Hotel in Marrakesch: Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi

In: Travel

[Rechercheaufenthalt] Heute möchte ich Euch unser Hotel in Marrakesch näher vorstellen. Wie unser Aufenthalt im Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi war?

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich jedem einen Mix aus Riad und Hotel für die Marrakesch-Reise empfehlen würde. Die erste Nacht waren wir mitten in der Altstadt in einem Riad und gerade als der Trubel und die engen Gassen etwas zu viel wurden, sind wir ins Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi gewechselt. Die letzte Nacht vor der Abreise haben wir dann noch einmal im Riad in der Medina verbracht. So war es einfach perfekt!

Auf das Mövenpick Hotel in Marrakesch wurde ich auf der ITB (der internationalen Tourismusmesse) aufmerksam. Wir waren insgesamt drei Nächte während unseres Marrakesch-Trips dort. Hier ist meine Review!

Hotel in Marrakesch: Review des Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi

suelovesnyc_hotel_in_marrakesch_movenpick_hotel_mansour_eddahbi_moevenpick_hotel_marrakech_pool

Das Mövenpick Hotel in Marrakesch ist nicht weit von der Altstadt entfernt. Wir sind einfach mit dem Taxi gefahren und haben nur etwa 10 Minuten gebraucht. Als wir im Hotel ankamen, war ich ziemlich beeindruckt davon, wie groß die Hotelanlage ist. Zu den zwei Pools, an denen wir auf dem Weg zu unserem Zimmer vorbeiliefen, kam sogar noch ein dritter vor dem Spa-Bereich dazu.

Unser Zimmer war sehr geräumig (sogar mit offenem Ankleidebereich) und wir hatten auch einen großen Balkon. Und die Badewanne mit Regendusche war fast so groß wie ein Whirlpool. Unsere Zimmerkategorie war „Superior“. In anderen Hotels hatte ich schon Suiten, die nicht so groß waren.

suelovesnyc_hotel_in_marrakesch_movenpick_hotel_mansour_eddahbi_moevenpick_hotel_marrakech_room

suelovesnyc_hotel_in_marrakesch_movenpick_hotel_mansour_eddahbi_moevenpick_hotel

Relaxen im Hotel in Marrakesch nach dem Trubel in der Medina

Ich fand es herrlich, im Hotel nach dem vielen Herumlaufen in der Altstadt zu relaxen. Das Mövenpick Hotel hat auch einen eigenen Spa Bereich – sogar mit einem Whirlpool der in einem Innenhof unter freiem Himmel ist. Wir haben uns hier eine Massage gegönnt, die wirklich gut war (und bei Massagen bin ich oft kritisch).

Ehrlicherweise haben wir auch ab und zu den großen Pool links liegen lassen und auf einem der Daybeds vor dem kleineren Pool vor dem Spa-Bereich entspannt. So gemütlich!

suelovesnyc_hotel_in_marrakesch_movenpick_hotel_mansour_eddahbi_moevenpick_hotel_spa

Übrigens könnt Ihr im Gym natürlich auch Sport machen (und es nicht nur wie ich von außen vom Daybed aus betrachten…). Und Teil des Hotels ist auch ein wahnsinnig tolles Yoga-Studio, in dem die unterschiedlichsten Yoga-Arten angeboten werden. Bei dem Yoga-Angebot war ich wirklich hin und weg.

Das Essen im Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi

Das Frühstücksbuffet im Hotel war einfach riesig. So viel Auswahl! Und es gab sogar eine glutenfreie Ecke mit kleinen Kuchen und Brot. Außerdem konnte man sich an verschiedenen Stationen frischen Minztee, frisch gepressten Orangensaft und Pfannkuchen bzw. eine Art Donut holen.

Mein absolutes Food-Highlight war im Mövenpick Hotel allerdings unser Dinner im 54° Steak & Bar Restaurant direkt am Pool. Hier habe ich übrigens auch den besten marokkanischen Minztee unserer gesamten Reise getrunken. Und das Steak sowie alle Beilagen waren wahnsinnig lecker und von guter Qualität. Was ich neben dem sehr netten Personal auch besonders schön fand: Wie das Essen angerichtet war. Da wurde nicht einfach ein Steak auf den Teller gelegt, sondern alles sehr schön angerichtet.

suelovesnyc_hotel_in_marrakesch_movenpick_hotel_mansour_eddahbi_moevenpick_hotel_food

Hier seht Ihr einen Überblick der Restaurants im Hotel. Am Pool gibt es übrigens tagsüber nicht nur Pommes – Ihr könnt im Jamra Organic & Healthy Living auch richtig gesund und glutenfrei essen.

Ich habe unseren Aufenthalt im Mövenpick Hotel sehr genossen. Hier konnte man dem Trubel der Altstadt entfliehen und war trotzdem aber nah am Geschehen (sodass wir auch abends in der Medina essen gehen konnten beispielsweise). Die Zimmerpreise variieren natürlich je nach Reisezeitraum. Als wir dort waren lagen sie bei 160 Euro die Nacht für ein Doppelzimmer.

Apropos Geld… Super praktisch – Ich hatte Euch in meinen Marrakesch Tipps ja geraten, dass Ihr vor Ort Geld abheben solltet und nicht umtauschen. Im Foyer des Hotels steht ein Geldautomat. So braucht Ihr Euch gar nicht erst auf den Weg zu einer Bank zu machen oder Euch am Flughafen am ATM anzustellen.

Mein Fazit? Für Eure Marrakesch-Reise kann ich Euch das Hotel auf jeden Fall empfehlen – vor allem wenn Ihr Yoga liebt und nach Entspannung sucht.

suelovesnyc_hotel_in_marrakesch_movenpick_hotel_mansour_eddahbi_moevenpick_hotel_2

Pressereise/Rechercheaufenthalt / Anzeige


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen