Daunenmantel ohne Michelin-Männchen-Look

In: Fashion
Daunenmantel1

Wer mich kennt, der weiß, dass Mode bei mir auch ganz pragmatisch ist. Ich bin nicht eine der Fashion Week Besucherinnen, die oben Wollpullover und unten offene High Heels bei Minusgraden tragen. Deswegen bin ich gerade auf der Suche nach einem Daunenmantel.

Obwohl ich eher sporty Spice bin und Jeans, Sneakers und Sweatshirts liebe, gebe ich zu: es gibt Kleidungsstücke, die deutlich mehr Sex-Appeal haben als ein Daunenmantel oder eine Daunenjacke. In meinem Kopf sind schaurige Bilder von weißen gesteppten Daunenmänteln in Wadenlänge… Michelin-Männchen lässt grüßen.

Daunenmantel

Von der Optik gefallen mir die ungesteppten Mäntel von Woolrich – aber nicht vom Preis und nicht vom toten Tier am Kragen (die ZDF Dokus sind da jedem ans Herz gelegt). 700 Euro für einen Mantel… lieber nicht. Allerdings sollen auch schon vorwiegend Daunen drin sein und nicht wie oft Polyester und dann 20% Daunen (das dann meist noch für eine gute Stange Geld).

Ihr seht schon, die Suche gestaltet sich nicht gerade einfach. Die Angst vor dem pfeifenden Hamburger Wind im Winter macht sie aber notwendig. Für die Farbe konnte ich mich allerdings schnell entscheiden: Dunkelblau. Passt zu allem, Blau ist meine Lieblingsfarbe und er ist nicht langweilig Schwarz.

Wäre natürlich wenig sinnvoll, wenn ich euch das alles erzähle und dann keine passenden Mäntel parat hätte. Meine Favoriten seht ihr schon oben auf dem Foto. Ein dunkelblauer Daunenmantel von Hallhubermit Fake-Fur Kragen und ein lässiger Daunenmantel von Kiomi. Beide unter 200 Euro. Voilà!

Noch mehr Daunenmäntel gibt es hier.



0 comments

  • Anna

    October 23, 2013 at 12:14 pm

    Ich habe seit Jahren einen Jack-Wolfskin-Parker – superwarm und eine super Qualität.

    Liebe Grüße
    Anna

    http://stil-box.net/

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *