Hochzeit: Welche Unterlagen fürs Standesamt?

In: Lifestyle
Unterlagen fürs Standesamt hochzeit_heiraten_unterlagen_standesamt_suelovesnyc_susan_fengler_hamburg

Heiraten ist natürlich auch mit ein wenig Papierkram verbunden. Um Euch das alles zu erleichten, gebe ich Euch heute einen Überblick darüber, welche Unterlagen fürs Standesamt benötigt werden.

Sorry an die Nicht-Hochzeitsinteressierten. Gerade jetzt in der Phase der Hochzeitsplanung beschäftigt mich das Thema Heiraten natürlich und kommt auch hier auf dem Blog häufig vor. Ich hoffe einfach, dass ich Euch durch meine Erfahrungen alles ein wenig erleichtern kann.

Diese Woche haben wir unsere standesamtliche Trauung angemeldet und das war schon ein besonderes Gefühl. Jetzt ist alles ganz offiziell in die Wege geleitet.

Für die Anmeldung braucht Ihr diese Unterlagen fürs Standesamt

Bevor Ihr zu Eurem Standesamt losstürmen könnt, um einen Termin auszumachen, müsst Ihr aber erst einmal die Unterlagen sammeln. Wenn Ihr wie wir ledig seid (also noch nicht geheiratet habt), dann ist das eigentlich ganz easy.

Diese Unterlagen braucht Ihr fürs Standesamt, wenn Ihr beide aus Deutschland kommt, ledig seid und dort wohnt, wo Ihr Euch auch beim Standesamt anmeldet:

#1 Personalausweis oder Reisepass

Am besten habt Ihr einfach beide Euren Personalausweis dabei. Wenn Ihr mit dem Reisepass kommt, dann braucht Ihr noch eine Meldebescheinigung (weil dort ja nicht Eure Adresse drauf steht). Die Meldebescheinigung ist mit Perso nicht nötig, falls Ihr Euch in dem Standesamt Eures Stadtviertels anmeldet. Das kann der Standesbeamte vor Ort einsehen und bei der Anmeldung erledigen.

#2 Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister

Zuerst denkt man immer, Mama muss mal schnell die Geburtsurkunde heraussuchen. Das bringt Euch aber gar nichts. Für die Anmeldung im Standesamt braucht Ihr nämlich eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister, die nicht älter sein darf als sechs Monate. Wo Ihr die bekommt? Ruft einfach beim Standesamt der Stadt, in der Ihr geboren wurdet, an. Eine solche Urkunde kostet 12 Euro. In Heidelberg ging das ganz easy per Telefon und es wurden einfach im Brief mit der Urkunde die Kontodetails mitgeteilt. In Heppenheim war das alles ein wenig komplizierter und man musste erst eine Kopie des Persos schicken und das Geld vorab überweisen. Ist wohl je nach Standesamt ein wenig unterschiedlich.

#3 Vollmacht, falls einer von beiden nicht mit zur Anmeldung kommt

Falls Ihr es nicht schafft, zusammen zum Standesamt zu gehen, dann kann einer von beiden auch einfach eine Vollmacht ausfüllen. Diese nennt sich Vollmacht zur Anmeldung der Eheschließung. Ihr findet sie auf der Website Eurer Stadt. Die für Hamburg gibt es hier.

Bei der standesamtlichen Trauung braucht Ihr übrigens gar keine Trauzeugen, wie so oft angenommen. Ihr könnt auch einfach zu zweit hingehen. Falls Ihr allerdings Trauzeugen mitnehmen möchtet, dann müssen die auf jeden Fall Ihren Personalausweis dabei haben.

Achso, natürlich gibt es auch hier Kosten (wie bei allem, das mit einer Hochzeit zu tun hat). Der ganze Anmeldeprozess (ohne die vorab angeforderten Unterlagen fürs Standesamt) hat mit Ledigkeitsbescheinigung usw. bei uns in Hamburg 98 Euro gekostet. Dafür steht der Termin jetzt fest und Ihr bekommt ihn natürlich auch noch einmal schriftlich (als würdet Ihr diesen Termin vergessen…).

Bild: Fabijan Vuksic



2 comments

  • Tani

    March 21, 2017 at 10:28 am

    Der Punkt mit der beglaubigten Abschrift der Geburtsurkunde ist äußerst interessant. Das habe ich nämlich vor ca. 1 Jahr für meine Namensanpassung (einen ausländischen Namen “verdeutschen” sozusagen) benötigt. Und da ich im Ausland geboren bin, musste das alles über das deutsche Konsulat vor Ort laufen. Daraufhin bin ich bei dem Kostenpunkt fast umgekippt… der Standesbeamter meinte damals aber zu mir, dass ich den Stress dafür später bei einer Hochzeit nicht mehr haben würde, weil ich das offizielle Dokument schon hätte und das würde seine Gültigkeit nicht verlieren. ^^ Jetzt weiß ich gar nicht, worauf ich mich einstellen darf, wenn’s soweit ist. XD

    LG,
    Tani

    Reply

  • Susan Fengler

    March 21, 2017 at 12:47 pm

    Hi Tani, oh das klingt ja kompliziert. Aber der Standesbeamte kann dann telefonisch sicher schnell weiterhelfen. Liebe Grüße!

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares