Weekly Update: So ein gutes Gefühl

In: Lifestyle
suelovesnyc_weekly_update_susan_fengler_so_ein_gutes_gefuehl

So ein gutes Gefühl. Das hatte ich letzte Woche. Warum? Dazu jetzt mehr im Weekly Update.

Ich glaube, ich habe schon im letzten Update angesprochen, dass es für mich so ein gutes Gefühl ist, mich bei vielen Treffen mit Kolleginnen und tollen Frauen auszutauschen. Beruflich, aber auch privat. Endlich ist der Alltag gefühlt wieder „wie vorher” und das ist einfach herrlich.

In der letzten Woche habe ich auch einer Freundin ausgeholfen, die selbständige Stylistin ist (falls Du nach Styling für Job und Co. suchst, dann schau mal bei Ines vorbei). Für ein Shooting für ihre Website ließ ich mich von ihr stylen. „Und was hast Du davon?” So ein gutes Gefühl. Dass ich ihr für ihre Selbständigkeit helfen konnte und wir dabei noch eine Menge Spaß hatten.

Sich gegenseitig zu unterstützen und nicht – wie so oft in unserer Gesellschaft – immer sofort die Ellenbogen auszufahren. Ich liebe es. Ich finde, es sollte nicht die erste Frage im Kopf sein, was einem etwas „bringt”. Darüber ging es auch in der letzten Life at 30 Kolumne, die ich am Freitagvormittag so richtig direkt von Herzen herunter geschrieben habe. Und diese Kolumne ist mir besonders wichtig. Hier kannst Du sie noch einmal lesen.

Was auch so ein gutes Gefühl war in den letzten Tagen?

Natürlich das Sommerwetter, das gute Laune machte. Aber auch, dass ich auf mich selbst vertraut habe und mich für mich eingesetzt habe. Seit Monaten quälten mich juckende und schuppende Ohren (und auch ein wenig die Kopfhaut). Und zwei HNOs später, war es immer noch nicht besser. Aber ich vertraute darauf, dass ich es wie HNO #1 sagte, „nicht einfach ignorieren sollte”, hörte auf mich und machte einen Termin bei einer Dermatologin. 5 Minuten in der Behandlung gab es eine ganz einfach Diagnose und zwei Tage später nach einem Tonikum aus der Apotheke endlich die Erlösung. Lasst Euch nicht abspeisen, sondern vertraut immer auf Euer Gefühl.

Und eine Sache hat mir in den letzten Tagen auch so ein gutes Gefühl geben: All die neuen tollen Followerinnen bei Instagram zu begrüßen. Die Life at 30 Community wächst und das macht mich richtig happy. Außerdem bin ich so glücklich mit dem Life at 30 Mentoring und freue mich immer riesig, wenn eine Nachricht über ein verkauftes eBook hereinkommt. Letzte Woche kam auch so, so positives Feedback wieder zum Mentoring von einer neuen Mentee und von einer eBook-Leserin. Ich strahle dann immer wie das sprichwörtliche Honigkuchenpferd. Es fühlt sich einfach so, so gut an, beruflich den ganz eigenen Weg zu gehen und wenn nach einer Zeit alles so richtig zusammenkommt.

Ich habe auch in meiner Selbständigkeit manchmal Zweifel. Und besonders die Lockdown-Zeit war definitiv nicht einfach. Aber gerade fühlt es sich so an, als würde sich alles wie ein Puzzle zusammenfügen. Und das gibt mir so viel Energie und Motivation. Für meine Mentorings, meine Kolumne und meine Inhalte.

In aller Kürze…

Geschrieben: Neben der Life at 30 Kolumne, habe ich auch einen super ausführlichen Artikel mit 10 Kopenhagen-Tipps für Euch veröffentlicht.

Vor-gefreut: Auf den Besuch meiner Eltern heute. Mit denen ich jetzt dann auch den Nachmittag fern vom Laptop verbringen werde.

Geplant: Ein Interview mit Tipps für den Weg in die Selbständigkeit. Und privat einen Überraschungsbrunch für eine liebe Freundin gestern.

Habt eine tolle Sommer-Woche!

Bild: Dennis Kayser bei einem Spaziergang durch Eimsbüttel


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.