Weekly Update: Was für eine Woche…

In: Lifestyle
suelovesnyc_weekly_update_was_fur_eine_woche_hamburg_Deich

Das Weekly Update kommt heute erst abends. Weil ich mich heute ein wenig abgeschottet habe. Eine Pause brauchte. Puh… Was für eine Woche.

Weil ich meine Arbeit liebe, habe ich nicht diese typische „Monday-Anxiety”, also die Angst am Sonntagabend, dass der Montag naht. Aber mit der nervenzehrenden Wahl letzte Woche auf die sich weiter negativ darstellende Wohnungssituation. Da hörte ich mich am Wochenende zu meinem Mann sagen: Ich brauche eine Pause.

Wo ist die Pausetaste?

Gerade in diesem Jahr mit der aktuellen Situation, gepaart mit einem Wohnungsfiasko, das ich niemandem wünschen würde, da bräuchte ich mein liebstes Hobby, das Reisen, so sehr als Ausgleich. Als sich letzte Woche wieder alles zuspitzte, da sehnte ich mich so sehr nach: Einfach in die Sonne fliegen. Die Pausetaste drücken.

Da das gerade aus diversen Gründen nicht möglich ist, bin ich heute langsamer in die Woche gestartet. Habe nicht sofort Content in die Welt getragen. Etwas hinter den Kulissen gearbeitet und mir auch richtige Pausen gegönnt. Mit meinem Buch und dem iPhone außer Reichweite. Ich brauchte das. Vor allem, da Arbeit auch gern mal das Wochenende bestimmt. Gestern wachte ich auf und dachte sofort an eine Kooperation, die gepostet werden musste. Weil es natürlich sinnvoll ist, da Ihr sonntags viel mehr Zeit für meinen Content habt. Da gab es dann eben heute zwischendurch an einem Montag kurz einen Klick auf die Pausetaste.

Was war das für eine Woche?

Nachdem ich anfangs bei der Wahl dauernd die Auszählungen aufrief und ständig am Handy war, machte ich nach ein paar Stunden Schluß damit. Schließlich weiß ich am besten, wie ein ständiger News-Livestream zu Stress führen kann.

Ehrlicherweise war ich zunächst schockiert als ich Mittwochmorgen aufwachte und dachte: „Oh nein, das wird wie vor vier Jahren.” Und jetzt? Jetzt traue ich mich nicht (Schuld ist sicher das Hoffen und Bangen mit unserer Wohnung und sowieso dieses Jahr) mich so richtig erleichtert über das Ergebnis zu freuen. Weil da eine kleine Stimme in mir ist, die sagt: „Warte mal ab, was da noch alles kommen kann.” So wie wenn ich ganz tolle große Aufträge in Aussicht habe und erst so richtig vor Freude strahlen kann, wenn von beiden Seiten die Unterschrift unter dem Vertrag steht. Freude ist da, aber die richtige Erleichterung, die kommt wohl noch später.

Warum mich die Wahl so mitnimmt? Weil sie mehr ist als nur eine reine US-Wahl ist, sondern auch für die Welt bedeutend. Und weil meine Familie in den USA sehr dafür gekämpft hat, dass das Wahlergebnis diesen Lauf nimmt und Biden am Ende vorne steht.

Und dann kam noch der Schock aus Wien und die erste Woche im „Lockdown Light”. Gerade brauchen wir alle viel Kraft in diesen schwierigen Zeiten. Ich fühle so sehr mit allen.

Ich werde noch zum Spaziergang-Influencer

Wenn ich von Euch bei Instagram Bilder geschickt bekomme von Eurem Herbstspaziergang, dann freue ich mich immer so richtig. Weil ich dann das Gefühl habe, wir nutzen den Einfluss der Social Media Welt so richtig positiv.

Mein Mann hat am Wochenende einen tollen Ort am Deich mit ganz vielen grasenden Schafen gefunden, wo wir einen ganz besonders schönen, sonnigen Spaziergang gemacht haben. Danach waren wir noch bei einem Hofladen und haben selbstgemachte Quittenmarmelade und frische Äpfel gekauft.

Am Sonntag haben wir dann nach längerer Zeit liebe Freunde zum Spaziergang durch Hamburg wiedergetroffen. Jedes Mal haben wir so eine gute Zeit und ich freue mich immer so mit ihnen Zeit zu verbringen.

Gerade sind es diese kleinen Dinge, die mir so viel geben. Aber ich gebe auch ehrlich zu: Ich brauche bald eine ruhigere Zeit und ein Ende mit dem Wohnungschaos so sehr. Nach einem halben Jahr nicht mehr „zu Hause” und mit ständigem Ärger und Druck machen nagt alles schon sehr an mir.

Was war auf Sue Loves NYC so los?

Ich habe wieder einen „Essen bestellen in Hamburg” Artikel geschrieben. Es ist so wichtig, dass wir unsere Gastronomie in dieser schwierigen Zeit unterstützen.

In der Life at 30 Kolumne ging es auch um meine armen Nerven. Und ich habe Euch in einem Artikel über Stressbewältigung verraten, wie Ihr Euch mit einem Lächeln austricksen könnt.

Habt eine gute Woche! Und denkt an meine Affirmation für diese Woche (Findet Ihr immer montags in den Instagram Stories)

Ich muss mir Pausen nicht erst verdienen.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.