Dieser Experten-Tipp gegen fliegende Haare ist so easy wie genial

In: Beauty
tipp_fliegende_haare

Das Bild hier ist natürlich (ganz leicht…) übertrieben. Aber Ihr kennt sicher auch das (!) Frisuren-Problem schlechthin: da gibt man sich Mühe beim Flechten, Glätten, Locken und dann stören die fliegenden Haare am Ansatz so dermaßen, dass man versucht sich die Haare mit Haarspray zu betonieren. Stop! Geht viel einfacher und schöner!

Besonders bei meinen sehr glatten Haaren (und damit meine ich sehr sehr glatt) fallen mir immer wieder diese kleinen noch nicht all zu langen Härchen am Haaransatz auf, die auch mal gern einfach kerzengerade nach oben abstehen. Bei meinem letzten Berlin-Trip saß ich mit meinem Friseur des Vertrauens (und ebenfalls Sneaker-Liebhaber) Bastian Casaretto zusammen. Bastian ist Aveda Artistic Director – heißt: er kennt sich mit Haaren aus und verpasste mir auch prompt wieder meinen Lieblingsschnitt. Mit Bastian habe ich natürlich nicht nur gequatscht, sondern mir auch Tipps geholt.

Und hier ist der einfachste aber effektivste Haar-Trick der Welt (Trommelwirbel)!

Die „Fliegehaare” bekommen wir einfach mit einem Kleenex (Tempo geht auch…) und Haarspray in den Griff. Bastian sagt: „Das Haarspray auf ein Kleenex Tuch sprühen, so dass es leicht feucht ist. Mit diesem anschließend sanft und ruhig am Scheitel über die Haare fahren. Und das Ganze gern noch wiederholen.”

So einfach, so genial. Also Taschentücher raus!

Das ist übrigens der liebe Bastian bei der Arbeit:

aveda_bastian

Pic von Sue: Dennis Kayser
Pic 2: Aveda (PR)



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *