Weekly Update: Worauf es im Leben wirklich ankommt

In: Lifestyle
worauf es wirklich ankommt suelovesnyc_weekly_update_hamburg_grosse_elbstrasse_worauf_es_wirklich_ankommt

Wow. Was für eine vollgepackte Hamburg-Woche. In der ich auch gemerkt habe, worauf es wirklich ankommt.

Wieder einmal weiß ich beim Schreiben des Wochenrückblicks gar nicht, wo ich anfangen soll. Obwohl ich die ganze Woche in Hamburg war, ist einfach so wahnsinnig viel passiert. Ich versuche einmal ein wenig Struktur in die letzte Woche zu bringen.

Sommer im Mai: Ich bin wahnsinnig geflasht von dem Wetter. Was ist das bitte für ein Sommertraum im Mai? Jede Woche blinzele ich vorsichtig auf die Wetter-App und habe Angst, es ist auf einmal vorbei. Und stattdessen geht es mit 27 Grad und strahlendem Sonnenschein wieder in eine neue Runde. Macht Euch Sommerwetter auch so glücklich wie mich?

Mein Wochenende? Jobs die nicht nach Jobs aussehen

Workworkwork: Nach all den Datenschutz-Vorkehrungen letzte Woche, habe ich auch am Wochenende viel gearbeitet. Den ganzen Freitag und Samstag ging es beinahe ausschließlich um den Blog. Auch wenn das manchmal gar nicht nach Arbeit aussieht. Ich freue mich immer noch so sehr, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte und meine Arbeit so sehr liebe. Allerdings war ich am Samstagabend nach fast aufeinanderfolgenden Event-Buchungen und anschließendem 3-Stunden-Shooting in der Sonne auch richtig erledigt. Sieht zwar immer alles so easy und nach Freizeit aus, aber hinter einem Blog steckt auch viel harte Arbeit und vor allem ständige Konzentration.

Worauf es im Leben wirklich ankommt? Wahre Freundschaft!

Dankbarkeit: Empfinde ich aktuell besonders für meinen tollen Freundeskreis. Mit neuen und alten Freunden, die mir die letzte Woche versüßt haben. Oder für die ich auch in nicht so leichten Zeiten in den vergangenen Tagen da sein konnte. Schaut Euch um und seid dankbar für die tollen Menschen, die Ihr um Euch habt.

Abendprogramm: Wegen des tollen Wetters sind wir immer noch nicht mit „Haus des Geldes” (Netflix) durch. Liegt aber nicht daran, dass wir die Serie nicht lieben. Definitiver Tipp! Danach will ich „Safe” sehen – von der Serie ist Sarah gerade begeistert.

Was ich mir vornehme: Wieder mehr Zeit fürs Lesen freizuschaufeln. Gerade in der letzten Zeit war mit dem Umzug, Jobs und Freizeit-Terminen so viel zu tun. Ich vermisse es, mich mit einem guten Buch zurückzuziehen. Angefangen habe ich mit „The Happiness Project” und „Factfulness” liegt schon viel zu lange auf meinem Nachttisch.

Habt eine schöne sonnige Woche!

Bild: Dennis Kayser



0 comments

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen