Glutenfreies Silvester-Dinner – meine Tipps

In: Glutenfrei
silvester glutenfrei glutenfreies Silvester-dinner suelovesnyc_glutenfreies_silvester_dinner_silvester_glutenfrei

Weihnachten kann mit Stollen bei Oma und Semmelknödeln bei der Tante zu einer Glutenfrei-Herausforderung werden. Ein glutenfreies Silvester-Dinner dagegen? Viel einfacher!

Weil ich mich schon über ein halbes Jahrzehnt glutenfrei ernähre, achtet meine Familie an Weihnachten auch immer darauf. Sogar die Oma meines Mannes kauft für mich extra glutenfreie Kekse zum Weihnachtskaffee. Total lieb. Die Weihnachtszeit kann sonst aber zu einer echten Herausforderung werden, wenn man sich glutenfrei ernährt.

Da ist es doch super, wenn Silvester da ganz entspannt wird.

Hier sind meine Tipps für Euer glutenfreies Silvester-Dinner

Wir machen Jahr für Jahr mit unseren Freunden Raclette. Haben mittlerweile sogar ein eigenes Raclette-Gerät. Und ich muss sagen: Das optimale Essen, wenn Ihr kein Gluten vertragt. Lebensmittel, die ab und an Gluten enthalten können, einfach bei Euch auf die Einkaufsliste packen. Und beim Raclette geht es ja um die Kartoffeln, Fleisch, Gemüse und Käse. Und wenn es doch ein Kräuterbutter-Baguette sein soll: Dann bringe ich einfach mein eigenes kleines Baguette mit. Super easy!

Eine tolle Alternative: Fondue. Natürlich die Fleisch-Variante, nicht die mit den Brot-Stückchen und dem Käse. Auch hier wieder eigenes Brot oder Baguette mitbringen. Und falls Ihr sehr empfindlich seid, natürlich auch die eigene Kräuterbutter.

Ich finde die beiden Dinner-Varianten sowieso schön für Silvester, weil man dann auch länger mit dem Essen beschäftigt ist. Und das „Schnippeln” lässt sich vorher gut aufteilen und vorbereiten. So muss nicht immer der Gastgeber in der Küche stehen und verpasst den halben Abend.

Nachtisch brauchen wir danach meist gar nicht mehr – aber glutenfreies Eis oder Schokolade geht trotzdem irgendwie immer, oder?

Keine Lust auf Raclette oder Fondue? Go Asia!

Falls Ihr doch lieber einen Hauptgang kochen und servieren wollt, dann finde ich asiatische Gerichte super für Silvester. Schließlich hat man meist über Weihnachten ziemlich viele typisch deutsche Gerichte gegessen. Da habe ich immer richtig Lust auf Asia-Food. Statt Sojasauce einfach Tamari kaufen – könnt Ihr, falls Ihr nicht der Gastgeber seid, auch einfach mitbringen. Schmeckt ja wie normale Sojasauce, das heißt Ihr (bzw. Eure Freunde) müsst Euch nicht den Stress machen zwei verschiedene Gerichte zu kochen. Family Style Dinner finde ich aber auch hier schön. Wenn verschiedene Zutaten einfach auf den Tisch gestellt werden und jeder kann sich selbst sein Reisgericht so gestalten, wie er es mag. Dann können die anderen zum Beispiel auch noch Röstzwiebeln drüberstreuen und müssen nicht wegen uns verzichten.

Ich freue mich schon riesig auf unser Raclette-Dinner am Wochenende und wünsche Euch schon mal einen guten Rutsch!

Bild: Pexels.com



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares