Weekly Update: Sonne, Tibetisches Heilyoga & neue Ideen

In: Lifestyle
Tibetisches Heilyoga suelovesnyc_weekly_update_hamburg_sonne_kaiserwetter_tibetisches_heilyoga

Was ist das bitte gerade für ein „Kaiserwetter“? Die Sonne strahlt seit Tagen und schon haben alle gute Laune. Was Tibetisches Heilyoga mit meiner letzten Woche zu tun hat und welche neuen Ideen gerade in meinem Kopf sprudeln? Hier ist der Wochenrückblick!

Nach der Berlinale hatte ich ehrlich gesagt fast eine Art Jetlag. Die Tage zuvor waren so arbeitsintensiv und dann das ganze Wochenende durchgetaktet und unterwegs. Da hätte ich mich statt Buchhaltung, Planungen, Artikel schreiben und To-Dos am liebsten ins Bett verkrochen. Wie ich aus meinem Tief wieder herauskam?

Im After-Berlinale-Jetlag direkt an die ITB-Planung

Energie? Fehlanzeige: Für richtig viel Entspannung und Zeit für mich war in der letzten Woche nicht so viel Zeit. Schlechtes Timing für ein paar Tage gefühlt komplett ohne Energie. Morgens schlurfte ich mit den tiefsten Augenringen ins Home Office, um dort stundenlang Mail um Mail zu schreiben. Deshalb gab es unter der Woche auch nicht so viele Instagram Stories. Was hätte ich Euch zeigen sollen? Tippende Finger? Ich bin im März auf der ITB, der Tourismus-Messe in Berlin. Und dafür gab es so viel zu organisieren. Aber: Zum Freitag war dann der Zug gebucht, eine Unterkunft organisiert und vor allem waren beide ITB-Tage im Kalender komplett für jede Stunde des Tages verplant. Puh… Also meine Hochzeit planen war da fast entspannter…

Tibetisches Heilyoga und ganz viel Sonne tanken

Frühlingsgefühle: Die strahlende Sonne und viel Zeit an der frischen Luft haben mir Ende der Woche dann neue Energie gegeben. Ist schon Wahnsinn, welchen Einfluss die Sonne auf unser Gemüt hat, oder? Plötzlich hatten alle gute Laune und es wurde bei weitem nicht mehr so viel vor sich hingegrummelt, wie in den Wochen zuvor. Das Artikelbild habe ich übrigens bei einem Spaziergang mit einer Freundin einfach kurz mit dem iPhone XS geknipst – super schön, oder?

Tibetisches Heilyoga: In der letzten Zeit habe ich etwas Neues ausprobiert. Tibetisches Heilyoga mit Lu Jong. Ein Online-Kurs mit buddhistischen Learnings. Ehrlich gesagt: Ich musste mich am Anfang wirklich sehr darauf einlassen. Auf der Yoga-Matte vor dem Laptop sitzend habe ich gemerkt, wie sehr ich von der Schnelligkeit des Alltags geprägt bin. Einfach mal 21 Minuten lang nur zuhören? Puh… Fiel mir ganz schön schwer. Als es dann an die Übungen ging, fiel mir der Kurs leichter. Und da ich mich gerade sehr viel mit Buddhismus zur Veränderung meines eigenen Mindsets beschäftige, war er wahnsinnig interessant. Ich habe nicht nur gelernt, dass sich 21 Minuten gar nicht so schwer in den Alltag integrieren lassen, sondern auch, dass mir der Online-Kurs mental und körperlich sehr gut tat. Wenn Ihr Euch auch dafür interessiert, könnt Ihr hier kostenlos „hineinschnuppern“. Mein Tipp: Die deutsche Übersetzung wählen. Ich kann sehr gut Englisch, aber dem Englisch von Lu Jong zu folgen, fand ich anstrengend. Der deutsche Übersetzer hat eine sehr angenehme Stimme und man kann ihm gut folgen.

Neue Ideen für den Blog…

Brainstorming: Vielleicht lag es an den vielen Sonnenstunden. Aber am Sonntag sprudelte mein Kopf nur so vor Ideen für den Blog (und Instagram). Ich will noch nicht zu viel verraten. Aber eine Blog-Idee geht in Richtung Buch-Club. Schließlich liebt Ihr immer meine Buch-Tipps. Und die will ich hier auf Suelovesnyc.com irgendwie in einer Kategorie gebündelter darstellen. Seid gespannt.

Habt eine schöne Woche!


1 Kommentare

  • Annika

    20. Februar 2019 at 07:11

    Hallo Sue,

    Buchclub klingt super. Die Idee bitte auf jeden Fall weiter verfolgen!

    Viele Grüße,
    Annika

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen