Friseur in Hamburg: Aveda Secret Garden

In: Beauty
Friseur-in-Hamburg-Secret-Garden

Auf meiner Suche nach einem neuen Friseur in Hamburg bin ich auf den Aveda-Salon Secret Garden gestoßen. Was mich besonders gefreut hat: Starfriseur Tom Kroboth ist seit kurzem im Secret Garden. Tom stylt sonst Models, für Vivienne Westwood, Celebrities… ja und vor ein paar Tagen auch mich.

Der Secret Garden liegt versteckt auf dem St. Anscharplatz in Hamburg. Mein erster Eindruck vom Friseursalon: absolutes Spa-Feeling. Besonders hat mir die schöne Lampe gefallen, die aussah wie ein Vogelkäfig mit kleinen bunten Vögeln.

Ein Vorher/Nachher Bild und mehr über den Secret Garden gibt es nach dem Klick!

Das Spa-Gefühl hat sich dann auch bestätigt: bei einem Haarschnitt gibt es eine Kopf- und Nacken-Massage, bei Farbe eine Hand-Massage. Aveda-Therapeutin Ruby, die mir die Hände massierte hat auf jeden Fall einen neuen Fan. Bei ihr kann man auch einzeln Massagen buchen (und das habe ich mir schon fest vorgenommen). Mit ein paar Handgriffen hatte sie mich auch gleich durchschaut und beeindruckt: “du machst keinen Sport im Moment, oder?” – okay, okay erwischt.

Aveda Spa Hamburg Secret GardenMeine Haarfarbe wurde wieder natürlich leicht mit feinen Strähnchen am Ansatz aufgehellt. Außerdem habe ich zum ersten Mal ein Glossing ausprobiert. Das Glossing soll die Farbe veredeln und den Haaren Glanz verleihen. Das Haar wird dabei auch aufgebaut. Fazit: meine Haare sahen sehr gepflegt aus, in Zukunft werde ich aber wohl trotzdem bei Strähnchen plus Haarkur bleiben.

Beim Blick in den Spiegel konnte ich übrigens eine Braut beim Ausprobieren der möglichen Frisuren beobachten. Die gerührte Braut mit ihren Freundinnen zu sehen, war toll.

Meinen Haar-Schnitt bekam ich dann von Tom Kroboth, der mir erzählt hat, dass er gerade von Berlin nach Hamburg gezogen ist. Eigentlich wollte er nur einige Tage die Arbeit im Salon begleiten, nachdem er dort ein Seminar gegeben hat. Mit Geschäftsführerin Petra Mikclavc hat er sich dann auf Anhieb so gut verstanden, dass er jetzt ein paar Tage in der Woche im Secret Garden zu finden ist.

Meine Haare hat Tom Kroboth ein wenig kürzer geschnitten und Bewegung in die Spitzen gebracht. Von starken Stufen hat er mir abgeraten, trotzdem sind meine Haare jetzt nicht mehr nur langweilig gerade.

Aveda vorher nachherFrüher als Creative Director von Vidal Sassoon hätte ihm “nur Spitzen schneiden” eher nicht ausgereicht, weil das ja nicht gerade eine kreative Frisur ist. Heute ist es für ihn wichtig eine Kundin “gut aussehen zu lassen”. Wenn allerdings z.B. bei kaputten Haaren nur 1 cm ab soll und vorherzusehen, dass damit kein gutes Ergebnis erzielt wird, dann sagt er auch nein zu einem Kunden. Konsequent – denn schließlich ist die Frisur des Kunden die Visitenkarte des Friseurs.

06_©TomKrobothTom war wie das gesamte Team sehr nett und lustig. Ein echter Friseur-Tipp für Hamburg, der von Herzen kommt, denn das war zwar mein erster, aber sicher nicht mein letzter Besuch im Secret Garden.

Die Preisliste könnt Ihr übrigens hier finden.

pics des Salons: Sue Loves NYC – Tom Kroboth beim Styling: credit Tom Kroboth

Unterstützt durch Kooperation



1 comments

  • Sarah

    August 26, 2013 at 5:03 pm

    Ich kann deinen Artikel sehr gut nachempfinden. Man betritt einen Aveda-Salon und fühlt sich gleich entspannt. Ich habe angefangen, mir die Produkte von Aveda
    auch für zu Hause zu holen und bin nach wie vor begeistert, wenn auch der Aveda-Salon mehr Wohlfühl- und Wellnessfaktor hat.
    Grüße,
    Sarah

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares