Heiraten im Frühling: Tipps für Deine Frühjahrshochzeit

In: Hochzeit
suelovesnyc_heiraten_im_fruhling_fruhjahrshochzeit heiraten im Frühling Frühjahrshochzeit

Heiraten im Frühling – kann einfach wunderschön sein. Deshalb habe ich Tipps für Eure Frühjahrshochzeit recherchiert. Und kam dabei richtig ins Schwärmen.

Wir haben uns für unsere Hochzeit in Hamburg vor 1 1/2 Jahren (wow – wie die Zeit vergeht) für eine Sommer-Hochzeit im August entschieden. Und hatten so richtig, richtig Glück mit dem Wetter. Heiraten im Frühling stelle ich mir aber auch wunderschön vor. Und weil für Euch der Wunsch nach diesem spezifischen Hochzeits-Artikel aufkam, will ich dem natürlich nachgehen.

Aus eigener Erfahrung kann ich natürlich nicht viel zu einer Frühjahrshochzeit sagen, aber deshalb habe ich umso genauer für Euch recherchiert.

Heiraten im Frühling – Hier sind Tipps für Deine Frühjahrshochzeit

#1 Auf die richtige Location kommt es an

Im Frühling kann das Wetter noch sehr unsicher sein. Ein Wintergarten oder eine überdachte Terrasse ist für eine Frühjahrshochzeit perfekt. Ein schöner Garten, in dem gerade alles anfängt zu blühen, kann einfach traumhaft sein. Abends kann es aber noch kühl sein, deshalb an Heizpilze für die Terrasse denken, oder ohnehin einfach alles nach drinnen verlagern.

#2 Mit Frühlingsblumen dekorieren – in Hülle und Fülle

Im Frühling darf die Blumendeko ruhig bunt und frisch sein. Ich würde hier nicht auf weiße klassische weiße Rosen setzen. Tulpen, Gänseblümchen – kleine Sträuße, die aussehen wie frisch im Garten gepflückt passen super zur Stimmung. Und: Mehr ist mehr! Die typischen Frühlingsblumen sind nicht so teuer, da kann man die Location auch richtig üppig mit Blumen schmücken.

Psst… Ab Mai blüht auch die Hochzeitsblume für Brautstrauß und Co.: Die Pfingstrose. So schön! Ich hatte sie auch in meinem Brautstrauß.

#3 Nur weil Frühling ist muss nicht alles pastellfarben sein

Wenn Ihr Pastell liebt: Go for it! Aber nur weil Frühling ist, müsst Ihr nicht alles in zartem Rosé halten. Ihr wollt lieber strahlendes Gelb? Hier gibt es nicht nur die perfekten Frühlingsblumen, sondern auch die passende Deko in Kombination mit Weiß. Nur nicht denken: Eine Frühjahrshochzeit muss aber so oder so aussehen, nur weil Frühling ist.

#4 Auch beim Essen auf Frische und regionales Saison-Gemüse und -Obst setzen

Nach dem Winter freuen sich alle auf frisches Essen. Mein Tipp: Ein Salat zur Vorspeise statt warmer Suppe. Und frisches Obst fürs Dessert. Falls Ihr ab Mitte April heiratet, dann haben Spargel und Erdbeeren Saison. Super für Euer Menü! Und jeder wird nach dem Winter ganz heiß auf Euer frisches Frühlingsmenü sein.

#5 Beim Brautkleid eine Layering-Option haben

Es kann Euch niemand versprechen, wie der Frühling in Eurem Hochzeitsjahr sein wird. Von Hitze bis Schnee war in den letzten Jahren alles dabei. Deshalb sollte Euer Brautkleid unbedingt eine Layering-Option haben. Was ich damit meine? Kein Oldschool-Satin-Jäckchen. Es gibt wunderschöne Spitzentops mit langen Ärmeln, die beispielsweise über Euer Spaghetti-Trägerkleid gezogen werden können. Oder coole Oberteile, die für kältere Stunden des Tages Eurem modern geschnittenen Brautkleid einen coolen Top-und-Rock-Look geben. Achtet einfach beim Brautkleid-Kauf auf solche Optionen. Die sorgen übrigens auch noch einmal für Abwechslung bei der Hochzeitsfotografie.

Würde ich im Frühling heiraten, dann würde ich mir den Mai aussuchen. Hier kann – auch hier im Norden – schon schönes warmes Wetter sein. Und man hat Anfang des Jahres noch genug Zeit für die Vorbereitungen und hat an Weihnachten keinen Hochzeitsplanungs-Stress. Im Mai könnt Ihr auch sicherer den Empfang oder eine Zeremonie draußen planen – und eher auf beheizte Zelte bei schlechterem Wetter setzen. Aber: Auch dann Locations frühzeitig buchen. Ihr werdet überrascht sein, vom Run der schon Anfang des Sommers auf die Locations herrscht.

Und nie meinen wichtigsten Hochzeitsartikel vergessen, das absolute Hochzeits-No-Go: „Das macht man so“.

Bild: Unsplash.com


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen