Hochzeit planen: Was Dir niemand sagt

In: Lifestyle
hochzeit planen suelovesnyc_susan_Fengler_sue_loves_nyc_hochzeit_planen_hochzeitsplanung

Ich bin mittlerweile mittendrin in der Hochzeitsplanung. Was Dir über das ganze Hochzeit Planen aber keiner vorher sagt? Verrate ich heute!

Klar, am Anfang gab es auch einen Tag mit Pinterest-Inspiration, aber wenn man mich beschreiben sollte, dann bin ich wohl die pragmatische Braut. Ich brauche weder Tauben noch Kutsche. Und ein Hochzeitsscrapbook mit Ausrissen aus Zeitschriften habe ich auch immer noch nicht.

Langsam stecke ich allerdings trotzdem tiefer in der Hochzeitsplanung und kann Euch deswegen mittlerweile ein paar Erfahrungen weitergeben.

Hochzeit planen: Das sagt Dir vorher niemand

#1 Keiner wird auf Deine erstellte E-Mail-Adresse antworten

Okay, vielleicht ist „keiner” etwas überspitzt formuliert. Aber eigentlich nur Deine Tante und die Freunde, die selbst vor kurzem geheiratet haben. Die wissen nämlich wie schwierig es ist, bei Anrufen, WhatsApp und Co. noch den Überblick zu behalten. Dein bester Freund bei der Hochzeitsplanung: Eine Google Doc Tabelle, auf die beide zugreifen können. Wir haben da hinter den Namen direkt die Zusagen oder Absagen plus Personenzahl notiert.

#2 Hochzeitsfotos sind nicht gleich Hochzeitsfotos

Bei jedem Thema kommen 100 neue Fragen auf Dich zu. Zum Beispiel bei den Hochzeitsfotos. Klar, einen Fotografen zu engagieren macht Sinn. Aber willst Du eine Begleitung über den ganzen Tag, also eine Hochzeitsreportage? Oder nur ein Shooting? Und sollen die Bilder eher hell, fast überbelichtet sein, oder eher moody und dunkler? Diese Fragen sollte man sich schon stellen, bevor man den Fotografen sucht.

#3 Du brauchst Deine Mutter nicht nach der Geburtsturkunde suchen lassen

Irgendwie dachte ich immer: Hoffentlich findet Mama für die Hochzeit noch die Geburtsurkunde. (Hat sie übrigens tatsächlich – Respekt!) Bringt aber gar nichts. Die „Abschrift aus dem Geburtenregister” muss nämlich ohnehin neu beim Standesamt beantragt werden. Hier erfahrt Ihr mehr über die Standesamt-Unterlagen!

#4 Manchmal sind die Schuhe zum Kleid schwieriger zu finden, als das Brautkleid selbst

Unterschätzt die Schuh-Frage bei der Hochzeit nicht. Schließlich wollt Ihr Eure Pumps doch nicht à la Cinderella auf der Stufe verlieren. Spaß beiseite: Denkt unbedingt auch an die Location und Eure Feier. Bei schönem Wetter im Garten heiraten und mit den Traumstilettos alle zwei Meter steckenbleiben? Nicht so toll. Außerdem sollten die Schuhe immer zum Kleid anprobiert werden, weil es sonst schnell mal zu kurz oder lang sein kann.

#5 Du wirst viel Geld ausgeben für Dinge, mit denen Du null gerechnet hast

Bei mir war es ein recht hoher Betrag für Gastgeschenke. Also irgendetwas, das auf dem Tisch am Platz liegt und mit ein bisschen Glück vom Gast dort nicht einfach liegengelassen wird, sondern als Erinnerung mitgenommen. Vielleicht hätte ich doch die M&Ms nehmen sollen… Da hätten wir übriggebliebene Päckchen einfach wochenlang auffuttern können.

Und last but not least…

#6 Sobald Du einen Punkt abgehakt hast, tauchen fünf neue auf

Immer wenn Du gerade denkst: Okay, Location – check, Kleid – check, Fotografin – check und eigentlich sagen willst „läuuuft”, genau dann fallen Dir tausend neue Dinge ein. Eins kannst Du nach der Hochzeitsplanung auf jeden Fall super: schnell Entscheidungen treffen. Hochzeit planen kann so lehrreich sein… Aber bei allem bitte unbedingt das hier nicht vergessen.

Pic: Kaviar Gauche Brautkleider beim Prag PR Press Day



3 comments

  • Patricia

    March 10, 2017 at 12:19 pm

    Hahaha, sehr gute Punkte. Mit den Schuhen ging es mir genauso. Danach habe ich viel länger gesucht als nach dem Kleid.

    Reply

  • Verena

    March 22, 2017 at 6:22 pm

    Liebe Sue,
    ich stimme dir in allen Punkten sehr zu . Wenn du viel für die Gastgeschenke ausgegeben hast, dann empfehle ich dir, dass du in die Speisekarte schreibst oder das jemand sagt “bitte xy einpacken – es ist ein Geschenk”. Unsere Gäste dachten teilweise, es gehöre zur Deko etc. und manche haben die Gastgeschenke daher nicht mitgenommen (nein, ein Sticker mit “Für dich” hat nicht gereicht). 😉

    Liebe Grüße und eine wunderschöne Hochzeit für euch
    Verena

    Reply

  • Susan Fengler

    March 23, 2017 at 11:18 am

    Hi Verena – das ist ein sehr guter Tipp – danke!

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares