5 Reise-Tipps von mir für Deinen Korsika Urlaub

In: Travel
reise tipps Korsika urlaub suelovesnyc_reise_tipps_korsika_urlaub

Ich war dieses Jahr zum ersten Mal auf Korsika und kann Euch die Insel absolut für einen Urlaub am Mittelmeer empfehlen. Hier sind meine Reise-Tipps für Deinen Korsika Urlaub!

Korsika hat mich ein wenig an Teneriffa erinnert. Die vielen Bäume, Berge, Schluchten und Serpentinen. Falls Euch beim Autofahren nicht schlecht wird, dann solltet Ihr Euch auf jeden Fall einen Mietwagen mieten und die Insel erkunden. Weil einige von Euch bereits einen Korsika Urlaub planen bzw. gebucht haben, gibt es jetzt gleich nach den Tipps für den schönsten Korsika Strand auch ein paar Reise-Tipps von mir!

5 Reise-Tipps für Deinen Korsika Urlaub

#1 Ein traumhaftes kleines Hotel mitten in der Natur

Jens hat wirklich wieder ein super schönes Hotel gefunden (keine Kooperation, die wissen nicht einmal, dass ich sie empfehle). Cas’Anna Lidia liegt in dem kleinen Dorf Feliceto, das nur 200 Einwohner hat. Es hat einen schönen kleinen Pool und den Whirlpool mit der schönsten Aussicht seit langem.

suelovesnyc_cas_anna_lidia_korsika_hotel

Es gibt leckeres Frühstück mit frischen täglich wechselnden Smoothies – und wenn Ihr es anmeldet, dann sogar glutenfreie Brötchen und kleine Kuchen! Außerdem hat das Hotel nur wenige Zimmer und liegt wunderschön mitten in der Natur. Der Blick auf den hübsch angelegten Garten jeden Morgen war einfach traumhaft. Ich habe mich dort sehr wohlgefühlt. Es ist perfekt für Paare und zum Entspannen.

#2 Ein kleiner Ausflug nach Pigna

suelovesnyc_korsika_pigna

Auf dem Weg zum Strand haben wir eine Stunde in der kleinen Stadt Pigna verbracht. Wenn Ihr malerische Gassen liebt, dann müsst Ihr einfach dorthin. Außerdem könnt Ihr hier handgemachte Keramik kaufen. Und sogar sehen, wie diese hergestellt wird. Perfekt für einen kleinen Bummel. Und man hat einen tollen Blick!

suelovesnyc_reise_korsika_urlaub_pigna

#3 Meine Restaurant-Tipps in Calvi

suelovesnyc_korsika_calvi_hafen

Wie gesagt, habe ich sehr gern in Calvi gegessen. Dort war die Atmosphäre auch sehr schön. Das „Le Nautic” direkt am Hafen kann ich Euch hier empfehlen. Und direkt daneben auch das „La Transat”. Wie gut mein Meeresfrüchte-Gericht dort aussah, könnt Ihr auf dem Bild sehen.

suelovesnyc_korsika_calvi_restaurant_la_transat

Am gemütlichsten fand ich es aber im Restaurant „Santa Maria”, direkt an der gleichnamigen Kirche. Es befindet sich nicht direkt am Hafen, aber ich fand die Atmosphäre auf dem kleinen Platz vor der Kirche einfach super. Und das Essen war auch sehr lecker und frisch. Vorsicht: Die Dorade kommt – auch wenn es nicht dabei steht – im Ganzen und Ihr müsst sie filetieren. Ist aber ja kein Problem. Jens hat hier leckeres Hähnchen gegessen. Und es gibt auch ein Menü, das mit Vorspeise und Nachtisch um die 21 Euro kostet.

#4 Ein unvergesslicher Abend mit einem richtigen „Original” aus Korsika

In Feliceto müsst Ihr unbedingt in die Osteria U Mulinu. Also diesen Abend werde ich nicht so schnell vergessen. Joseph – ich meine er war 84 Jahre alt – ist ein echtes korsisches Original. Erst zeigt er Euch vor dem Essen, wie Olivenöl hier hergestellt wurde. Sehr interessant. Und dann gibt es ein echtes Entertainment-Programm. Wein und Wasser gibt es bis zum Abwinken und zwischendurch wird auch mal geschossen. Keine Angst, ganz ungefährlich. Genau so wie die Teller, die er den Gästen zuwirft – dabei segelt immer einer aus dem Fenster auf die Straße.

suelovesnyc_korsika_feliceto_osteria_u_mulinu

Außerdem erzählt Joseph viele Geschichten und singt. Und bezieht auch die Gäste mit ein. Jens musste ein mexikanisches Kostüm anziehen und war Background-Gitarrist (und das nach dem WM-Aus). Und auch ich musste mitsingen. War allerdings sehr witzig. Vier Stunden müsst Ihr für den Besuch schon einrechnen. Und das Essen ist nichts für Vegetarier. Es gibt – geworfenen – Schinken. Leberwurst und viel Brot. Ich habe aus dem Hotel kurz einmal mein glutenfreies geholt. Außerdem Rotwein und Wasser (steht in Karaffen auf dem Tisch). Als Hauptgericht gab es sehr leckeren Wildschweingulasch. Für alle Pasta dazu – für mich Kartoffeln und grüne Bohnen. Ich hatte vergessen, mich vorher zu informieren, aber es wurde sofort eine Pasta-Alternative für mich gemacht. Wenn Ihr auch kein Gluten esst: Vorher anrufen und Bescheid geben. Die spontane Reaktion war aber wahnsinnig nett und lecker. Abschließend gab es noch Käse und Apfelkuchen. Auch hier wurden mir ganz süß Obst-Alternativen angeboten, obwohl ich sie so überfallen habe. Der Abend ist mit vierzig Euro pro Person nicht günstig, aber ich habe mich sehr gut amüsiert (und das obwohl ich beim Wasser blieb). Es ist allerdings von Vorteil, wenn Ihr französisch sprecht. Ich habe bei weitem nicht alles verstanden, aber hatte trotzdem meinen Spaß.

#5 Abenteuer oder Strand?

Wir waren im Indian Forest auf Korsika klettern und „ziplinen”. Eine richtig coole Erfahrung inmitten wunderschöner Natur. Allerdings: Wenn Ihr Anfänger seid, dann nehmt lieber erst einmal den grünen und nicht gleich den „sportif” Kurs. Selbst mein Basketballer-Mann fand den teilweise herausfordernd.

Und meine beiden Lieblingsstrände habe ich Euch schon hier genannt. Es gibt aber natürlich noch zahlreiche weitere, aber diese beiden kann ich Euch wirklich empfehlen.

Habt einen schönen Korsika Urlaub!



0 comments

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen