Gesichtspflege ab 30: Meine Tipps & Gedanken zu Anti Aging

In: Beauty
Gesichtspflege ab 30 suelovesnyc_gesichtspflege_ab_30

Heute will ich meine Tipps für die Gesichtspflege ab 30 mit Euch teilen. Und verrate dabei, warum ich manchmal mit dem Anti Aging Begriff hadere.

Eigentlich finde ich den Begriff Anti Aging nicht so gelungen. Weil ich es schade finde, dass er diesen strikten „Kampf gegen das Älterwerden“ ausdrückt. Mich stört dieses „Anti“. Wenn ich eine alte Frau bin, dann will ich nicht mit Botox und Lifting ganz glattgebügelt aussehen. Dann dürfen meine Falten ruhig zeigen, dass ich in meinem Leben beinahe jeden Tag gelacht habe. Trotzdem möchte ich natürlich möglichst lange natürlich schöne, pralle und ebenmäßige Haut haben. Healthy Aging habe ich vor kurzem einmal gehört – das finde ich eigentlich schöner ausgedrückt.

Ich versuche meiner Haut natürlich viel Gutes zu tun und ihr das zu geben, das sie braucht. Seit ich vor knapp zwei Jahren 30 wurde, achte ich auch noch mehr auf meine Haut. Früher habe ich zum Beispiel häufig die Augencreme sträflich vernachlässigt (Pssst. Sagt es nicht weiter…).

Aus meiner persönlichen Erfahrung und aus meinen Experten-Gesprächen der letzten Jahre habe ich heute ein paar Tipps für die Gesichtspflege ab 30 für Euch. Natürlich inklusive Anti Aging.

Hier sind Tipps für die Gesichtspflege ab 30

#1 Die Pflege-Vorbereitung muss natürlich stimmen

Und damit meine ich solche Dinge, wie eine gründliche Reinigung, die die Haut nicht austrocknet. Außerdem (für mich völlig selbstverständlich): Immer abschminken! Und die Haut (egal ob Sommer oder Winter!) regelmäßig peelen. Ich benutze da ein Enzym-Peeling von Reviderm (bei meiner Haut einmal die Woche). Nur wenn Ihr das alles macht, kann Eure Haut die Gesichtspflege richtig aufnehmen.

#2 Augencreme und Augenmaske

Ich finde zwar, dass Augenfältchen, die Fältchen sind, die mich am wenigsten stören. Wahrscheinlich, weil ich sie mit einem Lachen verbinde. Trotzdem ist die richtige Augencreme für mich sehr wichtig – vor allem wenn es um die Gesichtspflege ab 30 geht. Die Haut unter unseren Augen ist so zart, da reicht die „normale“ Pflege, die Ihr für das restliche Gesicht benutzt, nicht aus. Ich liebe auch Augenmasken als Patches – besonders die Lancôme Génifique Yeux Eye Mask*. Benutze ich wirklich regelmäßig und vor allem vor Events oder Foto-Shootings.

Tipp: Die Augencreme immer sanft mit den Fingerspitzen einklopfen, weil die dünne Haut dort empfindlicher auf mechanische Reize reagiert.

#3 Gönnt Euch den Gang zur Kosmetikerin

Das kann ich nur immer wieder raten. Vor allem wenn es um die Gesichtspflege ab 30 geht. Nach einer Mikrodermabrasion ist meine Haut nicht nur gereinigt (und auch ausgereinigt) und fühlt sich toll an. Sie kann Wirkstoffe auch viel besser aufnehmen, weil es kein Blockieren mehr durch verhornte Hautschüppchen gibt.

Am besten informiert Ihr Euch aber bei einer medizinischen Kosmetikerin oder Eurem Hautarzt/Eurer Hautärztin, welche Beauty-Treatments für Eure Haut die richtigen sind!

Ich bin nur immer wieder überrascht, wie selbstverständlich der Gang zum Friseur oft ist und wie selten dafür der Besuch bei der Kosmetikerin. Dabei wird es Euch Eure Haut so sehr danken, wenn Ihr regelmäßige Termine einplant.

#4 Vergesst den Hals nicht!

Eine Stelle, die ich wirklich jahrelang bei der Pflege vernachlässigt habe, ist mein Hals. Dabei heißt es doch, dass man am Hals das wahre Alter sieht. Aber irgendwie konzentrierte ich mich bei meiner Pflegeroutine häufig nur auf das Gesicht und der Hals bekam nach dem Duschen nur Bodylotion ab.

Kleiner Tipp: Ihr habt eine Gesichtspflege gekauft, mit der Ihr nicht so hundertprozentig happy seid (damit meine ich jetzt keine Unverträglichkeit!)? Dann nehmt diesen Tiegel einfach für den Hals. Das mache ich auch so und habe festgestellt, dass mein Haut am Hals auch viel unempfindlicher ist als die im Gesicht.

#5 Retinol, Vitamin C, Hyaluronsäure

Welche Inhaltsstoffe für Eure Haut gut funktionieren, da kann ich jetzt keine Ferndiagnose geben. Viele schwören auf Retinol. Hyaluronsäure ist auf jeden Fall super, um Eure Haut richtig gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ich habe auch eine absolute Lieblingskur mit Vitamin C (vor Jahren hier vorgestellt und benutze ich heute noch).

Aus meiner persönlichen Erfahrung mag ich beispielsweise La Roche-Posay Hydraphase Intense Legere und Biotherm Blue Therapy Accelerated*. Beide Cremes ziehen schnell ein, fühlen sich frisch an, aber versorgen meine Haut super mit Feuchtigkeit.

#6 Serum ist ein wichtiger Step in der Beauty-Routine

Von der Beauty-Routine der Koreanerinnen, die zahlreiche Schritte umfasst, sind wir deutschen Frauen meist weit entfernt. Einen Schritt solltet Ihr zwischen Reinigung und Pflege aber auf jeden Fall einfügen: Das Serum!

Vor allem für die Gesichtspflege ab 30 finde ich ein Serum so, so wichtig. Schließlich enthält es hochkonzentrierte Inhaltsstoffe für unsere Haut. Seren die ich super finde? Zum Beispiel Advanced Night Repair von Estee Lauder*, Pixi Glow Tonic Serum und Biotherm Life Plankton Elixir*.

#7 Schönheit kommt wirklich auch von innen

Last but not least… Schöne Haut kommt auch von innen. Es klingt so „tausendmal gehört“, aber viel Wasser und Tee trinken ist so gut für die Haut. Und natürlich eine gesunde Ernährung.

Pinne diesen Artikel auf Pinterest, um in Dir zu merken!

gesichtspflege_ab_30

Bild: Sophie Wolter

*Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Für Euch sind das ganz normale Links zum Online Shop. Ich bekomme vom Shop eine kleine Provision beim Kauf.


2 Kommentare

  • Frieda

    7. Dezember 2019 at 16:28

    Liebe Sue,
    Healthy Aging klingt super, kann das zukünftig bitte auf allen Kosmetika so stehen?! Ich hadere mit dem Begriff Anti Aging auch sehr, weil ich einfach nur Produkte möchte, die die Haut mit Nährstoffen versorgen, sodass sie sich gut anfühlt. Das die Falten irgendwann mehr werden gehört doch dazu. Aber bei jedem Lachen das Gefühl zu haben, die Haut ist so gepannt, dass sie gleich reißt, muss doch wirklich nicht sein. 😀
    Viele Grüße,
    Frieda

    Antworten

  • Susan Fengler

    9. Dezember 2019 at 11:41

    Hi Frieda – genau, gesunde schöne Haut und keine unbewegliche Botox-Fratze :)! Liebe Grüße, Sue

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen