Lohnt sich ein Wochenende in New York? Erfahrungen & Tipps!

In: New York City
lohnt sich ein wochenende in New York suelovesnyc_lohnt_sich_ein_wochenende_in_new_York

Ihr plant einen Zwischenstopp in NYC? Aber lohnt sich ein Wochenende in New York überhaupt? Hier sind meine Erfahrungen und Tipps für Euer New York Wochenende.

Also zunächst einmal meine Antwort auf die Frage: Lohnt sich ein Wochenende in New York? Ja! Selbst ein Tag in New York City ist für mich als Zwischenstopp eine absolute Bereicherung. Eine liebe Freundin von mir hat gerade zum ersten Mal ein verlängertes Wochenende in New York City verbracht. Und sagte zu mir: „Direkt als ich ankam, war für mich klar: Hier will ich unbedingt wieder hin.“ New York verzaubert Dich – und das auch, wenn es nur ein Wochenende in New York ist.

Wenn Du diese Tipps befolgst, dann lohnt sich ein Wochenende in New York

Ich muss natürlich ehrlicherweise gestehen, dass ich immer, das Gefühl habe, zu kurz in meiner Lieblingsstadt gewesen zu sein. Das ging mir aber im September auch nach zehn Tagen noch so. Letzten Monat war ich dann wirklich nur für einen kurzen beruflichen Zwischenstopp vor dem Florida Roadtrip in Manhattan. 2 1/2 Tage (wobei ein halber Tag für den Taff Dreh eingeplant war) – und deshalb kann ich Euch jetzt umso besser Tipps für Euer Wochenende in New York geben.

#1 Erstellt Euch eine kurze (!) Must-See Liste

Ich war schon so oft in New York, dass ich es nicht mehr zählen kann. Bei Euren ersten Malen in der Stadt, habt Ihr aber sicher ein paar Orte, die Ihr unbedingt sehen wollt. Vielleicht den Times Square oder den Central Park. Sobald Ihr in New York seid, werdet Ihr eine absolute Reizüberflutung haben. Mein Mann ist damals beim ersten Mal in New York direkt losgesprintet und hat jedes Hochhaus fotografiert, weil er so beeindruckt war.

Also erstellt Euch eine kurze Liste mit den Dingen, die Ihr unbedingt sehen wollt. Sagen wir nicht mehr als vier Orte. Und plant diese für Euer Wochenende in New York ein.

#2 Ein Tag Downton, ein Tag Midtown

Damit Ihr nicht kreuz und quer durch New York rennt, plant unbedingt auch geografisch clever. Ich würde einen Tag Downton und einen Tag in Midtown vorschlagen. Bei Punkt 5 gebe ich Euch ein konkretes Beispiel für beide Tage.

#3 Macht unbedingt eine Bootstour – auch wenn Ihr nicht im Sommer in NYC seid

Bis vor kurzem bin ich in New York immer nur mit der Staten Island Ferry gefahren. Bei meinem letzten New York Trip habe ich aber eine richtige Bootstour mit Circle Line Cruises gemacht. Wir haben uns gleich die große 2,5 Stunden Tour ausgesucht, die Best of NYC Cruise. Und obwohl das Wetter an dem Tag eher grau und kühl war, fand ich es einfach super! Ich war schon so oft in New York, aber hier habe ich noch einmal richtig viel gelernt. Außerdem kam ich der Freiheitsstatue hier noch näher und konnte dieses witzige Selfie knipsen. Es gab Sitzplätze innen, man konnte aber auch zu jeder Zeit raus und draußen Fotos machen oder sich umsehen. Will ich auch unbedingt noch einmal im Sommer machen.

suelovesnyc_lohnt_sich_ein_wochenende_in_new_York_circle_line_cruise

#4 Besucht abends eine Broadwayshow und lasst Euch verzaubern

Selbst wenn Ihr kein Musical-Fan seid. Der Broadway in New York wird Euch verzaubern. Und Ihr habt davor oder danach die Chance, den Times Square am Abend zu erleben. Wir haben bei The Corner am Times Square Burger gegessen (die kann man dort selbst zusammenstellen – sogar glutenfrei). Und danach haben wir uns Jersey Boys am Broadway angesehen. Damit wir keine Zeit in Ticketschlangen verplempern (bei einem Wochenende in New York zählt bei mir jede Minute), hatten wir die Tickets davor über Broadway Inbound online gebucht. Hat super geklappt! Und Jersey Boys kann ich Euch sehr empfehlen – für Männer und Frauen super und auch sehr witzig.

#5 Ein konkretes Beispiel? So geplant, lohnt sich ein Wochenende in New York!

Ein Beispiel für Tag 1: Euer New York Wochenende beginnt in Midtown. Ihr lauft die Fifth Avenue zum Central Park hoch und atmet dort in der Ruhe und der Natur einmal tief durch. Und genießt einen Snack auf einer der Parkbänke. Ein bisschen herumlaufen und den echten New York Vibe mitbekommen. Für den restlichen Tag würde ich die Bootstour empfehlen. Da bekommt Ihr noch ganz viele Facts über NYC und Eure Füße können sich erholen. Und abends geht es an den Times Square und an den Broadway. Wie gesagt: Die Burger vor der Show kann ich nur empfehlen!

Falls Ihr keine Lust auf eine Bootstour habt, oder zum allerersten Mal in New York seid, dann wartet mittags natürlich auch das Empire State Building oder Top of the Rock auf Euch (je nach Wetter).

Ein Beispiel für Tag 2: Den zweiten Tag verbringt Ihr Downtown und seht die Brooklyn Bridge, fahrt mit der Staten Island Ferry an der Freiheitsstatue vorbei und geht abends in Little Italy oder Nolita essen. Dabei lauft Ihr auch noch durch Chinatown – ist schließlich alles ganz nah beieinander. Ihr könnt den restlichen Abend dann auch auf einer coolen Rooftop Bar ausklingen lassen. Wir waren gerade im 50 Bowery und das hat einen Rooftop mit grandioser Aussicht. Dort habe ich mir stilecht einen Manhattan schmecken lassen.

Na, hättet Ihr gedacht, dass Ihr an einem Wochenende in New York so viel erleben könnt? Also lohnt sich ein Wochenende in New York auf jeden Fall. Viel Spaß!


2 Kommentare

  • Sandra

    17. April 2019 at 17:30

    Herrlich, dein Beitrag kam genau zur richtigen Zeit! Ich überlege gerade, für vier Tage nach NY zu fliegen (mehr Zeit habe ich leider nicht) und war am Zweifeln, ob das lohnt… Aber wenn sogar zwei Tage sich lohnen können, sind vier ja schon deluxe 🙂

    Antworten

  • Susan Fengler

    18. April 2019 at 10:32

    Hi Sandra, jaaa – vier sind super! Iss unbedingt Birthday Cake Truffles bei milk für mich!

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen