Was ich Dir schon immer mal sagen wollte, Mama

In: Lifestyle
mama muttertag suelovesnyc_blog_susan_fengler_hamburg_mama_muttertag

Mai ist Mama-Monat. Du hast Geburtstag und es ist Muttertag. Deswegen gibt es heute auch mal einen Artikel nur für Dich, Mama.

Obwohl ja eigentlich ohnehin alle Artikel für Dich sind. Schließlich bist Du mein größter Blog-Supporter. Liest und likest alles, was ich im Internet so von mir gebe. Und das ist einiges.

Ohne Dich, würde es mich nicht geben. Aber was viel wichtiger ist: Ohne Dich, wäre ich nicht so wie ich heute bin.

In den (oha) fast dreißig Jahren, die wir uns jetzt kennen, warst Du nie einfach nur meine „Mom”. Sondern auch eine Freundin. Shoppen gehen mit Mama? Klar! Es gab nur eine sehr kurze Teenager-Phase in der irgendwie alles, das Du gemacht hast, „sooo peinlich” war. Und dann ging’s wieder weiter mit großer Harmonie, Basketballspielen, Traumschiff-Abenden und Familienurlauben in Frankreich.

Aber auch wenn’s nicht so gut lief, haben wir zusammengehalten. Bei meinem größtem Herzschmerz hast Du einfach die Martini-Flasche rausgeholt und Dich zu mir aufs Bett gesetzt.

Als Du plötzlich krank wurdest und ich Dich fast verloren hätte, wurde mir noch deutlicher klar, was wir aneinander haben. Und dass wir die gemeinsame Zeit genießen müssen. Mit ganz viel Sushi und Sonne, wenn wir uns sehen. Und dazwischen vielen Telefonaten, die meistens so enden: „Mama, aber ich muss jetzt weiter arbeiten” – zehn Minuten später – „Okay, aber lass uns heute Abend nochmal telefonieren” – zehn Minuten später „Okay, bis spääääter”.

Alles Liebe zum Muttertag!



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares