Hochzeit: Der wichtigste Tipp für die Ehe

In: Hochzeit
tipp für die ehe hochzeit_tipp_fur_die_ehe_suelovesnyc

Der wichtigste Tipp für die Ehe? Okay, Tipps fallen mir gleich mehrere ein. Aber dieser Rat ist meiner Meinung nach am wichtigsten.

Gerade beginnt wieder langsam die Hochzeitssaison. Letzte Woche trudelte bei uns auch die zweite Einladung für die Hochzeit 2019 ein. Unsere eigene Hochzeit liegt jetzt schon fast zwei Jahre zurück. Das ist wirklich verrückt, ich erinnere mich noch an jedes Detail, als hätten wir gestern erst geheiratet.

Der wichtigste Tipp für die Ehe, den ich jedem Brautpaar vor der Hochzeit gern geben würde?

Witzigerweise habe ich für die Hochzeitsfeier bzw. Hochzeitsplanung an sich tausend Tipps von bereits verheirateten Freunden bekommen. Für den einen Tag. Für die Jahre danach gar nicht so viele. Und dabei ist der Hochzeitstag natürlich wunderschön, aber eigentlich kommt es doch darauf an, dass man sich verspricht, den Rest des Lebens miteinander zu verbringen. Bei uns lag es aber sicher daran, dass wir schon jahrelang zusammen waren und zusammengewohnt haben. Da dachten sicher alle, wir wissen wie der (Beziehungs-)Hase läuft.

Meine Mutter antwortet häufig auf die Frage nach ihrer glücklichen langjährigen Ehe: „Wir haben uns nur die Hälfte der Zeit gesehen. Das ist das Geheimnis.“ Das war natürlich nur Spaß. Trotzdem schwingt da auch ein Rat mit: Dem andern seinen Freiraum gönnen. Finde ich wahnsinnig wichtig.

Nach knapp zwei Jahren Ehe und gefühlt 58 Jahren Beziehung (haha eigentlich sind es „nur“ 11 Jahre), finde ich aber einen Tipp für die Ehe noch wichtiger…

Redet miteinander! Besprecht wichtige und unwichtige Dinge. Kommunikation ist für mich der Schlüssel zu jeder guten Beziehung.

Damit meine ich jetzt nicht, dass Ihr alles bis ins Kleinste „zerreden“ müsst und à la Bachelor-Staffel ständig nur über Eure Gefühle zueinander sprechen. Wie furchtbar! Das wäre nicht nur den meisten Männern zu viel, sondern mir definitiv auch.

Aber die meisten Konflikte entstehen doch immer, wenn man nicht richtig miteinander spricht. Gerade im stressigen Alltag sollte man sich trotzdem kurz die Zeit nehmen, Dinge, die einen beschäftigen auch wirklich anzusprechen. Und zwar beim Partner selbst – und nicht bei Freundinnen, der Mutter oder anderen.

Dann ist eine Kleinigkeit nicht nur schnell geklärt, man erwartet vom andern auch keine hellseherischen Fähigkeiten. Die hatte Euer Mann vor der Hochzeit doch auch noch nicht, oder?

Ihr seid gerade mitten in der Hochzeitsplanung? Hier findet Ihr ganz viele Tipps!

Bild: Unsplash


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen