Weekly Update: Aller Anfang ist schwer…

In: Lifestyle
aller anfang ist schwer weekly update Susan_fengler_suelovesnyc_weekly_update_anfang_yoga_fabijan_vuksic_hochzeitsfotograf_hamburg_mallorca_suelovesnyc_sue_loves_nyc-4 Kopie (1)

Bzw. aller Anfang fällt schwer (trotz Yoga). Warum der Start ins neue Jahr meist nichts mit grenzenloser Motivation und Glücksgefühlen zu tun hat.

Wo ich letzte Woche hingehört habe: Ächzen und stöhnen. Die erste Arbeitswoche im neuen Jahr sieht oft nicht so aus, wie wir sie uns vorgestellt haben. Vorstellung: Wir starten jeden Tag mit Pilates und einem grünen Smoothie. Voller Motivation. Die Realität: Morgens erst mal fünf Mal den Wecker snoozen. Bis zehn Uhr eigentlich nicht ansprechbar sein. Und mies gelaunt wegen des Süßigkeiten-Entzugs.

Der Anfang fiel 2017 auch mir schwer

Workworkwork: Auch mir fiel die erste Arbeitswoche schwer. Obwohl ich meinen Job liebe. Und neben dem Blog noch großartige neue und alte Auftraggeber als Online-Redakteurin habe. Allerdings musste ich wirklich den inneren Schweinehund bekämpfen, bevor ich in meinen Schreibflow kam. Kennt Ihr das? Ihr seht den Arbeitsberg und wollt Euch am liebsten verkriechen. Aber wenn Ihr einmal angefangen habt, dann sind – schwups – drei Stunden um und die Hälfte der To Dos geschafft. Aller Anfang ist schwer – aber Ihr packt das!

Healthy eating: Nach all den Süßigkeiten und dem vielen Essen, wollte ich mich letzte Woche wieder gesund ernähren. Keine Süßigkeiten – habe ich locker geschafft. Allerdings trat der gewünschte Effekt nicht ein. Mein Magen macht mir manchmal Probleme und so meldete er sich gerade in der Woche wieder, in der ich doch so brav war. Ungerecht, oder?

Fitness: Über Weihnachten habe ich das Yoga vernachlässigt. Letzte Woche ging es aber dann wieder richtig los. Nicht täglich aber zumindest 3 1/2 Mal. 3 1/2? Ja, die Mini-Session am Wochenende war eher dehnen als wirkliches Yoga. Aber immerhin.

Weekly Read: Zu Weihnachten bekam ich gleich drei Bücher geschenkt. Zwei habe ich gleich letzte Woche gelesen. Mein Freund macht sich manchmal etwas lustig, wie schnell ich lese. Die Bücher hätten unterschiedlicher nicht sein können. Bei meiner liebsten Lindsey Kelk ging es in „We were on a break” um Beziehungskram. Und nach der Lektüre von Fitzeks „Seelenbrecher” hätte ich nachts am liebsten das Licht angelassen. Habt Ihr noch mehr Lese-Tipps?

Shopping: In den vergangenen Tagen wurde ich beim Online-Shopping etwas schwach. Samt Leggings (diese Samt Leggings von Wolford finde ich auch sehr cool) und Pullover mit langen Sleeves – wanderte beides bei Zara in meine Online-Shopping-Bag. Außerdem geht mir ein Gucci-Gürtel nicht mehr aus dem Kopf…

Pic: Fabijan Vuksic



1 comments

  • Susanna

    January 10, 2017 at 1:05 pm

    Hello :)
    Das Bild ist mega cool!
    Bei der Ernährung kann ich dir voll zu stimmen! Aus ein paar cheat days wurden eineinhalb Wochen 😀

    Liebe Grüße,
    Susanna
    _________________________________
    http://www.susannavonundzustil.de

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares