Rezept: Glutenfreies Bananenbrot ohne Zucker

In: Glutenfrei
Glutenfreies Bananenbrot Sue Loves NYC Blog

Trommelwirbel! Hier kommt das einfachste Rezept der Welt für glutenfreies Bananenbrot. Übrigens auch ohne Kristallzucker…

Gestern habe ich es in meinem Fazit der Wochen-Challenge (eine Woche gesund essen) schon angeteasert. Letztes Wochenende habe ich gebacken. Obwohl das Rezept so einfach ist, dass sich das Banana Bread schon fast alleine gebacken hat.

Glutenfreies Bananenbrot ohne Zucker – so geht’s

Ich liebe Bananenbrot und werde wohl in nächster Zeit einige Variationen diese Grundrezepts ausprobieren. Schließlich würden sich auch Rosinen super im Banana Bread machen. Oder ich nehme Kokosmehl statt glutenfreies Mehl. Mhm… Ich habe schon so viele Ideen.

Hier gibt’s jetzt aber erst einmal das Rezept für glutenfreies Bananenbrot, das so einfach ist wie sonst wohl kaum ein Nachtisch. Psst… Macht sich übrigens nicht nur als Dessert gut, sondern auch zum Frühstück. Am besten mit Peanutbutter! Ist dann aber nicht mehr zuckerfrei. Naja, man kann nicht alles haben, oder?

Du brauchst für das glutenfreie, zuckerfreie Bananenbrot:

3 Bananen (je reifer desto besser)

175ml Milch (ich habe Mandelmilch benutzt)

20g Agavendicksaft oder Honig (mit Honig schmeckt’s besser)

2 Eier (sorry nicht vegan das Ganze)

200g glutenfreies Mehl (ich habe das Kuchen und Keks Mehl von Schär benutzt)

1 Päckchen Backpulver (was soll ich dazu sagen?)

3 EL Öl (nicht aus Versehen Olivenöl nehmen…)

Und jetzt:

Bananen zermatschen und alles in eine Schüssel geben. Durchrühren bis ein glatter Teig entsteht. Naja, wegen der Bananen nicht hundertprozentig glatt. In eine Kastenform geben und dann ca. 45 min bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) im Ofen backen. Also einfacher wird’s glaube ich wirklich nicht.

Voilà! Ein glutenfreies, zuckerfreies Bananenbrot. In meinem Fall sogar noch laktosefrei! Nur vegan kann es sich nicht auch noch nennen, wegen der Eier. Sorry! Achso und nur weil es gesünder als Kuchen ist, macht es natürlich trotzdem dick, wenn man es ganz verputzt. Too bad…

Wie schon erwähnt, könnt Ihr Eurer Kreativität beim Verfeinern aber freien Lauf lassen. Mein Bananenbrot war nicht so süß. Wenn Ihr noch ein wenig mehr Geschmack haben wollt, dann könnt Ihr beispielsweise noch Zimt zufügen. Oder Kokosflocken.

Übrigens ein toller Nebeneffekt des Ganzen: Die gesamte Wohnung riecht stundenlang sooo gut nach Banana Bread. Ja nicht sofort lüften!



1 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *