Weekly Update: Von Schnee-Freude bis Fassungslosigkeit

In: Lifestyle
suelovesnyc_schnee_in_hamburg_susan_fengler_Stadtpark_hamburg

Schnee in Hamburg und dazu ganz viel Sonne! Zu diesem „Auf” gab es aber in den letzten Tagen auch wieder ein passendes „Ab”.

In den letzten Tagen gab es mal wieder eine Gefühlsachterbahn. Das hat mich gleich an eine Kolumne erinnert, die ich letztes Jahr im ersten Lockdown geschrieben habe. Die letzten Tage? Fehlende Energie vs. Glücksmomente im Schnee. Und dann habe ich mich Ende der Woche auch noch einmal richtig geärgert.

Schnee in Hamburg!

Wie kleine Kinder haben wir am Freitagabend vor dem Schlafengehen gehofft, dass der Schnee am nächsten Morgen noch da ist. Und das war er! Wir wohnen sehr nah am Stadtpark und sind gleich nach dem Frühstück am Samstag raus in den Schnee und in die Sonne. Es war sowas von herrlich! Besonders schön, war es einigen Hunden beim Herumtollen im Schnee zuzusehen. Besonders ein kleiner Corgi hat uns noch das ganze Wochenende immer wieder zum Lachen gebracht, weil er im Schnee so auf uns zugeflogen kam. Googelt mal „Flying Corgi”, dann wisst Ihr, was ich meine, und versüßt Euch sowas von den Montag.

Die Zeit im Schnee mit der Sonne im Gesicht tat sowas von gut. Das kann ich fast nicht in Worte ausdrücken.

Wo ist die Energie?

Vor dem tollen Schnee-Wochenende, war ich allerdings auf der Suche nach Energie. Mir fehlt das Erleben, das mich vor Kreativität und Energie (auch beruflich) geradezu los sprudeln lässt. Und darüber habe ich letzte Woche auch eine sehr, sehr ehrliche Life at 30 Kolumne geschrieben.

Außerdem hatte ich einige Gespräche über fehlende Antriebslosigkeit und Motivation in meinem Umfeld geführt. Vielleicht schreibe ich dazu in den nächsten Tagen auch noch einmal eine ausführliche Kolumne oder einen Artikel. Würde Euch das interessieren?

Übrigens passend dazu ist auch meine Wochen-Affirmation.

Ich bin gut genug. Auch wenn ich nicht produktiv bin.

Denkt bitte nie, dass Euer Wert von Euren Leistungen abhängt.

Fassungslosigkeit – Haben wir aus der Black Lives Matter Bewegung nichts gelernt?

Zum Ende der Woche war ich richtig fassungslos, als ich Ausschnitte aus „Die Letzte Instanz”, einer WDR Talkshow, sah. Ein Talk über Rassismus mit ausschließlich weißen Gästen? Und dann noch rassistische Äußerungen und absolut unpassendes „Lustigmachen”. Ich war nicht nur entsetzt, dass aus dem BLM Jahr 2020 scheinbar nicht gelernt wurde, dass man Rassismus mit den Menschen besprechen sollte, die ihn auch wirklich tagtäglich erleben. Sondern die Art und Weise dieses Talks und die Frechheit ihn als Wiederholung aus dem Ende letzten Jahres noch einmal auszustrahlen. Und das von den öffentlich rechtlichen.

Aus der Sicht einer ehemaligen Redaktionsleitung bei einem Verlag, frage ich mich (übrigens genau wie Hadnet auf Instagram), wie die Sendung so überhaupt ausgestrahlt wurde. Hat niemand aus der Produktionsleitung gedacht: „Oh da hat die Janine jetzt aber ganz schönen Bullshit erzählt. Und dieser ganze Talk geht ja voll in die falsche Richtung. Sollten wir das so senden?” Ganz abgesehen davon, dass die Äußerungen der Gäste sowas von daneben waren. Obwohl man von einigen auch ehrlicherweise nicht viel mehr erwarten konnte. Wie kann man eine Sendung konzipieren, in der über Rassismus diskutiert wird, und niemanden einladen, den das Thema wirklich betrifft?

Liebe Medien, sucht doch bitte den Austausch mit Personen, die wirklich etwas über Diskriminierung zu sagen haben. Versucht in diesem Austausch zu lernen und nicht „über andere zu reden”. Und bietet so auch im TV einen richtigen Mehrwert. Vor allem auf Sendern, die doch normalerweise einen größeren Anspruch als Trash TV haben.

Und das war auf Sue Loves NYC so los

Über die sehr ehrliche Life at 30 Kolumne über das Vermissen des Erlebens habe ich ja oben schon ein paar Worte verloren. Viele schrieben mir, dass es ihnen auch so geht. Ich freue mich immer sehr über den Austausch mit Euch.

Außerdem habe ich passend zu den vielen Abenden zu Hause kreative „Pimp my Pizza”-Ideen geteilt. So lecker und so einfach umzusetzen!

Und mein Artikel über Feel Good Serien kam wahnsinnig gut bei Euch an. Habt Ihr übrigens auch den neuesten Beauty Artikel über Hyaluronsäure mit einem absoluten Lieblingsprodukt gesehen? Hier lang!

Ich wünsche Euch eine gute Woche!


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.