Life at 30: Diese Momente, um Kraft zu tanken

In: Life at 30
Momente um Kraft zu tanken Life at 30 suelovesnyc_life_at_30_momente_um_kraft_zu_tanken

Du darfst sie Dir nehmen. Diese Momente, um Kraft zu danken. Und ich glaube, vielleicht musst Du das gerade diese Woche lesen.

Diese Woche ließen mich die Bilder aus Afghanistan nicht los. Ich habe mich viel über die dramatische Situation informiert und überlegt, wie ich mich von hier aus engagieren kann (zum Beispiel durch Spenden, oder eine Mail an die Abgeordneten meines Wahlkreises). Es ist gerade in der aktuellen Zeit angesichts der Weltgeschehnisse nicht so einfach, die Balance im Alltag zu finden. Dazu habe ich gestern einen Less Stress Impuls mit einer kurzen Podcast-Folge veröffentlicht.

Aber ich finde es auch falsch, die eigenen Gefühle hinsichtlich des Weltgeschehens aufgrund der eigenen Privilegien zu ignorieren. Diese Woche habe ich mich sehr über eine geteilte Instagram-Message geärgert, die anderen Menschen ihren „Weltschmerz” absprechen wollte. Ich finde es nicht richtig (und für die mentale Gesundheit sehr problematisch), anderen – vor allem auf bloßer Grundlage von Social Media Postings – ihre Gefühle abzusprechen. Und sich anzumaßen, anderen Menschen vorzuschreiben, wie sie zu reagieren haben. Ich wünschte mir, dass sich jeder mehr auf das konzentrieren würde, was er tun kann, statt ständig mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Deswegen ist es mir wichtig heute zu sagen: Dir darf es auch nicht gut gehen. Dich darf das Weltgeschehen auch überfordern, wenn Du privilegiert in Sicherheit Deinen Alltag lebst. Und Du darfst Dir diese wichtigen Momente nehmen, um Kraft zu tanken. Gerade jetzt.

Diese Momente, um Kraft zu tanken – Du darfst Sie Dir nehmen

Da ich davon ausgehe, dass Ihr als meine Blogleser*innen (ein paar Männer sind ja auch immer dabei), empathische, gut informierte Menschen seid und Euch für andere stark macht, setze ich voraus, dass Ihr Euch schon längst diese Woche informiert habt, wie Ihr Euch engagieren könnt. Außerdem hatte ich diesen – für mich sehr sinnvollen – Link einer Kollegin auch ja schon mit Euch geteilt.

Deshalb nutze ich die Kolumne heute auch dafür, Euch zu sagen, dass es auch okay ist, dass das alles gerade überfordernd ist.

Und dass Ihr Euch auch etwas Gutes tun und Euch zwischendurch auch einfach mit banalen Dingen ablenken dürft, obwohl gerade so viel Schreckliches auf der Welt passiert. Ich weiß, Ihr braucht dafür nicht meine Erlaubnis, aber ich finde manchmal tut es gut, das so zu hören (bzw. zu lesen).

Denn nur, wenn wir selbst Kraft tanken und uns diese Momente dafür nehmen, können wir auch aktiv sein und viel geben. Und kommen langfristig mit unserem Alltag klar.

Für mich war es in dieser Woche dieser eine Abend mit meiner Freundin. An dem wir über so viel Schönes sprachen. Aber auch über so viele ernsthafte Themen und Sorgen. Ganz viel leckeres Essen genießen konnten. Und der einfach mit „den Kopf mal abschalten” und zusammen „Die Bachelorette” schauen endete. Und wie sehr ich das gerade diese Woche gebraucht habe.

Du darfst Dir diese Momente nehmen, um Kraft zu tanken. Du darfst auch schöne Dinge erleben und wahrnehmen, wenn auf der Welt so viel Schreckliches passiert. Das bedeutet ja nicht, dass Du alles ignorierst oder Dich in Gänze nicht engagierst. Vielleicht musst Du es ja gerade diese Woche lesen…

Bild: Dennis Kayser


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Jules

    20. August 2021 at 11:11

    Liebe Sue,
    ein toller und wertvoller Beitrag. Aktuell ist es wirklich schrecklich, was in anderen Ländern geschieht, unvorstellbare Szenen. Damit zurechtzukommen und die Geschehnisse zu verarbeiten bzw. zu realisieren, ist nicht selbstverständlich oder leicht.
    Deine Sensibilisierung tut so gut und gibt Mut, alle Gedanken zuzulassen, nichts zu verdrängen ohne zu werten.
    Jeder Mensch hat unterschiedliche Herausforderungen und ist unterschiedlich geprägt aufgrund der Erfahrungen, Umgebung, Kultur, … dessen muss man sich bewusst sein. Deshalb sollten wir eigene Schwierigkeiten nicht ignorieren und sollten uns stets engagieren für allgemein mehr Gutes in der Welt – auch in unserer kleinen Welt. ♥️

    Antworten

  • Susan Fengler

    20. August 2021 at 15:06

    Das hast Du sehr schön geschrieben liebe Jules! Hab ein gutes Wochenende, Sue

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.