Meine Message zum Muttertag: Die Familie wertschätzen

In: Lifestyle
Muttertag Familie wertschätzen suelovesnyc_susan_fengler_familie_wertschaetzen_muttertag

Heute zum Muttertag gibt es hier wieder sehr persönliche Worte. Meine Message zum Muttertag? Wir müssen unsere Familie wertschätzen. Und ein Tag wie heute ist da ein guter Reminder.

Diese Woche sind meine Eltern nach Hamburg gekommen. Wir waren zusammen im Musical. Hatten tolle Gespräche beim Essen. Und haben einfach Zeit miteinander verbracht. Und das ist so wertvoll.

Einen Artikel über meine Mutter habe ich letztes Jahr geschrieben. Heute gibt es stattdessen ein paar Worte über die Familie im Ganzen. Noch genauer: Wir müssen die Familie wertschätzen.

Mein Wort zum Sonntag… ähm… Muttertag: Die Familie wertschätzen

Meine Familie ist nicht sehr groß – die Hälfte wohnt dann auch noch sehr weit weg in den USA. Seit ich verheiratet bin, habe ich dann aber doch noch mehr Familie. Oft meine ich mit dem Wort Familie allerdings einfach mich und meine Eltern. „The three Musketeers“.

Ich schätze die Zeit mit meinen Eltern sehr. Schon immer. Seit ich klein war, hatten wir ein gutes Verhältnis. Klar, in der Pubertät war Mama auch manchmal „sooo peinlich“ (wer kennt es nicht?!) – aber die Phase ging schnell vorbei.

Gerade an Tagen wie Muttertag oder Vatertag denke ich daran, wie wichtig es doch ist, seine Familie wertzuschätzen. Sich daran zu erinnern, was man an dem anderen hat. Natürlich müssen nicht alle immer à la Rosamunde Pilcher händchenhaltend über die Wiese hüpfen (meine Eltern haben ohnehin Knieprobleme). Man muss auch nicht jeden Tag seines Lebens immer nur einer Meinung sein. Aber ich finde es so wichtig, dass man sich immer wieder (und dann nicht nur an Muttertag oder Vatertag) daran erinnert, wie schön es ist, eine Familie zu haben.

Da wurde mir bewusst, wie glücklich ich mich schätzen kann…

An meiner Hochzeit hielt mein Vater eine tolle Rede. Mama und ich hatten beide Tränen in den Augen. Als ich in die Augen von einigen engen Freundinnen und Freunden blickte, da wurde es mir so richtig bewusst. Ihnen gingen die Worte auch deshalb so nah, da sie ihren Vater schon verloren hatten oder das Verhältnis gebrochen war. Man darf seine Eltern nicht als selbstverständlich ansehen. In diesem Moment wurde mir noch deutlicher bewusst, wie glücklich ich mich schätzen kann.

Also nehmt diesen Muttertag als Reminder. Nicht für „dann ruf ich mal eben kurz an“. Oder „Ist es zu spät zum Blumen schicken?“ Sondern um Euch zu erinnern, die Familie wertzuschätzen. Die Zeit mit den Eltern zu genießen.

Learn to enjoy every minute of your life. Be happy now. Don’t wait for something outside of yourself to make you happy in the future. Think how really precious is the time you have to spend, whether it’s at work or with your family. Every minute should be enjoyed and savored. (Earl Nightingale)

Bild: Unsplash.com


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen