Weekly Update: Weiterbildungs-Glück im Fotografie-Kurs & Miteinander

In: Lifestyle
weeklyupdate_suelovesnyc

In der letzten Woche habe ich eine neue Weiterbildung angefangen. Warum ich deshalb so glücklich war? Und was mich beim nachbarschaftlichen Miteinander auf die Palme brachte?

Das letzte Wochenende habe ich viel auf der Couch und zu Hause verbracht, weil ich mich gerade nicht so fit fühle. Update: Noch wurde kein Boden aufgerissen und ich gewöhne mich langsam an das Matratzenlager im Gästezimmer. Nur für ein Shooting suchte ich letzte Woche ganze 45 min nach einem hautfarbenen BH und gab schließlich auf (Sonntag dann nach 5 Minuten die BHs gefunden). Wenn der gesamte Kleiderschrank in blauen Säcken steckt, ist das alles nicht so einfach…

Aber es gab letzte Woche natürlich auch wieder selbstgemachte Glücksmomente (für mein Glück bin ich schließlich selbst verantwortlich). Also los!

Weiterbildungs-Glück: Fotografie-Kurs an der VHS

Anfang des Jahres habe ich für drei Donnerstagabende im Februar einen Fotografie-Kurs an der VHS gebucht. Ich stehe zwar häufig vor der Kamera, aber besonders für Reisen spreche ich schon ewig davon, dass ich mehr von Fotografie verstehen will. Klar, der Automatikmodus kann so einiges. Und selbst das iPhone macht super Bilder. Aber ich will nicht auf gute Verhältnisse angewiesen sein und vor allem aus meiner Sony Alpha 6500 auch alles herausholen können.

Also habe ich es mir für 2020 zum Ziel gesetzt, mich mehr mit Fotografie zu beschäftigen. Erster Schritt: Ein Fotografie-Kurs an der VHS in Hamburg. 3 x 3 Stunden die Basics lernen. Und dann war der erste Donnerstagabend letzte Woche gekommen. Es regnete in Strömen. Sturm. Eiskalt. Und ich dachte nur: Warum gehst Du jetzt freiwillig raus und bleibst nicht mit Deinem Hintern und einer Wolldecke auf dem Sofa sitzen? Kurz den Schweinehund überwunden und ab zum Kurs.

Und schon nach dem ersten Abend war ich wieder ganz erfüllt. Ich habe in den drei Stunden so viel verstanden. Es war so nett mit Kursteilnehmern ganz unterschiedlichen Alters zusammenzukommen. Und ich war auch stolz auf mich, dass ich mich weiterbilde. Ich muss wirklich sagen: Schon durch meine Achtsamkeitstrainer und Stressmanagement-Trainer Ausbildung habe ich gemerkt, wie erfüllend Weiterbildung ist. Nur weil mein Studium schon Jahre zurückliegt, heißt das doch nicht, dass ich nicht weiter Neues lernen will. Ich sprudelte geradezu über nach dem ersten Fotografie-Kurs. Und ich kann jedem nur empfehlen, auch Kurse zu besuchen oder Ausbildungen zu machen, die Euch richtig interessieren. Keine Angst, das muss keine Frage von „es sich leisten können” sein. Der VHS-Kurs, den ich gerade besuche, kostet für die 9 Stunden knapp 80 Euro.

Egal ob Ihr Euer neuerlerntes Wissen für den Job anwenden könnt, oder Euch zum Beispiel einfach für asiatische Küche interessiert und Lust an einem Kochkurs habt. Einfach machen! Ihr werdet so viel Spaß haben und nebenbei noch Menschen kennenlernen, die Eure Interessen teilen.

Es ist nicht nur „Ich, ich, ich” – sondern ein Miteinander

In den letzten Tagen habe ich mich aber auch kurz geärgert. Über egoistische Nachbarn. Da wird unsere Papiermülltonne nicht geleert, weil wohl Kartons überquellen und alles wahllos drauf liegt. Und jeder ist sich nur selbst der Nächste und wirft seinen Kram einfach oben drauf. Jens und ich haben dann erst mal versucht alles hineinzudrücken, damit heute die Tonne endlich abgeholt wird. Und sind dann zum Stadtpark die 500 m gelaufen und haben unseren Papiermüll in die riesigen Papier-Container geworfen. Einen Tag später: Schon wieder Kartons einfach oben auf der Tonne. Mir geht es hier weniger um Papiermüll, sondern um ein Miteinander. Einmal auf einen Karton zu steigen, um ihn „platt zu machen” – keine große Sache. Ich wünsche mir so oft mehr Miteinander und vor allem auch mehr Mitdenken.

Vorfreude auf das nächste Wochenende – Berlinale

Warum ich es die letzten Tage auch langsamer angehen ließ? Am Wochenende steht wieder die Berlinale an. Und jedes Jahr freue ich mich aufs Neue. Ich liebe Filme und bin so happy, dass mich mein langjähriger Partner L’Oréal Paris jedes Jahr wieder zur Berlinale einlädt. Sowohl ein Event der Marke als auch ein Film stehen auf dem Programm. Und ehrlicherweise freue ich mich nach dem wochenlangen Matratzenlager auch riesig auf ein kuscheliges Hotelbett.

Und was war auf Sue Loves NYC so los?

Ich habe Tipps gegeben, wie Du abends besser abschalten kannst. Außerdem habe ich mich zum Valentinstag in der Life at 30 Kolumne mit der Liebe befasst. Aber anders als man vielleicht erwartet hätte… Und außerdem gab es wieder einen neuen New York Artikel – Tipps für New York im Frühling.

Habt eine schöne Woche!

Bild: Sophie Wolter


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.