Weekly Update: Die kleinen Dinge, die glücklich machen

In: Achtsamkeit, Lifestyle
die kleinen dinge die glücklich machen Achtsamkeit suelovesnyc_weekly_update_die_kleinen_dinge_die_glucklich_machen

In der letzten Woche konnte ich wieder sehen, wie schön es ist, die kleinen Dinge, die glücklich machen, überall zu erkennen. Was ich damit meine? Dazu verrate ich jetzt mehr im Wochenrückblick!

Ich muss wirklich sagen, dass in den letzten Tagen einiges passiert ist. Und damit meine ich nicht nur diverse Press Days im Job und weitere drei Tage Blockseminar der Achtsamkeitstrainer-Ausbildung. Damit meine ich auch, dass in mir einiges passierte.

Freitag, Samstag und Sonntag früh morgens aufstehen und den ganzen Tag Seminar. Das klingt erst einmal nach „Uff. Wo ist mein Wochenende?“. Aber wie heißt es so schön: „If you love your job, you’ll never work a day in your life“. Und die Ausbildung zur Achtsamkeitstrainerin für Stressbewältigung habe ich mir ja deswegen ausgesucht, weil mich das Thema wahnsinnig interessiert. Und zwar nicht, um mich vom Bloggen zu entfernen, sondern um dem Blog und meiner Arbeit, die ich so sehr liebe, noch mehr hinzuzufügen. Mehr Wissen, eine noch größere Basis für Artikel – aber auch eine weitere Komponente. Sue als Trainerin – und das nicht für Basketball oder Yoga, sondern für Achtsamkeit. Digital, aber auch im echten Leben.

Die kleinen Dinge, die glücklich machen

Was mir die vollgepackten langen Seminartage also gegeben haben statt eines „Uff“? Sie zu sehen: Die kleinen Dinge, die glücklich machen. Das bringt eine Achtsamkeitstrainer-Ausbildung natürlich mit sich. Dass auch in einem selbst einiges passiert. So habe ich zum Beispiel den Blick aus dem traumhaft schönen Fenster der alten Synagoge, die unser Seminarraum war, geliebt. Habe die fallenden Herbstblätter wahrgenommen und wie schön das aussah.

Und auf dem Heimweg habe ich die vielen Kerzen zu schätzen gewusst, die der jüdischen Opfer der Reichsprogromnacht im Grindelhof gedachten. Das hat mich wirklich berührt.

Dann war da noch ein Mittagessen mit anderen Kursteilnehmerinnen im Hala Mignon Restaurant. Ein libanesisches Restaurant, das ich vielleicht nicht für mein Lunch gewählt hätte, das mich aber so richtig glücklich machte. Wegen der netten Kellner, die uns unzählige Schälchen Mezza zum Probieren spendierten. Der guten Gespräche über einen meiner Lieblingsorte – Mallorca. Und dem leckeren Essen und dem frischen Minztee – was mich alles an die großartige Marrakesch-Reise erinnerte.

Die kleinen Dinge, die glücklich machen – ich darf sie nicht übersehen.

Übrigens habe ich das nicht nur während der Seminartage erlebt. Davor war ich in einem wahren Press Day Terminmarathon zwischendurch bei „Die Køje“ in Hamburg. Und habe jetzt endlich ein Zirbenholzkissen und Zirbenholzsäckchen. Während des Yoga-Retreats auf Mallorca gab es in unserer Gruppe einen regelrechten Hype darum. Zirbenholz-Duft für einen besseren Schlaf? Ich schlafe seit Tagen wirklich sehr, sehr gut. Werde ausprobieren und Euch berichten.

Was war auf Suelovesnyc.com so los?

Natürlich hat es trotz der Ausbildungstage hier auch wie immer neue Artikel gegeben. In der Life at 30 Kolumne fand ich ehrlich Worte darüber, wie ich es finde, wenn man krank zur Arbeit geht. Und ich habe Euch ein Schmucklabel vorgestellt, das mich so richtig träumen lässt (und habe mit der Designerin ein Interview geführt). Außerdem habe ich Euch ganz ausführlich von unserem Traum-Riad aus 1001 Nacht in Marrakesch vorgeschwärmt.

Habt eine schöne Woche!

Sue’s Look: Mein Kuschel-Pullover von Closed, den Ihr auf dem Bild seht, ist aktuell erhältlich – und der Kuschel-Faktor an kalten Herbsttagen macht mich auch richtig glücklich.*

*Affiliate Link (Für Euch ein ganz normaler Link zum Online-Shop. Ich bekomme vom Shop beim Kauf eine kleine Provision)


2 Kommentare

  • Uta

    11. November 2019 at 15:48

    Liebe Sue, Du hast eine tolle informative Seite👍Du kannst stolz auf Dich sein🌼
    Liebe achtsame Grüße
    von Uta

    Antworten

  • Susan Fengler

    12. November 2019 at 12:33

    Danke Dir liebe Uta!

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen