Weekly Update: Ganz ehrlich jetzt…

In: Lifestyle
suelovesnyc_susan_fengler_weekly_hamburg_ganz_ehrlich

Das Weekly Update zu schreiben, fällt mir diese Woche irgendwie besonders schwer. Ich will ganz ehrlich mit Dir sein.

Weißt Du was mir dabei gerade auffällt? Dass ich häufig in meinen Life at 30 Kolumnen Sätze mit „ganz ehrlich” beginne. Vielleicht weil es mir so wichtig ist, zu betonen, dass Dich hier bei mir keine auf Hochglanz polierte Fassade erwartet. Sondern eben genau das: Ehrlichkeit.

Diese Ehrlichkeit, die ich hier lebe, die ist auch teilweise anstrengend und erfordert Mut. Und sie ist manchmal in dieser ganzen Online-Marketing-Welt auch nicht wirklich hilfreich. Aber – und da würde ein „ganz ehrlich” wieder so gut passen – am Ende des Tages will ich doch in den Spiegel schauen können. Und das ist mir wichtiger, als Geld auf dem Konto. (Was übrigens auch der Grund ist, dass ich nie bei dem ganzen Insta-Fake mitgemacht habe).

Ganz ehrlich jetzt…

Ich könnte Dir jetzt sagen: Ich habe nie richtig Stress. Und laufe immer ganz entspannt durch die Welt. Weil ich ja so viel über Stressbewältigung weiß. So wie diese ganzen Kolleg*innen im Stressmanagement-Coaching mit ihren „Vor ein paar Jahren da war ich sowas von gestresst. Heute geht es mir fantastisch.”.

Ganz ehrlich (da ist es wieder): Das ist Bullshit. Wir leben in einer weltweiten Pandemie. Auf uns prasselt eine nie dagewesene Situation ein. Dann noch diese ganzen Verschwörungstheorien (by the way: ich bin geimpft und finde es so wichtig). Gerade eben noch bekam ich News von einer neuen Vogelgrippe aufs Handy (und dachte nur: Oh no). Da läuft niemand (wirklich niemand) ständig völlig zen durch die Gegend.

Mich belastet die sich wie „Täglich grüßt das Murmeltier” wiederholende Wohnungssituation und die Wohnungssuche (24/7 am besten das Handy in der Hand haben zu müssen) gerade sehr. Und zwar gerade weil ich in den letzten Jahren so viel achtsamer und bewusster mit mir selbst umgehe. Eben nicht einfach ignoriere, wie es mir damit geht. Eigentlich weiß, dass es uns viel besser geht, wenn wir uns so richtige Pausen nehmen.

Und ganz ehrlich (ha!): Allein die täglichen News würden manchmal doch schon echt ausreichen und dazu kommen bei jedem noch die ganz individuell damit zusammenhängenden (oder eben nicht zusammenhängenden) Sorgen und Probleme.

Also sage ich Dir heute in aller Ehrlichkeit: Ich brauche gerade mehr Zeit für mich. Mehr Zeit, um die anstrengenden letzten Wochen mit eBook-Launch und paralleler Wohnungssuche und und und hinter mir zu lassen. Immer wieder Pausen und Zeit zwischendurch, um Kraft zu sammeln und Energie zu finden.

Denn ich kann doch nicht für Dich in einem eBook meine Learnings niederschreiben und dann selbst nicht danach leben.

Deshalb gibt es das Weekly Update erst heute Abend. Aktuell weniger Instagram Stories. Auch weil ich heute Dinge getan habe, die mir gerade gut tun (ein wirklich wertvoller Osteopathie-Termin zum Beispiel). Und weil ich vor diesem Artikel erst einmal eine lange Life at 30 Kolumne für Freitag geschrieben habe, die „raus wollte”. Über Ehrlichkeit und Ausreden. Schaut Freitag unbedingt mal hier vorbei.

Was war auf Sue Loves NYC so los?

suelovensnyc_susan_fengler_ebook_namastay_yourself_weg_vom_erwartungsdruck_im_life_at_30 ebook Susan Fengler Namastay Yourself Weg vom Erwartungsdruck im Life at 30

Die Frage lautet hier eher: Was war rund um mein eBook „Namastay Yourself: Weg vom Erwartungsdruck im Life at 30″ so los? WOW! Ich habe so viel tolles Feedback erhalten. Und das eBook wurde letzte Woche sogar im Online-Magazin Très Click gefeatured. So ein großartiger Artikel. Schaut unbedingt mal hier.

Habt Ihr schon das Interview mit mir gelesen hier?

Und ich habe einen so tollen Kommentar hier auf dem Blog erhalten. Den will ich auch kurz mit Euch teilen. DANKE!

ebook_kommentar_namastay_yourself

Das eBook könnt Ihr natürlich auch weiterhin hier kaufen. Und auf der eBook-Seite könnt Ihr Euch informieren! Und weil noch ein paar Fragen hierzu kamen: Ihr braucht zum Lesen keinen eBook-Reader, sondern könnt es im PDF-Format auf all Euren Geräten (Laptop, Smartphone, Tablet) lesen. Übrigens habe ich es so gestaltet, dass es auch easy vom Hand aus zu lesen ist. Ganz viel Spaß beim Reinlesen!

Herzensempfehlung bei Reise-Sehnsucht

Hierzu werde ich noch einmal mehr berichten. Aber ich will Euch schon jetzt einen Instagram Account von Herzen empfehlen, wenn ich schon gerade bei Empfehlungen bin. Checkt unbedingt designhotelcollection – den unfassbar inspirierenden neuen Instagram-Account mit den schönsten Hotels und Reiseunterkünften von Sarah und Chris Eichhorn von Josie loves.

Die Bilder sind zum Träumen schön und den beiden könnt Ihr bei Hotel-Empfehlungen voll und ganz vertrauen. Ich hoffe so sehr, wir können ganz bald wieder eine Reise zu viert planen. Wir waren schon zusammen an einigen der schönsten Orten der Welt wie Bali und Tulum.

Chris fängt die Hotels und Destinationen fotografisch immer so großartig ein – hach! Da würde ich am liebsten alle Hotels bei @designhotelcollection eins nach dem anderen besuchen. Schaut unbedingt bei Instagram vorbei!

Serien-Tipps für Sofa-Abende

Gestern lag ich seit langem mal wieder so richtig auf dem Sofa und habe eine Serie „gebinged”. Schaut unbedingt die „Morning Show” bei Apple TV +! Und „The Billion Dollar Code” bei Netflix war auch richtig gut. Genau wie „Clickbait”. Auf Amazon Prime hat mich „Solos” sehr berührt. Eine futuristische Serie mit einigen der größten Schauspielern unserer Zeit, die sehr zum Nachdenken anregt. Und ich freue mich auch schon darauf, dass nächste Woche „Selling Sunset” wieder bei Netflix startet. Bisschen trashig, aber ich liebe „Häuser schauen”.

Die Wochen-Affirmation für diese Woche:

Ich muss es nicht allen recht machen, sondern mir selbst.

Bild: Dennis Kayser


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Sarah

    17. November 2021 at 23:20

    Danke von Herzen für die lieben Worte und die Empfehlung! <3

    Antworten

  • Susan Fengler

    22. November 2021 at 12:55

    von Herzen!

    Antworten

  • Frieda

    18. November 2021 at 16:51

    Wow, was für eine Ehre, dass mein Kommentar im selben Abschnitt wie das Interview von Sarah und der Trés Klick-Click Artikel erwähnt wird. <3
    Ich hoffe, dass ihr bald eine passende Wohnung findet. Bis dahin haben bestimmt alle Leserinnen Verständnis, wenn du weniger auf dem Blog und auf Instagram veröffentlichst. Und außerdem hast du uns mit dem Buch gerade schon reichlich Gedankenfutter gegeben. 😉

    Antworten

  • Susan Fengler

    22. November 2021 at 12:55

    Liebe Frieda – absolut gerechtfertigt. Liebe Grüße und Danke Dir!

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.