5 Vielflieger-Tipps für Deine Flugreise

In: Travel
Vielflieger-Tipps Flugreise suelovesnyc_susan_fengler_blog_vielflieger_tipps_flugreise

Ich habe zwar keinen „Frequent Traveller” Status, trotzdem sitze ich mehrmals im Monat im Flugzeug. Hier sind deshalb heute Vielflieger-Tipps für Deine Flugreise!

Wenn gerade kein Flug-Chaos herrscht, dann fliege ich eigentlich sehr gern. Ich habe keine Flugangst und liebe sogar längere Flüge. Warum? Da kann ich mit guten Filmen mal so richtig abschalten. Keiner will etwas von mir, die Welt hat einmal Pause. Ihr seht schon, ich bin nicht unbedingt ein Fan von W-Lan an Board.

Diesen Monat fliege ich jede Woche mehrmals und da sind mir wieder ein paar Tipps eingefallen, die ich gern mit Euch teilen möchte.

Hier sind meine Vielflieger-Tipps für Deine Flugreise!

#1 Die Security Schlange austricksen

Security-Schlangen können richtig nerven, vor allem, wenn man es eilige hat, weil das Boarding bald beginnt. Mein Tipp: Orientiere Dich links. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die meisten Menschen sich nach rechts orientieren. Zum Glück hat das nichts mit der politischen Gesinnung zu tun, sondern damit, dass es viele Rechtshänder gibt. Also mal schauen, ob die linke Kontrolle nicht ganz so voll ist. Und immer den Business-Leuten hinterher. Die sind meist fix, weil routiniert.

#2 Wasser für den Flug im Duty Free kaufen

Was ich immer mache, bevor ich zum Gate laufe? Wasser im Duty Free Shop kaufen. Ist oft fast um die Hälfte günstiger als in den Shops und Restaurants. In Hamburg 2 Euro, in München waren es glaube ich 1,73 Euro. In den Mini-Restaurants habe ich Wasser selten unter 3 oder 3,50 Euro gesehen.

#3 Die Kopfhörer nicht vergessen

Selten ärgere ich mich auf Flugreisen so sehr, wie über vergessene Kopfhörer. Da helfen Serien auf dem iPad oder Musik auf dem Smartphone nämlich gar nichts, wenn man keinen Ton dazu hören kann…

#4 Selbst bei 1-Tages-Flügen das Wichtigste in die Handtasche packen

Häufig fliege ich für einen Job morgens los und komme abends in Hamburg wieder am Flughafen an. Gerade letzte Woche passierte es jedoch, dass der letzte Abend-Flug wegen eines Gewitters annulliert werden musste. Ich musste übernachten. Hatte zum Glück aber meine wichtigsten Medikamente und Co. in der Handtasche dabei. Pille, Medikamente, Deo (und möglichst eine frische Unterhose) einfach in die Handtasche packen zur Sicherheit.

#5 Nutzt Apps und mobile Dienste

Ja, ich weiß: digitaler Datenschutz und so. Allerdings konnten mir die digitalen Services der Fluglinien schon oft richtig weiterhelfen. Ich gebe immer meine Handynummer beim mobile Check-In an und bekomme so direkt Infos zu meinem Flug. War zum Beispiel nicht schlecht, dass ich nicht erst am Flughafen merkte, dass mein Flug annulliert wurde. Nach der SMS konnte ich schon einmal mit einer Freundin wegen der Übernachtung sprechen. Und über Gate-Änderungen werde ich direkt im Wallet informiert und nicht erst beim Blick auf die Anzeige. Wenn es am Flughafen einmal schnell gehen muss, einfach unschlagbar.

Habt einen guten Flug! Ich hoffe meine Vielflieger-Tipps helfen Euch ein bisschen beim nächsten Urlaub.

Bild: Schnappschuss von unserer Landung auf den Seychellen im November. So einen Blick auf den „Flughafen” hatte ich vorher noch nie.



2 comments

  • Christine

    June 13, 2018 at 11:54 am

    Früher fand ich Fliegen aufregender und abenteuerlicher, heute irgendwie nicht mehr so. Im Gegenteil, ich habe auch bei jedem Flug ein schlechtes Gewissen wegen des Klimas. Ist das bei Dir nicht so? Vor allem, wenn das mehrmals im Monat ist …. Das denke ich bei Bloggern/Vloggern/etc. öfter, noch dazu kommen bei vielen mehrere private Fernreisen pro Jahr. Das ist kein Vorwurf, ich frage mich einfach, ob auch über die Nebenwirkungen nachgedacht wird..? :-/

    Reply

  • Susan Fengler

    June 13, 2018 at 12:46 pm

    Hi Christine,
    ist gerade nur eine sehr flugreiche Phase bei mir. Ist nicht immer so, sonst wäre ich auch Frequent Traveller. Versuche auch häufig die Bahn zu nehmen. Bei HH-Paris für einen Tag ist das aber zum Beispiel nicht möglich. Das ist leider bei meinem Job so – aber es ist wichtig, dass man achtsam mit diesem Thema umgeht. Und ich finde es gut, dass Du Dir auch darüber Gedanken machst.
    Liebe Grüße
    Susan

    Reply

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen