Einen guten Blogartikel schreiben – 5 Tipps

In: Lifestyle
guten blogartikel schreiben suelovesnyc_susan_fengler_guten_blogartikel_schreiben_tipps

Wie kann ich einen guten Blogartikel schreiben? Eine Frage, die ich als ehemalige Online-Leitung der Grazia und Bloggerin nicht zum ersten Mal gestellt bekomme. Hier ist die Antwort!

Klar, einen Blog erstellen, das kann jeder an nur einem Abend. Das Schwierige ist allerdings, diesen Blog mit Content zu füllen und eine Leserschaft aufzubauen. Vor kurzem war ich bei einem Workshop und dort wurde erklärt, wie man einen Online-Artikel richtig aufbaut. Mein Gedanke: „Weiß ich alles schon.” Aber Ihr ja vielleicht nicht nicht. Deswegen will ich heute mein Wissen an Euch weitergeben. Schließlich liest auch der ein oder andere Blogger oder Bloggerneuling Sue Loves NYC.

Einen guten Blogartikel schreiben – hier sind meine Tipps

#1 Die passende Überschrift finden

Zunächst ist ein interessantes Thema natürlich wichtig. Wenn Ihr wisst, worüber Ihr schreiben wollt, dann solltet Ihr Euch Gedanken über die Überschrift machen. Einige Formulierungen verleiten die Leser dazu, den Artikel auch wirklich lesen zu wollen. So wie Listen: „10 Tipps, wie Du glücklicher wirst”. Oder Versprechungen: „So wirst Du ein besserer Mensch” oder „Was Du schon immer über das Bloggen wissen wolltest”. Aber auch Fragen (die man natürlich im Artikel beantworten sollte), sind ein guter Weg, zum Lesen zu animieren.

#2 Zwischenüberschriften setzen

Nicht nur für den Lesefluss sehr wichtig, sondern auch für die Suchmaschinenoptimierung: Zwischenüberschriften. Bei WordPress findet Ihr beispielsweise Headline 2, 3 usw. und könnt so Eure Zwischenüberschriften auch als Überschriften kennzeichnen. Einfach nach dem Schreiben markieren und die entsprechende Headline auswählen.

#3 Ein SEO-Plugin nutzen

Ihr müsst kein Profi im Bereich Suchmaschinenoptimierung sein, um Euren Blog für SEO zu optimieren. Damit Eure Artikel auch bei Google gefunden werden, können Euch SEO-Plugins weiterhelfen. Ich nutze aktuell Yoast SEO und finde das Tool sehr hilfreich und selbsterklärend.

#4 Links setzen

Links sind nicht nur – wieder einmal – wichtig für SEO, sondern auch, um Eure Leser zu informieren. Ihr könnt hier interne Links zu anderen thematisch passenden Artikeln Eures Blogs setzen (unbedingt!). Aber auch externe Links, wie zum Beispiel zu einer thematisch weiterführenden Website. Wichtig: Bei bezahlten Kooperationen No Follow Links setzen und nicht auf dubiose Linkkauf-Anfragen reinfallen. Hier erfahrt Ihr mehr darüber.

#5 Nicht nur wahllos Blogartikel schreiben, um einen Blog zu haben

Es ist wichtig, Spaß am Schreiben zu haben und nicht einfach „nur zu bloggen, um zu bloggen”. Hinter einem Blog steckt nämlich eine Menge Arbeit und die bewältigt man nicht ohne viel Leidenschaft. Als ich meinen Blog vor sieben Jahren gründete, suchte ich eine Plattform für meine Texte. Ich verdiente mit dem Bloggen keinen Cent, sondern ging einfach nur meiner Leidenschaft – dem Schreiben – nach. Ohne diese Leidenschaft wäre es ein harter Kampf, den Blog jede Woche mit Artikeln zu füllen. Also überlegt Euch vor der Blog-Erstellung erst einmal, was Eure Motivation für einen eigenen Blog ist. Und dann welche Themen Ihr regelmäßig behandeln wollt. Wiederkehrende Kategorien oder Rubriken werden Eure Leser lieben.

Und jetzt: Viel Spaß beim Bloggen!

Ihr wollt Euch mit Eurem Blog selbständig machen? Hier sind meine Tipps!

Bild: Dennis Kayser



0 comments

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen