#Fühldichgut: Emotionale Überraschung beim Videodreh

In: Anzeige, Beauty
#fühldichgut suelovesnyc_la_roche_posay_toleriane_video

Beim Videodreh von Mama mit richtig schönen Komplimenten überrascht werden. Das passierte mir vor kurzem. Wie passend, dass der Hashtag der La Roche-Posay Toleriane-Kampagne #fühldichgut ist.

Wenn Mama Dir am Set sagt, was sie so sehr an Dir schätzt – da kann man sich ja nur gut fühlen. Aber eins nach dem anderen: Warum stand ich überhaupt mit meiner Mom vor der Kamera?

La Roche-Posay suchte für die Toleriane-Kampagne starke Duos. Und das sind wir beide auf jeden Fall – wir haben nämlich schon viel miteinander durchgestanden. Gute Zeiten und schlechte Zeiten erlebt (und auch regelmäßig zusammen im Fernsehen verfolgt… jaja…).

Also bin ich im Januar nach Hause geflogen und Mama und ich sind zusammen mit dem Auto zum Dreh gefahren. Richtig witzig: Auf dem Weg zum Videodreh kamen wir erst an der New York Straße und dann an der Adelheid Strasse vorbei (meine Mom heißt Adelheid). Für mich nicht das erste Mal vor der Kamera, aber trotzdem wurde ich von Mamas Aufregung etwas angesteckt. Ist schließlich nicht alltäglich, dass der Job zur Familiensache wird. Mit Mama wurde aber selbst ein normales Fotoshooting super lustig.

suelovesnyc_la_roche_posay_toleriane_video_mama

Surprise – wir wussten vor dem #Fühldichgut Toleriane-Dreh nicht viel

Da beim Videodreh selbst auf den Überraschungseffekt gesetzt werden sollte, wussten wir vorher nur, dass es in etwa darum gehen wird, was wir am anderen schätzen. Das war’s. Doch die Überraschung ist dadurch so richtig gelungen, denn ich wusste nicht, dass – als ich gerade allein beim Selfies machen gefilmt wurde – etwas Unerwartetes passieren würde. Auf einmal kam nämlich die Stimme meiner Mutter aus den Lautsprechern, die mir mit wunderschönen Worten erzählte, was sie an mir liebt. Irgendwie wusste ich das ja, aber es noch einmal so direkt zu hören, hat mich wirklich sehr berührt.

„Meine Tochter Susan ist meine beste Freundin. Sie ist alles, was man sich von einer Tochter wünschen kann. Sie ist kein Blender, sie ist kein Mensch, der nach außen hin etwas vertritt, das er nicht selbst innen drin vertreten kann. Susan, ich bin so stolz, dass Du meine Tochter bist und ich kann Dir immer wieder nur sagen, Du bist meine beste Freundin. Du hast so oft im Leben zu mir gestanden und mir geholfen. Danke, dass Du immer ein offenes Wort für mich hast und dass Du auch an meiner Stimme merkst, weil Du so sensibel bist, wie es mir geht. Es gibt keine Worte, die ich finden kann um auszudrücken, wie lieb ich Dich habe und was Du für mich bedeutest“.

Eine richtig emotionale Überraschung beim Dreh. Danke, Mama!

Übrigens habe ich im Rahmen der Toleriane-Kampagne auch ausführliche Beauty-Tipps für Euch gegeben – damit Ihr Euch auch gut in Eurer Haut fühlen könnt. Meine Ratschläge, wenn Eure Haut mal besonders strapaziert ist und empfindlich ist – die findet Ihr hier!

Anzeige / In Kooperation mit La Roche-Posay



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares