Weekly Update: Kleine Auszeit auf Korsika

In: Lifestyle
Auszeit auf Korsika suelovesnyc_auszeit_blog_weekly_update_korsika

Meer, Sonne, Natur. Eine kleine Auszeit auf Korsika war für die letzte Woche geplant. Die letzten Tage wurden dann aber aufregender als erwartet. Erfahrt jetzt mehr im Weekly Update.

Wir sind am Wochenende wieder in Hamburg angekommen. Nach ein paar sehr schönen Tagen auf Korsika, in denen ich endlich einmal wieder ein Buch gelesen habe und mit den Füßen in meinem über alles geliebten Meer stand.

Unsere kleine Auszeit auf Korsika – auf einmal nervenaufreibender als gedacht

Die eigenen Grenzen: Ich wollte schon lange unbedingt einmal mit einer Zipline durch die Natur rasen. Und klettern stand auch ganz weit oben auf der Bucket List. Also sind wir auf Korsika in einen Kletterpark gefahren. Der „Indian Forest” Parcour liegt super schön in der Mitte der Insel und man blickt auf eine tolle steinige Schlucht hinunter. Soweit so schön. Wäre ich nur nicht vorgeprescht und als erste losbalanciert. Denn irgendwann wusste ich nicht wie eines der Hindernisse zu überwinden war. Und da kam ich kurz wirklich an meine mentalen Grenzen. Hatte ich davor größte Höhen gemeistert und war auch sportlich gefordert, war es meine Psyche, die mir fast einen Strich durch die Rechnung machen wollte. Dieses „Ich-weiß-nicht-wie-ich-herangehen-soll”, dieses „Ich-komme-nicht-weiter”. Als ich nicht aufgab, sondern mich durchkämpfte, war ich am Ende dann doch sehr stolz auf mich. Und habe wieder etwas über mich selbst gelernt.

Gelesen: Gerade bin ich absolut süchtig nach den Stories von John Strelecky. Auf Korsika hörte ich „Wiedersehen im Café am Rande der Welt” und „Safari des Lebens” – genau hörte ich, nämlich als Hörbuch. Obwohl ich auch sehr gern selbst lese, liebe ich es aktuell Thilo Maria Pfefferkorns Stimme zu lauschen. Ein Buch habe ich aber auch am Strand gelesen: „The Woman in the Window” von A.J. Finn. Am Anfang muss man ein wenig durchhalten, aber dann wird es richtig spannend und es kommen unerwartete Wendungen.

Gedacht: Das nächste Mal müssen wir versuchen wieder zwei Wochen in den Urlaub. Es war zwar wunderschön auf Korsika, aber richtig abschalten und ankommen war in der Woche irgendwie nicht drin. Vielleicht bin ich auch selbst Schuld (siehe nächster Punkt).

Eigentlich wollte ich mich nicht davon stressen lassen, Betonung auf „wollte”…

Geärgert: Trotz Urlaub ließen mich all die bürokratischen Steine, die unserer kleinen Branche gerade in den Weg gelegt werden und all der verbundene Ärger nicht los. Da muss auf einmal überall Werbung stehen, auch wenn es nur die redaktionelle Meinungsäußerung ist. Und die Print Magazine dürfen dagegen einfach machen was sie wollen…

Wundert Euch also nicht, wenn auf Instagram gefühlt überall Anzeige steht. Ich kennzeichne schon seit dem ersten Tag bezahlte Kooperationen – ganz klar. Jetzt steht neben meiner redaktionellen Meinung aber seit neuestem auch immer Anzeige. Dann aber „Anzeige weil Markennnennung” oder ähnliches, damit Ihr wenigstens wisst, wann etwas eine bezahlte Kooperation ist (bei Koops steht immer nur das Wort „Anzeige”) und wann ich mich einfach diesem ganzen Wahnsinn beugen muss.

Was ich also am Flughafen gemacht habe? Noch einmal alle Instagram Postings der letzten Jahre angefasst. Die Kooperationen waren ja schon gekennzeichnet – klar. Jetzt schrieb ich aber sogar beim verlinkten Lieblingscafé „Anzeige weil Café genannt”. Und bei Verlinkungen von lieben Kolleginnen „Anzeige weil Kollegin genannt”. Und wurde dabei fast wahnsinnig schon vor unserer kleinen Auszeit auf Korsika.

suelovesnyc_auszeit_blog_weekly_update_korsika_Segelboot_Segelschiff_Abramovic_grosstes_segelboot_der_welt

Gestaunt: Haben wir als wir auf dem Weg zurück zum Flughafen waren. Da haben wir aus dem Autofenster nämlich das größte Segelboot der Welt gesehen. Klar, dass wir kurz anhalten und staunen mussten. Der Name Abramovic sagt Euch sicherlich etwas…

Noch diese Woche gibt es viele Korsika-Tipps für Euch! Wir haben tolle Strände entdeckt mit weißem Sandstrand und türkisfarbenem Wasser. Und natürlich gibt es auch ein paar Food-Tipps und ich verrate Euch mehr über unser traumhaftes kleines Hotel. Das hat Jens übrigens einmal wieder online entdeckt. Er hat da wirklich ein Händchen dafür.

Habt eine schöne Woche! Ich bin in Berlin (Fashion Week) und Köln (Facebook Live Job Nummer 2) – und nehme Euch natürlich bei Instagram Stories mit!



0 comments

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen