Weekly Update: Sommer genießen mit Ups & Downs

In: Lifestyle
Sommer genießen Hamburg Hafen Suelovesnyc_Hamburg_Sommer_geniessen_Sommer_geniesen_sonnenuntergang_landungsbrucken_hamburg_hafen_nachts

Der Plan für die letzte Woche: Den Sommer genießen. Und zwar den Hamburger Sommer. Warum es trotzdem Ups & Downs in meiner Woche gab?

Letzte Woche habe ich meinen Job geliebt. Hatte eine großartige Zeit mit Freunden. Aber habe auch wieder meinen Körper gehasst. Nein, das hatte nichts mit Body Positivity zu tun…

Wochenplan: Den Sommer genießen – hach, Hamburg

Hamburg-Liebe: Also dieser Sommer… Ich kann es kaum glauben. Jede Woche denke ich, das gute Wetter muss doch mal eine Pause machen. Denkste! Stattdessen über 30 Grad – tagelang. Wow, Hamburg, hätte ich Dir nie zugetraut. Ich versuche trotz viel Arbeit das Wetter zu genießen. Also wird eben früh gestartet und dann der Nachmittag auch mal im Schwimmbad verbracht. Dort kann ich schließlich auch vom Handy Mails beantworten. Funktioniert mit den Füßen im Wasser bei der Hitze sogar besser…

Junggesellinnenabschied: Am Samstag stand der Junggesellinnenabschied (wer hat dieses Wort erfunden…) einer lieben Freundin an. Und der fand auch in Hamburg statt. Wir hatten wahnsinnig viel Spaß und nach einem heftigen Gewitter zeigte sich Hamburg dann noch einmal von seiner schönsten Seite (siehe Bild oben). Was ich zum ersten Mal in meinem Leben gemacht habe? Im Tonstudio einen Song aufgenommen. Gut, dass die Bride-to-be so gut singen kann und meine schiefen Töne überdeckte. Hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht.

Bei all den Ups gab es dann am Sonntag doch noch ein Down

Sommer-Perfektion: Klingt alles absolut perfekt, oder? Kann man direkt so auf Instagram stellen und alle neidisch machen. Tja, wäre da nicht die Realität. Sonntag machte mir mein Magen wieder einen Strich durch die Rechnung. Und das, obwohl ich samstags nur stilles Wasser beim JGA trank. Lag an einer falsch getimten Tabletteneinnahme. Und schon ist der Himmel auf einmal nicht mehr nur noch rosarot. Heute ist also Teetrinken angesagt. Und abwarten, dass er sich hoffentlich schnell wieder einkriegt. Am Mittwoch fliege ich nämlich für einen Job nach München und würde abends zu gern lecker mit Sarah essen gehen.

Nachdem mich dieses Ende der Woche heute Morgen doch ein wenig herunterzog, versuche ich jetzt einfach mit Achtsamkeit (hier sind meine Achtsamkeit im Job Tipps) und möglichst wenig Stress alles wieder in den Griff zu bekommen. Drückt mir die Daumen!



0 comments

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen