen Tagen, da musste ich mit meinen eigenen Stressmanagement-Tricks auch an mir selbst arbeiten. Das Online-Seminar über Stressbewältigung hatte ich in einer wegen Corona ruhigen Arbeitsphase eingeplant. Und plötzlich hagelte es im Blog-Job geradezu wieder Aufträge. Darüber bin ich wahnsinnig happy, aber in der letzten Woche realisierte ich wieder, dass auch mein Tag nur 24 Stunden hat.

Deshalb fing ich an, Dinge, die mir gut tun, wie Yoga, Meditation oder einen  Spaziergang ganz oben mit auf meine To-Do Liste zu schreiben. Und das war so wichtig!

Vorfreude auf das less stress Stressmanagement Online-Seminar

Ich freue mich schon riesig auf mein Stressmanagement Online-Seminar am 26. Mai um 19 Uhr. Ihr könnt Euch hier noch anmelden – denkt dran: die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Jedes Mal, wenn mein Handy ein „Ping“ verlauten ließ, war ich ganz aus dem Häuschen. Eine neue Anmeldung. Mein Wissen live in einem Webinar mit Euch zu teilen – das ist auch etwas Neues für mich und deswegen sehr aufregend. Für das erste Online-Seminar habe ich die Teilnahmegebühr absichtlich recht niedrig gehalten, da ich gerade in der aktuellen Situation das Seminar auch besonders zugänglich halten wollte (auch wenn es mir preislich definitiv anders geraten wurde). Teilt das Seminar gern mit Freunden und Bekannten!

Aus rumsitzen und lesen wurde eine 20-km-Radtour

Nach Yoga, arbeiten, einkaufen und und und am Samstag, sah ich mich für den Sonntag mit meinem Buch auf der Couch. Wie daraus eine Radtour wurde? Die Sonne schien durchs Fenster und Jens fragte sich, ob er jetzt joggen gehen sollte. Ich hatte eher Lust auf einen Spaziergang. Und aus: „Fahr doch mit dem Fahrrad neben mir her beim Joggen“ wurde dann eine Radtour zu Freunden. Okay, der Hinweg an der Alster dauerte dann eher eine Stunde als die gegoogelten 37 Minuten. Aber es war wirklich schön, am Sonntag so viel Zeit draußen zu verbringen. Und unsere Freunde (mit Abstand) endlich, endlich mal wiederzusehen. Die schlossen sich mit ihren Rädern und der kleinen Tochter einfach an und auf dem Spielplatz wurde dann endlich mal wieder richtig gequatscht.

Serien-Tipps für ein richtiges Binge Watching

Ihr wisst schon Binge Watching – wenn man eine Folge einer Serie nach der anderen „durchsuchtet“. Da habe ich eine Serie als Tipp, die ich alleine gesehen habe und eine, die Jens und ich am Wochenende zusammen geschaut haben. „Dead to me“ auf Netflix habe ich immer mal wieder zwischendurch allein gesehen und ich finde die zweite Staffel auch richtig großartig. Eine absolut überdrehte Serie mit viel schwarzem Humor. Aber ich liebe Christina Applegate und Linda Cardellini in den Hauptrollen einfach. Und immer wenn ich denke: Okay es kann nicht verrückter werden, setzt die Serie noch einen drauf. Wenn möglich auf Englisch schauen.

Am Wochenende habe ich mit Jens dann „Upload“ auf Amazon Prime gesehen. Ein Blick in eine mögliche Zukunft mit selbstfahrenden Autos und der Möglichkeit „upgeloaded“ zu werden, bevor man stirbt. Und dann in einer digitalen Welt weiterzuleben. Ebenfalls teilweise überdreht. Aber wir fanden die Serie sehr unterhaltsam und kurzweilig.

Und was war auf Sue Loves NYC so los?

Die Anmeldung für mein Stressmanagement Online-Seminar ging live. Und passend dazu gab es eine Life at 30 Kolumne über die Angst vor dem Scheitern und warum wir uns viel häufiger selbst Mut zusprechen sollten. Und am Wochenende wurde es auch noch einmal richtig persönlich mit meiner Glutenfrei-Story.

Habt einen guten Start in die neue Woche!

Bild: Dennis Kayser


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen