Frühling in New York: Tipps für Deinen Trip

In: New York City
Frühling in New York suelovesnyc_susan_fengler_fruehling_in_new_york_fruhling_in_new_york

Frühling und New York. Zwei Dinge, die ich gerade richtig vermisse. Warum Euch also nicht Tipps für den Frühling in New York geben?

Den Frühling in New York zu verbringen ist eine großartige Idee. Am liebsten würde ich genau jetzt einen Flug für Ende April buchen. Vorsicht: Anfang März ist das Wetter in New York City manchmal allerdings unberechenbar. Ich habe schon an einem Tag 15 Grad und Sonne erlebt und am nächsten bei 5 Grad im Wintermantel gefroren. Da konnte ich eine blühende Blumenpracht nur im Schaufenster betrachten.

Was ich am Frühling in New York City liebe? Alles wacht geradezu auf. Über meinen geliebten Highline Park zu schlendern, wenn gerade alles anfängt zu blühen – so herrlich! Aber nicht nur dort ist es im Frühling so richtig schön.

Für Euch habe ich ein paar Highlights für den Frühling in New York!

#1 Das absolute Blumen-Frühlings-Highlight im Brooklyn Botanic Garden

Wenn Ihr einen New York Trip Ende April geplant habt, dann verpasst auf keinen Fall Sakura Matsuri. Sakura… Was? Das steht für das japanische Kirschblütenfest – und das Cherry Blossom Festival des Brooklyn Botanic Garden am 25. und 26. April 2020. Ich finde nichts sagt mehr „Frühling” als Kirschblüten.

#2 Ihr habt die Thanksgiving Parade verpasst? Kein Problem!

Im Herbst hat ein Besuch in New York leider nicht geklappt, dabei wolltet Ihr so gern die Macy’s Thanksgiving Day Parade sehen? Der Frühling in New York hat gleich zwei Paraden zu bieten: Die Easter Parade am 12. April und die St. Patrick’s Day Parade am 17. März. Die bunte Easter Parade sorgt auf der Fifth Avenue für richtig gute Stimmung – schaut unbedingt vorbei, wenn Ihr in New York seid.

Ach und apropos Macy’s. Vom 22. März bis zum 5. April findet die Macy’s Flower Show statt! Und wie Ihr wisst: Bei Macy’s ist alles größer. Hier bekommt Ihr in den zwei Wochen fast eine Million Blumen und Pflanzen zu sehen.

#3 Frühling in New York bedeutet auch: Baseball

Ich war einmal bei einem Spiel der Yankees und sage Euch: Es ist ein absolutes Erlebnis. Selbst wenn Ihr von Baseball kaum eine Ahnung habt. Ab April starten die Yankees Heimspiele 2020 – schaut unbedingt mal nach Tickets wenn Ihr in New York seid. Und esst einen traditionellen Hot Dog für mich mit!

#4 Nehmt Euch richtig viel Zeit für den Central Park

Setzt Euch auf eine Bank, beobachtet die Jogger oder joggt direkt eine Runde mit. Selten sind die New Yorker Parks so schön wie im Frühling. Und der Central Park verzaubert mich Jahr um Jahr.

#5 Plant eine Bootstour

Entweder – auch etwas kitschig, aber hey egal – mit einem Ruderboot im Central Park. Oder bei einer geführten Bootstour (ich fand die Bootstour von Circle Line sehr gut). Im Frühling könnt Ihr da auch mehr Zeit draußen an Deck verbringen. Und selbst ich habe noch so viel über Manhattan lernen können.

#6 Stöbert auf dem Grand Bazaar

Ich liebe es, über Flohmärkte zu stöbern. Aber der Grand Bazaar ist kein normaler Flohmarkt. Hier stellen kleine Künstler und Labels aus. Hier könnt Ihr ganz kleine lokale Marken kennenlernen. Und das Beste: Es ist ein Charity Markt, der mit seinen Einnahmen öffentliche Schulen unterstützt. Am 8. März, dem Weltfrauentag, findet dort zum Beispiel ein Pop-Up für von Frauen geführten Labels statt. Finde ich großartig! Food-Stände gibt’s natürlich auch!

Aber am meisten steht Frühling in New York für mich dafür, dass ich die Stadt endlich, endlich wieder ohne zehn lange Unterhosen stundenlang zu Fuß erkunden kann. Beim Herumlaufen erlebt Ihr New York am besten – viel Spaß dabei!


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.