Weekly Update: Das Beste draus machen

In: Lifestyle
das beste draus machen suelovesnyc_Blogger_journalist_hamburg_ostsee_kuhlungsborn_kuehlungsborn_iris_von_arnim_canada_schal_pink_das_beste_draus_machen_weekly_update

Meine letzte Woche fing mit Motivation suchen im Home Office an und endete mit einem Wochenende an der Ostsee. Und das begann ganz anders als erwartet. Manchmal muss man das Beste draus machen…

Ich gebe zu: Der Start ins neue Jahr hätte für mich ein wenig besser laufen können. Im Home Office hatte ich das Gefühl mich wie eine Schildkröte voran zu bewegen. Und mein Ostsee-Entspannungs-Wochenende war leider auch nicht so perfekt wie erhofft. Dafür habe ich schon jetzt ein wichtiges Learning für mich und Euch.

Das erste Learning für 2018: Das Beste draus machen

Workworkwork: Lief irgendwie schleppend meine erste Arbeitswoche. Lag aber vielleicht auch daran, dass so viele Businesspartner ohnehin noch im Urlaub waren. Irgendwie war nach der Weihnachtspause noch die Luft raus. Ich erledigte zwar die wichtigsten Dinge, aber alles etwas „schildkrötig” langsam.

Wellness-Wochenende: Da kam mir unser Wellness-Wochenende an der Ostsee wie gerufen. Nochmal herrlich entspannen, Sauna, Spaziergänge am Meer. War auch sehr schön, aber leider nicht so perfekt wie gedacht.

Pech: Ich habe häufiger Probleme mit meinem Magen und war letzte Woche so happy, da ich auf einem guten Weg war. Ja, bis ich dann Freitagabend im Restaurant an der Ostsee ein Stück Hähnchen bekam, das leider noch nicht richtig durchgebraten war. Merkte ich erst nach zwei Bissen. Und das war für meinen Bauch schon zu viel. Freitag war noch alles gut mit entspannen in der Sauna – ab Samstag hieß es dann wieder: Bauchweh. Manchmal hat man aber auch wirklich Pech… Falls jemand übrigens das perfekte natürliche Magen-Mittel weiß – immer her mit Euren Tipps.

Learning: Für meinen Bauch Pech, für meinen Kopf gut. Denn dadurch hatte ich auch mein erstes Learning diesen Jahres. Ihr seht, ich versuche dank Hygge und Co. jetzt auch immer das Positive zu sehen. Lieber Bauchweh am Strand als Bauchweh zu Hause. Und es hätte mich auch schlimmer erwischen können. Unsere Strandspaziergänge konnten wir trotzdem machen und Sonntag kam sogar wunderschön die Sonne raus. Und statt noch einmal Sauna gab es eben eine ganze Serien-Staffel – und einfach mal nichts tun. Okay, kulinarisch war das Wochenende für mich kein Highlight – aber hey, an Weihnachten gab es genug tolles Essen.

The happiest people in life don’t have it all. They just make all the best of what they have now.

Serien-Tipp: Auch ohne Bauchweh-Zwischenfall bei mir hätten wir uns am Wochenende wohl nicht von dieser Serie losreissen können. „The Sinner” mit Jessica Biel ist in etwa so wie meine Lieblingsthriller als Serie. Anders als bei Tatort und Co. weiss man selbst als Thriller-Fan nicht, was als nächstes passieren wird. Kennt Ihr ähnliche Serien? Ich brauche mehr!

Habt eine schöne Woche! Meine startet jetzt mit Kamillentee und E-Mails. Dafür habe ich mir fest vorgenommen früh Feierabend zu machen und mich meinem neuen Roman zu widmen. Statt mich wegen des Bauchwehs zu ärgern, einfach das Beste draus machen. Mein Dad hat mir „Caught” von Harlan Coban ausgeliehen – und ich bin nach ein paar Seiten schon mitten drin im Thriller.



2 comments

  • Sarah

    January 9, 2018 at 12:31 am

    Ich brauche auch ähnliche Serien. 😀 The Sinner war sooo gut!

    Reply

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen