Schmuck-Fund: Interview mit Karolin van Loon

In: Fashion
Karolin van Loon Schmuck suelovesnyc_schmuck_interview_Karolin_van_loon_1 Kopie

Durch eine Kollegin wurde ich auf den wunderschönen Edelstein-Schmuck von Karolin van Loon aufmerksam. Da habe ich direkt einmal ein Interview mit der belgischen Designerin für Euch geführt!

Es gibt da diese eine Kollegin – meine liebe Anna von Femtastics – die hat einen sehr ähnlichen Schmuck- und Accessoire-Geschmack wie ich. Und sie „influenct“ mich wie keine andere, wenn es um schöne Schmuckstücke geht. So habe ich bei Anna vor kurzem den Schmuck von Karolin van Loon entdeckt. Selten hatte ich solch einen akuten „Muss ich haben“-Anfall wie bei Karolins Ketten.

suelovesnyc_schmuck_interview_Karolin_van_loon_2

suelovesnyc_schmuck_interview_Karolin_van_loon_3

Die Belgierin erschafft aus „Geoden“ – Edelstein-Kristallen – wahnsinnig schöne Ketten, Ohrringe, Ringe und Armbänder. Mir haben es besonders die Kettenanhänger ihrer handgefertigten Kollektion angetan. Meist umrahmen kleine Diamanten die roh aussehenden Steine. Wunderschön!

Bei meiner Begeisterung über die Schmuckstücke, wollte ich natürlich mehr über das Label und die Designerin erfahren und habe Karolin van Loon ein paar Fragen gestellt.

Schmuck-Fund: Interview mit Schmuck-Designerin Karolin van Loon

Sue: Vor der Gründung Deines Schmuck-Labels warst Du Interior Designerin. Warum hast Du Dich dann dem Schmuckdesign zugewandt?

Karolin: Ich bekam drei Babys in vier Jahren und deshalb wollte ich von zu Hause aus arbeiten können. Außerdem liebte ich es schon als Inferior Designerin mit natürlichen Materialien wie Marmor, Steinen und Holz zu arbeiten. Diese Elemente waren also wohl schon seit einiger Zeit in meinem Leben. Die Arbeit fühlt sich auch sehr ähnlich an: Ich arbeite für Kunden, um sie glücklich zu machen!

Sue: Interior Design und Schmuckdesign haben für Dich also eine Verbindung?

Karolin: Ja die Verbindung besteht für mich darin, was ich in meinem Leben tun möchte. Ich liebe es mit Farben, Texturen, Formen und der Spannung zwischen verschiedenen Materialien zu arbeiten.

Sue: Wieso hast Du Dich für die Arbeit mit den Steinen entschieden?

Karolin: Ich liebe es mit Achaten zu arbeiten, weil sie im Gegensatz zu den perfekten Diamanten so rau und edgy sind. Wir Frauen sind genau so: Manchmal rau und manchmal in Balance.

suelovesnyc_schmuck_interview_Karolin_van_loon_schmuckdesignerin

Sue: Was war das erste Schmuckstück, das Du designt hast?

Karolin: Das waren Ohrringe – perfekt, um sie jeden Tag zu tragen!

Sue: Gibt es eine Message, die Du Durch deine Schmuckdesigns transportieren möchtest?

Karolin: Ich möchte, dass Frauen glücklich sind, Diamanten zu tragen. Und keine Angst haben müssen, dass sie bestohlen werden. Meine Schmuckstücke sind aus wertvollen Materialien wie 18k Gold, Diamanten und Achaten – aber sie sehen nicht unfassbar teuer aus. Ich möchte, dass sie jeden Tag zu jedem Anlass getragen werden.

Sue: Zum Schluss: Gibt es etwas, das Du auf jeden Fall noch erzählen möchtest?

Karolin: Nachhaltigkeit ist ein großes, wichtiges Thema. Und da möchte ich sagen, dass ich meine Steine selbst in den Minen in Mexiko aussuche und mit nach Hause nehme. Ohne extra Transport, Messen, Großhändler. Sie haben über eine Million Jahre in der Erde gelebt und werden jetzt ausgewählt, um wunderschöne Schmuckstücke zu werden. So bekommen sie quasi auch ein zweites Leben.

Ich werde im Februar 2020 auch eine Nagellack-Kollektion passend zu meinen Steinen herausbringen. Als Geschenk für meine Kunden, die solch ein kleines Label wie meines unterstützen. Außerdem werden sie auch im Shop erhältlich sein, weil sei einfach so schön sind.

Danke für das Interview liebe Karolin und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Schmuck-Label!

Bilder: Karolin van Loon


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen