Herbsttief überwinden: Tipps gegen den Herbstblues

In: Achtsamkeit, Anzeige
herbsttief überwinden herbstblues suelovesnyc_herbsttief_herbstblues_susan_fengler_hamburg

[Anzeige] Die Tage werden kürzer und grauer. Und gerade ist sowieso alles schwierig. Spürt Ihr den Herbstblues? Das Herbsttief überwinden lässt sich vielleicht mit diesen Tipps.

Tagelang zeigt sich die Sonne nicht. Es ist viel zu erledigen. Und gerade herrschen noch dazu besonders schwierige und herausfordernde Zeiten. Da spüren wir ihn manchmal recht deutlich: den Herbstblues. Am liebsten einfach nur verkriechen und die Decke über den Kopf ziehen. Winterschlaf halten und erst im Frühjahr wieder aufstehen? Wäre da gefühlt gar keine schlechte Idee.

Aber ich will den Herbstblues nicht gewinnen lassen. Lasst uns gemeinsam mit diesen Tipps das Herbsttief überwinden!

Herbsttief überwinden: Hier sind meine Tipps gegen den Herbstblues

#1 Auch wenn das Wetter nicht perfekt ist: Frische Luft tanken

Bei Sonnenschein zieht es uns automatisch nach draußen. Aber gerade jetzt ist frische Luft und ein regelmäßiger Herbstspaziergang so wichtig. Rein in die wetterfeste Jacke, warme Sohlen in die Schuhe legen und Regenschirm in die Hand. Wusstet Ihr, dass schon 20 Minuten spazieren gehen das Stresslevel deutlich sinken lässt? Die frische Luft ist also nicht nur gut fürs Immunsystem, sondern auch für die Stimmung und unser Wohlergehen.

#2 Die Vorzüge des Herbsts selbst hervorheben: die Gemütlichkeit

Stellt Euch mal einen schönen gemütlichen Herbstabend vor. Was seht Ihr? Vielleicht eine Duftkerze, die das Zimmer in warmes Licht taucht? Oder ein Sofa mit einer weichen Kuscheldecke? Ein Buch, das auf Euch wartet? Dazu Lebkuchen mit dunkler Schokolade (hebt auch die Stimmung)? Lasst uns die kleinen Dinge, die dem Herbst die Gemütlichkeit verleihen erkennen und hervorheben. Und selbst den kleinsten Bissen Lebkuchen richtig wahrnehmen und wertschätzen.

#3 Bach RESCURA™ Tropfen in hektischen Zeiten

Gerade im Herbst gibt es häufig stressige und hektische Zeiten. Bis zum Ende des Jahres muss (im Job und privat) noch alles erledigt sein. Was unterstützen kann, das eigene emotionale Wohlbefinden wiederherzustellen? Bach RESCURA™ Tropfen. Von Bach®-Blüten habt Ihr sicher schon einmal gehört. Die Bach RESCURA™ Tropfen können dabei unterstützen ruhig und konzentriert den hektischen Alltag zu bewältigen (gibt es in der Apotheke). Ihr kennt sie bestimmt noch als RESCUE Tropfen. Da hat sich nur der Name geändert, sonst nichts. Die Tropfen unterstützen mich dabei in herausfordernden Situationen Ruhe zu bewahren (und die gibt es gerade mit unserer Wohnungssituation in diesem Jahr immer wieder).

Ganz wie Edward Bach es schon in den 1930er Jahren erkannte, hat die nach ihm benannte Bach®-Blütenmischung einen positiven Effekt auf unser Wohlbefinden. Besonders wichtig: Die Bach RESCURA™ Tropfen haben keine chemischen Zusätze, sondern natürliche Zutaten. Ich gebe einfach vier Tropfen in mein Wasserglas oder manchmal auch direkt auf meine Zunge. Sie sind übrigens auch vegan und natürlich ohne Alkohol.

rescura dukehouse herbsttief suelovesnyc_herbsttief_herbstblues_rescura_tropfen_dukehouse_tee

#4 Zelebriert ein Achtsamkeitsritual mit Dukehouse Tee

Ich liebe Tee. Und trinke ihn jeden Tag. Aber ich finde besonders im Herbst ist so eine dampfende Tasse Tee nochmal ganz besonders. Wusstet Ihr, dass Tee perfekt für ein Achtsamkeitsritual geeignet ist? Dabei nehmt Ihr die Zubereitung des Tees richtig aufmerksam wahr. Wie der Tee riecht, wenn Ihr die Packung öffnet. Wie es sich anhört, wenn Ihr den losen Tee mit dem Löffel herausholt. Wie sich das Wasser verfärbt. Und natürlich auch wie warm sich die Tasse in Eurer Hand anfühlt und wie lecker der erste Schluck schmeckt.

Besonders passend für solch ein Achtsamkeitsritual sind die leckeren Tees von Dukehouse. Der Dukehouse Tee ist besonders nachhaltig und enthält nur hochwertige Bio-Inhaltsstoffe. Die Sorten werden in Deutschland handverlesen und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau (ohne Zusatz von Zucker oder künstlichen Geschmacksnoten). Es gibt sogar spezielle Wohlfühl-Sorten: zum Beispiel Feel Good (eine Bio-Früchteteemischung mit Feigen und Honig Geschmack) und Chill Well (eine Hanftee Mischung). Außerdem findet Ihr bei Dukehouse in den Verpackungen kein Plastik – für mich auch ein weiterer Feel Good Faktor, besonders auch beim Achtsamkeitsritual.

#5 Umgebt Euch mit Lieblingsmenschen!

Klar, dieses Jahr sind Treffen mit der ganzen Familie eher schwierig. Dabei helfen gerade soziale Kontakte so sehr beim Herbsttief überwinden. Aber das heißt ja nicht, dass wir direkt alle auf einmal sehen müssen. Ein langer Spaziergang mit der engsten Freundin und so richtig mal alles bequatschen. Das tut so gut. Und geht auch noch in der jetzigen Situation. Aber die Lieblingsmenschen müssen nicht einmal live vor Ort sein. Schon ein Videotelefonat mit den Eltern oder den Geschwistern kann so gut tun. Wenn man sich – auch wenn es über den Screen ist – ein Lächeln schenken kann. Hilft uns und unseren Liebsten gleich mit.

Lasst uns gemeinsam das Herbsttief überwinden!

Bilder: Sophie Wolter

Anzeige / In Kooperation mit Nelsons (Bach RESCURA™) und Dukehouse Tea


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.