Lippenstift-Challenge: Hier ist mein Fazit!

In: Beauty
Suelovesnyc Lippenstift-Challenge

Eine Woche jeden Tag einen anderen knalligen Lippenstift tragen. Klingt easy – dabei habe ich aber bei meiner Lippenstift-Challenge doch noch so einiges gelernt.

In meiner neuen Unterkategorie, der Wochen-Challenge, hatte ich mich schon herausgefordert gesünder zu essen. Letzte Woche gab es dann eine Beauty-Herausforderung. Jeden Tag einen anderen auffälligen Lippenstift tragen. Wie’s war?

Das Fazit meiner Lippenstift-Challenge

Du fällst auf!

Egal ob in der Schlange bei der Post oder beim Gesichtscreme kaufen in der Apotheke. Die Apothekerin trug eine ähnliche Farbe und grinste mich gleich mal viel freundlicher an. Mit geschminkten Lippen wirst Du – zumindest in Hamburg – tagsüber direkter angesehen. Und auch angesprochen! Nicht nur einmal wurde ich diese Woche nach meinem Lippenstift gefragt. Am häufigsten übrigens nach dem MAC Amplified „Impassioned“.

Du fühlst Dich anders (auch je nach Farbe)

Also zunächst einmal war es sehr seltsam, im Home Office perfekt geschminkt zu sein. Allerdings fühlt man sich mit roten Lippen bei der Telefonkonferenz auch wirklich mehr als #Girlboss. Überhaupt haben mich die geschminkten Lippen mehr beeinflusst als erwartet. Ist doch nur Lippenstift? Ja, aber man fühlt sich wirklich anders. Mit den roten Lippen abends beim Dinner verführerischer und irgendwie modern mit pinkem Lipstick tagsüber. Sogar beim Foto-Shooting habe ich gemerkt, dass ich anders posiert habe. Mit dem ganz dunklen Lippenstift von Tag 7 fühlte ich mich grungy – da passt dann einfach kein Grinsen in die Kamera. Fühlst sich auf jeden Fall so an.

Du merkst worauf es ankommt

Also zunächst einmal auf Lippenpflege und Lip Liner (ich benutze diesen hier von Smashbox), bevor es an den Lippenstift geht. Aber ich habe auch gemerkt, welche Textur mir für einen langen Arbeitstag am besten liegt. Und das war eindeutig eine matte Textur, die aber noch einen pflegenden leicht cremigen Anteil hatte. Am wenigsten kam ich mit einer sehr cremigen Textur zurecht. Da hatte ich das Gefühl, dass sich der Lippenstift irgendwann im Laufe des Tages Richtung Kinn verabschiedet. Am besten durchgehalten haben übrigens Dior und Urban Decay. Aber auch der Maybelline New York Lipstick hat mich sehr positiv überrascht und überlebte sogar ein ganzes Abendessen.

Welchen trage ich jetzt häufiger und welchen wohl nicht?

Verliebt habe ich mich in den fuchsiafarbenen Yves Saint Laurent Lippenstift. It’s love! Mal eine andere Farbe für mich, da ich häufig zu dunklem Rot und dunklem Pink tendiere. Nicht so oft werde ich wohl den „Disturbed“ von Urban Decay tragen. Ist mir einfach zu dunkel und ich fühle mich eher angemalt und nicht wie ich selbst. Also doch lieber nicht ganz so dunkel.

suelovesnyc_lippenstift_challenge_wochen_challenge_lippenstifte

Diese Lippenstifte und Produkte habe ich bei meiner Lippenstift-Challenge verwendet

Lip Liner: Smashbox Always Sharp Clear Lip Liner
Lippenpflege: Armani Lip care

Tag 1: Urban Decay Vice Mega Matte 714 – tolle Haltbarkeit, satte Farbe, nicht zu matt
Tag 2: YSL Rouge pur Couture 19 – wunderschöne Farbe und Pigmentierung, tolle Textur
Tag 3: Smashbox Be Legendary Lipstick „Get fired“ – cremige Textur, schönes Orangerot
Tag 4: MAC Amplified „Impassioned“ – modernes Pink, cremige Textur
Tag 5: Maybelline New York Color Sensational Fiery Fuchsia 882 – fast ein wenig wie ein Tint, hält lange
Tag 6: Rouge Dior 999 – wunderschöner Klassiker, lange Haltbarkeit, Must-have
Tag 7: Urban Decay Vice Comfort Matte „Disturbed“ – hält lange, außergewöhnliche Farbe, deshalb nicht so leicht aufzutragen

Pic (Sue): Dennis Kayser



1 comments

  • Heike

    August 16, 2016 at 4:36 pm

    Liebe Susan,

    eine mega coole Idee, die ich glatt auch ausprobieren werde :)
    Die Lippenstiftfarben sind super schön!
    Würde mich über einen Besuch freuen :)
    http://zissapino.blogspot.com

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *