Sitzordnung bei der Hochzeit – Puh… nicht easy

In: Lifestyle
sitzordnung bei der hochzeit tischordnung sitzordnung_hochzeit_tipps_suelovesnyc_susan_fengler_hamburg_heiraten_tischordnung_hochzeit

Bezüglich Sitzordnung bei der Hochzeit kann man sich fühlen, als müsste man die Front Row einer Fashion Show besetzen. Hier sind hilfreiche Gedanken und Tipps.

Gerade – nachdem wir das Menü besprochen haben – ganz oben auf meiner Wedding To Do List? Die Sitzordnung bei der Hochzeit. Bzw. im ersten Schritt erst einmal die Tischordnung.

Lange Tafel – schön, aber nicht unbedingt praktisch

Zuerst hatte ich diese eine lange Tafel im Kopf. Sieht auf Pinterest ja auch immer so schön aus. Bei näherer Betrachtung war diese Tischordnung dann aber leider alles andere als praktisch. Den Tisch durch die Türöffnungen in die anderen Räume laufen zu lassen – eng, sehr eng. Und wenn man dann in der Mitte sitzt, dann muss man ja einmal um die GESAMTE Tafel herum, um zu den Toiletten zu kommen. Okay, verworfen. Vielleicht wirklich besser für eine Gartenhochzeit. Aber die will ich in Hamburg nicht gern planen.

Was ich nicht so mag: Den „Familientisch”. So heißen diese riesigen runden (oder eckigen) Tischanordnungen, bei denen man seinem Gegenüber schon etwas mit Mikro entgegenbrüllen müsste, damit man miteinander reden kann. Ist super beliebt bei Hochzeiten, weil man so Eltern und Co. alle an einen Tisch bekommt. Unterhalten kann man sich aber leider nur mit den Personen rechts und links.

Wir haben uns noch nicht endgültig entschieden, tendieren aber zu einer etwas aufgesplitteten Version dieser einen langen Tafel.

Sitzordnung bei der Hochzeit – wer neben wem?

Was aber noch schwieriger ist als die Tischordnung, das ist die Sitzordnung. Wer sitzt neben wem? Die einen kennen sich nicht, die anderen mögen sich nicht. Und lohnt sich ein Kinder- oder Teenie-Tisch? Aus meiner Erfahrung bei Familienfeiern schon – sonst wird’s für die Jüngeren schnell langweilig.

Sonst gilt für mich die einfache Regel: Engste Familie und Trauzeugen möglichst nah am Brautpaar. Freunde zusammen und zwischenrein Pärchen und Freunde, die vom Typ dazu passen könnten.

Bevor Ihr den Sitzplan zerreisst und in klitzekleinen Stücken aus dem Fenster werft, solltet Ihr eins bedenken. Richtig genau in der Ordnung sitzt man doch wirklich nur beim Essen. Davor und danach bleibt doch niemand angewurzelt auf seinem Platz sitzen. Also einmal tief durchatmen und anfangen Namen auf den Ausdruck zu schreiben!

Pic: Pexels.com (schön, oder?)



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares