Hochzeitsfotograf Hamburg: Das hilft bei der Suche

In: Lifestyle
Hochzeitsfotograf Hamburg Suelovesnyc_susan_fengler_blog_hochzeitsfotograf_hamburg

Wenn Du bei Google Hochzeitsfotograf Hamburg eingibst, dann wirst Du erst einmal erschlagen. Was Dir bei der Suche nach Deinem Fotografen hilft?

Was ich bei der Hochzeitsplanung definitiv gelernt habe? Hochzeitsfotografie ist nicht gleich Hochzeitsfotografie. Eigentlich denkt man zunächst ganz naiv: Naja, die wichtigsten Momente hätte ich gern als Foto. Und vielleicht noch ein bisschen was von der Deko als Erinnerung. Ach ja und natürlich ein paar Gruppenbilder. Aber es geht vor allem auch um den Stil der Fotos.

Hochzeitsfotograf Hamburg: Das hat mir bei der Suche geholfen

Der einfachste Tipp: Schaut bei anderen. Mir hat der etwas dunklere Bohemian-Look der Hochzeitsfotos meiner lieben Freundin Mirjana sehr gut gefallen. Also habe ich bei ihrer Hochzeitsfotografin angefragt. Und die hat mir dann unsere Hochzeitsfotografin Katrin Stroz empfohlen.

Natürlich spielt das Budget aber auch eine große Rolle. Bei Eurer Hochzeitsfotograf Hamburg Google-Suche fiel Euch sicher schon auf, dass man auch mal 5000 Euro für eine Hochzeitsreportage zahlen kann. Bei uns war klar: Natürlich wollen wir schöne Bilder, aber über 2000 Euro für die Fotos zu bezahlen, das ist uns einfach zu viel.

Moody dark oder helle zarte Bilder?

Für mich die wichtigste Frage, die Ihr Euch vor der Buchung des Hochzeitsfotografen stellen solltet. Wollt Ihr, dass die Bilder atmosphärisch eher dunkel sind oder wollt Ihr ganz viel Licht bei Euren Hochzeitsbildern. Jeder Hochzeitsfotograf hat seinen Stil – bei einigen mehr oder weniger ausgeprägt. Zu uns passten die dunkleren moody Bearbeitungen besser, das ist aber schlicht und einfach Geschmackssache.

Hier habe ich einen direkten Vergleich für Euch von unseren eher dunklen Bildern und dem hellen Style, das macht zum Beispiel meine liebe Bekannte Jennifer März ganz wunderbar.

It’s Friday and the sun is shining! What a lovely day to have a fabulous day 👏🏼💛

Ein Beitrag geteilt von Jennifer März (@jennifermaerz) am

Noch ein Tipp von mir: Überleg Dir vor der Hochzeit genau, welches Foto Dir besonders wichtig ist und sprich mit Deinem Hochzeitsfotografen detailliert darüber. Er oder sie (!) kann nicht wissen, dass Du eine ganz besondere Beziehung zu einigen Gästen hast und unbedingt Momente mit Ihnen festgehalten haben möchtest.

Und: Die schönsten Bilder zeigen Deine wahren Emotionen. Also nicht stramm stehen und Lippen aufeinander pressen. Sondern lachen, tanzen, glücklich sein. So entstehen die schönsten Bilder.

Bild: Plan Liebe



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares