Squeeze! Der Bobbi Brown Art Stick Liquid Lip im Test

In: Beauty
suelovesnyc_susan_fengler_beauty_blog_bobbi_brown_art_stick_liquid_lip_squeeze_liquid_lipstick bobbi brown art stick liquid lip

Und weiter geht’s mit den neuesten Lippenprodukten. Heute im Beauty-Test: Der Bobbi Brown Art Stick Liquid Lip!

Aktuell trage ich fast jeden Tag einen anderen Liquid Lipstick. Der Frühling macht auch wieder Lust auf all die Pink und Nudetöne finde ich. Im Winter trage ich stattdessen gern ein sattes Rot oder Bordeaux auf den Lippen.

Neben einem Lancôme Matte Shaker befindet sich gerade auch immer ein Bobbi Brown Art Stick Liquid Lip in meiner Bag. Was beide gemeinsam haben? Das Auftragen macht so viel Spaß!

Ausprobiert: Bobbi Brown Art Stick Liquid Lip

Den neuen Liquid Lipstick von Bobbi Brown nenne ich eigentlich nur „Squeeze”. Warum? Weil man ihn fürs Auftragen einmal zusammendrücken muss, damit die Farbe vorne heraus kommt. Und das weckt wieder das Kind in mir und macht einfach viel mehr Spaß als „normal” den Lippenstift aufzutragen.

Der Liquid Lip hat eine tolle Deckkraft. Er ist nicht mit einem Lip Gloss zu verwechseln, sondern gibt schön deckend Farbe ab. Die Farbnuancen gehen von natürlich (klar, dafür ist Bobbi Brown ja auch bekannt), bis hin zu richtig knalligem Pink und Orange. Das Finish ist allerdings nicht so matt wie angegeben – das finde ich allerdings ganz angenehm.

Hier trage ich die Farbe Lily:

suelovesnyc_susan_fengler_beauty_blog_bobbi_brown_art_stick_liquid_lip_squeeze

Besonders mag ich auch die Nude-Pink-Nuancen. Bei Instagram Stories wurde ich sehr oft nach dem Vintage Pink Ton gefragt. Sieht fast aus wie meine natürliche Lippenfarbe – nur besser. Hier ein Stories-Schnappschuss:

suelovesnyc_susan_fengler_beauty_blog_bobbi_brown_art_stick_liquid_lip_squeeze_vintage_pink (1)

Die Haltbarkeit ist normal für einen Liquid Lipstick. Er hält nicht so lange wie der Matte Shaker, dafür lässt er sich unterwegs leichter wieder auftragen. Das Pflegegefühl auf den Lippen ist toll!

Wie bei allen Liquid Listicks würde ich Euch allerdings raten auf jeden Fall den „Lipstick-Finger-Trick” beim Auftragen zu machen. Ihr wisst schon, den Zeigefinger einmal kurz in den Mund stecken und wieder herausziehen. Die flüssigen Lippenstifte finden sich sonst schnell auf Euren Zähnen wieder.

Die „Squeezes” kosten hier 29,50 Euro (mir wurden sie als PR Sample zum Test zur Verfügung gestellt). Ich würde Euch zu einem der tollen Nude-Pink-Töne raten, die gefallen mir bei diesem Liquid Lipstick besonders gut und sind dann auch Euer täglicher Beauty-Begleiter.



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *