Schöne Self-Care-Geschenkideen für Weihnachten

In: Achtsamkeit
Self-Care-Geschenkideen suelovesnyc_self_care_geschenkideen

Heute stelle ich Euch Self-Care-Geschenkideen für Weihnachten vor. Mit diesen Geschenken könnt Ihr Euch selbst oder andere beschenken. Und es ist nicht nur Materielles dabei…

Nicht nur ich interessiere mich für Achtsamkeit und will mir entspannte Momente im Alltag schaffen. Deshalb dachte ich: Wieso statt eines typischen Geschenke-Guides für Mama, Papa, Mann, Frau… nicht auch mal Self-Care-Geschenkideen für Weihnachten zeigen? Ihr könnt Euch mit meinen Ideen entweder selbst beschenken, oder anderen etwas Gutes tun. Manchmal braucht es nur einen kleinen Anstoß von außen und später ist man so dankbar.

Hier sind schöne Self-Care-Geschenkideen für Weihnachten

Zeit verschenken – Zeit für sich selbst oder mit den Liebsten

Je älter man wird, desto mehr erkennt man: Zeit zu haben ist ein richtig großes Geschenk. Zeit für sich oder Zeit mit den Liebsten. Das kann ein Gutschein für ein gemeinsames Wochenende an der Ostsee oder ein Wellness-Tag sein. Oder aber auch einfach eine Massage oder ein paar Yoga-Stunden. Oft sind es doch gerade diese „schönen privaten Termine“, die wir wegen beruflichen Angelegenheiten verschieben und dann irgendwann vergessen zu planen.

Eine der besten Self-Care-Geschenkideen: Ein Journal

Ein Journal kann ein klassisches Tagebuch sein. Noch schöner finde ich allerdings, wenn man ein Dankbarkeits-Buch führt. Das muss man auch nicht jeden Tag (geben wir es zu: Das nimmt man sich vor und dann wird’s doch nix). Aber vielleicht einmal die Woche in ein schönes Buch eintragen, wofür man in den letzten Tagen dankbar war. Oft konzentrieren wir uns eher auf die negativen Dinge. Und da ist es so schön, sich bewusst zu machen, wofür man dankbar ist und es im Nachhinein noch einmal lesen zu können. Ich finde es immer schön, wenn das Journal auch noch cool aussieht – wie zum Beispiel dieses hier.*

Gemütlichkeit verschenken: Mit Kerzen, Tee oder einem kuscheligen Pullover

Gerade im Winter mache ich es mir so richtig gern zu Hause gemütlich. Was da nicht fehlen darf? Leckerer und qualitativ hochwertiger Tee. Tolle Duftkerzen. Ich liebe zum Beispiel die Ayurveda Kerze von Rituals.* Und alles, das wirklich kuschelig ist (wie mein neuer grauer Lieblingspullover von Closed*). Man gönnt sich solche Wohfühl-Geschenke von guter Qualität doch viel zu selten.

Ein Buch ist für mich kein einfallsloses 08/15-Geschenk

Viele finden Bücher verschenken zu einfallslos. Aber ich schenke mir selbst mit Büchern die schönsten Self Care Momente. Da kann ich ganz für mich sein und in eine völlig fremde Welt eintauchen. Ich finde: Wenn man sein Lieblingsbuch der letzten Zeit verschenkt, dann ist das gar nicht einfallslos, sondern das vielleicht schönste Geschenk.

Außerdem meiner Meinung nach eine großartige Self-Care-Geschenkidee: Dieses Buch von Haemin Sunim! Ich liebe es noch immer… Hier könnt Ihr es auf Deutsch kaufen!*

Mala-Armbänder und Zirbenkissen stehen dieses Jahr ganz oben auf den Weihnachtslisten

Mala-Was? Und was ist bitte Zirben? Gerade wenn es um Self Care geht, ist Zirbenholz gerade sehr angesagt. Wer sich kein ganzes Bett aus Zirbenholz leisten möchte (ist auch sehr teuer), der kann ein Zirbenkissen* ins Schlafzimmer einziehen lassen. Entweder ins eigene oder in das der Personen, die man gern mit besserem Schlaf beschenken möchte. Der Geruch des Zirbenholzes ist herrlich und soll für richtig guten Schlaf sorgen. Falls Ihr aus Hamburg seid, dann schaut mal bei „Die Køje“ vorbei – da könnt Ihr alles rund ums Zirbenholz auschecken (egal ob Betten, Kissen…).

Ein Mala-Armband habe ich mir letzte Weihnachten von meinen Eltern gewünscht und auch dieses Jahr steht es wieder oben auf meinem Wunschzettel. Die Mala-Ketten kennt Ihr vielleicht aus dem Yoga. Die Ketten und Armbänder bestehen aus Edelsteinen und können beispielsweise auch zum Meditieren genutzt werden. Ob man jetzt an die Kraft von Edelsteinen glaubt oder nicht – es kann auch ein Symbol für Euch sein, achtsamer mit Euch umzugehen. Oder ein Geschenk an jemanden, dem Ihr genau diese Symbolkraft des Accessoires (wie Energie oder Ruhe) wünscht. Ich habe ein Mala-Armband von Spirit of Eden und liebe es, weil beim Kauf auch noch Gutes getan und an Charity-Organisationen gespendet wird.

Unterstützung verschenken

An die Schwester einen Abend Babysitten verschenken, damit sie einen schönen Self Care Moment erleben kann. Das ist manchmal viel mehr Wert als ein teures Geschenk unter dem Weinachtsbaum…

Und genau so dürft Ihr Euch auch statt etwas Materiellem von Euren Liebsten etwas wünschen, das Euch entlastet. Denn an Weihnachten geht es doch nicht um einen Wettbewerb, wer am meisten Geld für Geschenke ausgibt. Sondern um die Liebe.

Bild: Sophie Wolter

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Das sind für Euch ganz normale Links. Ich bekomme vom jeweiligen Online-Shop beim Kauf eine kleine Provision.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen