5 Berlin Fashion Week Wahrheiten

In: Fashion
suelovesnyc_susan_fengler berlin fashion week

Heute bin ich wieder in Hamburg und gebe Euch noch einmal meinen ganz persönlichen Berlin Fashion Week Rückblick. Rein vegan und eiskalt zusammengefasst!

Die Fashion Week Tage in Berlin sind bei mir immer vollgestopft mit Terminen. Diese Mal war ich mehr auf Events als auf Schauen unterwegs, was total schön war, weil ich dann auch zwischendurch einmal Zeit hatte mit lieben Kollegen zu networken und mich mit Freunden zu unterhalten. Mein Tipp für Euer Event: Eine Fotowand aus echten Blumen wie bei den Stylight Awards – zwar ein wenig Kim Kardashian, aber die hübscheste Logo-Wand seit langem!

Hier sind meine 5 Wahrheiten der Berlin Fashion Week

#1: Cool war’s – besonders im Eisstadion

Die EM-Ausweich-Location der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin war wieder einmal das Erika Heß Eisstadion. Gegenüber ein Sex Shop – das Eisstadion befindet sich wirklich in der „schönsten“ Ecke Berlins. Dank guter U-Bahn Anbindung war ich jedoch versöhnt – bis ich am Runway mehrere Male so richtig schockgefrostet wurde. Ein (passenderweise) eiskalter Wind wehte durchs Eisstadion. Wenn man die Front Row in den dünnen Sommerkleidchen ganz genau beobachtete, konnte man das Zittern sehen.

#2: Alles vegan!

Seit die Dandy Diary Jungs ihr veganes Diner in Berlin eröffnet haben, gibt es auf der Berlin Fashion Week überall nur noch veganes Catering. Fragen, die ich mir in Berlin ständig stellte: Ist die Currywurst echt oder Tofu (spricht ja für die Wurst!)? Warum ist die vegane Mayo so weiß und geschmacksneutral? Warum nicht lieber alles glutenfrei? Psst… In der Mercedes-Benz Lounge war die Currywurst echt!

#3: Du bist eher overdressed als underdressed

Weiße Stan Smith zum Abendevent: Klar! Schließlich sind wir in Berlin. Interessant wurde die Outfit-Frage als ich Montag zwischen Bread&Butter-Zalando-Dandy-Diary Event in urbaner Turnhalle und Bunte.de & Tracdelight Cocktail in der Monkey Bar hin und her sprang. Für die Monkey Bar war ich mit diesem Look dann passend angezogen.

#4: Der Berliner Modesalon ist mein Must-visit

Ich bin immer wieder begeistert vom Berliner Modesalon. Man trifft jeden, kann sich austauschen, mit den Designern direkt sprechen und ganz in Ruhe die Kollektionen anschauen (und anfassen). Love it! Da ist es auch kein Problem, wenn man vor lauter Terminstress mal eine Show verpasst.

#5: Eigentlich macht das People-Watching am meisten Spaß

Wie meine Freundin gestern Abend so schön meinte: „Eigentlich würde ich mich jetzt gern einfach mit einem Drink hier hinsetzen und einfach zwei Stunden lang die Menschen beobachten.“ Auf der Fashion Week in Berlin gibt’s ja auch immer viel zu sehen: Tolle Looks, crazy Frisuren oder auch gleich Lady Gaga like Outfits mit entblößtem Hinterteil. Berlin ist eben Berlin.



2 comments

  • Sarah

    July 2, 2016 at 11:55 am

    Tolles Bild und toller Look.
    Woher ist denn bitte die süße Shorts? :)

    Reply

  • Susan Fengler

    July 2, 2016 at 12:05 pm

    Hi Sarah, danke dir! Die habe ich auf Bali gekauft. Sie ist von Riviera. Liebe Grüße, Sue

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *