Meine Mallorca Strand Tipps: Strände im Süden & Norden

In: Travel
mallorca_strand_tipps_straende_mallorca_cala_mondrago_suelovesnyc_travel_blog mallorca strand tipps strände mallorca süden norden

Letzte Woche habe ich ganze sieben verschiedene Strände auf Mallorca besucht. Deshalb gibt es heute meine Mallorca Strand Tipps für Euch!

Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal auf Mallorca im Norden der Insel. Hier geht es über die Berge auf Serpentinenstrassen zum Strand. Super schön! Letzte Woche haben wir uns dann den Süden angesehen und dabei wirklich jeden Tag einen anderen Strand besucht. Auf Instagram habt Ihr schon nach meinen Mallorca Strand Tipps gefragt: Hier sind sie!

Mallorca Strand Tipps Süden

Mein Strand-Favorit auf Mallorca: Der Cala Mondragó

Den schönsten Strand haben wir tatsächlich direkt am Anfang besucht. Der Cala Mondragó liegt im Parc Natural de Mondragó, einem Naturschutzgebiet im Südosten Mallorcas. Ihr erreicht ihn gut mit dem Auto und müsst dann nicht all zu lange laufen. Der Strand ist zwar touristisch (es gibt beispielsweise eine Toilette und auf jeder Seite einen Stand mit Essen und Trinken), aber trotzdem wunderschön. Ich sage nur: Türkisblaues Wasser und weicher weißer Sandstrand. Die Doppelbucht hat einfach eine ursprüngliche Schönheit. Wir sind als wir mit dem Auto angekommen sind noch fünf Minuten zur anderen Seite gelaufen, die ich noch schöner finde (Ihr erkennt sie am eingemauerten Haus im Felsen).

cala_mondrago_mallorca_strand_tipps_straende_mallorca_mondrago_suelovesnyc_travel_blog

Wer auf kleine Buchten steht, dem gefällt sicher auch der Caló des Moro (Cala de Sa Comuna) in Santanyi. Der Strand ist nur 30m lang und kann in der Hochsaison schon sehr belebt sein. Trotzdem ist er wahnsinnig schön. Parkmöglichkeiten? So schwierig wie in der Hochsaison einen ruhigen Platz zu finden…

Enttäuscht war ich übrigens von Es Trenc (normalerweise einer der Mallorca Strand Tipps wenn man googelt). Die Parkgebühr von 7 Euro war sehr hoch und obwohl der Strand riesig ist, war es sehr voll. Touristenfeeling pur, obwohl er auch im Naturschutzgebiet liegt. Dafür gab es allerdings nicht den touristischen Vorteil von Toiletten oder Essensständen. Für mich definitiv kein Tipp.

Wer auf Abenteuer steht, dem empfehle ich den Cala Varques im Süden. Ebenfalls eine kleine Bucht mit einer zuckersüßen Strandbar. Der Weg dahin ist allerdings nicht so einfach. Es gibt keine richtigen Parkplätze. Wir haben in der Zufahrtsstraße geparkt – da solltet Ihr Euch aber auf keinen Fall vor eine Einfahrt stellen, sonst werdet Ihr abgeschleppt. Durch ein Tor mit der Aufschrift “Privado” ging es dann (vielleicht zieht Ihr Sneaker an) ca. zwanzig Minuten über Stock und Stein. Abenteuerfeeling und ein wenig Angst vor einem Strafzettel – aber dafür wurden wir mit einer schönen Bucht belohnt. Falls Ihr gute Schuhe dabei habt, dann könnt Ihr auch noch zu zwei weiteren Stränden dort laufen. Klar, je weiter Ihr lauft, desto weniger Menschen am Strand.

Mallorca Strand Tipps Norden

Port de Sa Calobra: Torrent de Pareis

Einmal sind wir auch vom Süden aus über die Serpentinenstraßen in den Norden gefahren. Ich wollte Jens nämlich unbedingt Torrent de Pareis zeigen. Um zu dieser Badebucht zu gelangen, muss man erst einmal durch (!) einen Berg laufen (Wirklich!). Keine Angst, der Weg ist beleuchtet und gesichert. Der Strand liegt quasi in einer Felsenschlucht. Sorry, falls das nicht genau der richtige Ausdruck ist.

sommerurlaub suelovesnyc_susan_fengler_torrent_de_pareis_mallorca_blog_weekly_update_bikini_hunkemoeller woche sommer

Einen Sandstrand findet Ihr hier nicht, sondern hellgraue runde Steine. Aber das Wasser ist klar und Ihr könnt sogar von den Felsen ins Meer springen (auf eigene Gefahr!). Restaurants, Kiosk und Toiletten (und auch Duschen) findet Ihr alles bevor Ihr durch den Berg zur Bucht lauft. Finde ich super, weil es dann am Strand selbst ursprünglich aussieht. Der einzige Minuspunkt: Für den Tag eine hohe Parkgebühr (ich glaube es waren 3 Euro die Stunde).

auszeit vor der hochzeit suelovesnyc_hochzeit_hochzeitsplanung_auszeit_vor_der_hochzeit_mallorca

Nach unserem Tag dort haben wir in Port de Sóller am Hafen zu Abend gegessen. Ein richtig schöner romantischer Hafen mit kleinen weißen Segelbooten – nur als zusätzlicher Tipp. Wir haben etwa eine Stunde von Port de Sa Calobra zum Hafen gebraucht.

Steinig aber schön: Deià

Im letzten Jahr war ich im Norden auch an dem kleinen Strand von Deià. Hier könnt Ihr Euch nur auf große Steine setzen oder einfach mitten in die Steine legen (funktionierte manchmal gar nicht, manchmal erstaunlich gut). Nicht der bequemste Strand auf Mallorca, aber dafür auch richtig schön und einmal etwas völlig anderes. Psst… Gegen Abend könnt Ihr hier auch tolle Fotos machen.

mallorca_strand_tipps_straende_mallorca_deia_suelovesnyc_travel_blog

Ihr habt keine Lust auf Steinstrand und sucht auch ab und an nach einem Schattenplätzchen unter Bäumen? Dann empfehle ich Euch den Playa de Formentor. Hier habe ich mich im letzten Jahr auch sehr wohlgefühlt. Es gibt alle touristischen Annehmlichkeiten, aber man hat wegen der schönen Natur und der Bäume nicht das Gefühl an einem Touri-Strand zu liegen.

Wer fliegt nach den ganzen Mallorca Strand Tipps jetzt direkt wieder mit nach Mallorca?

Yoga Bild Torrent de Pareis und Bild Deià: Fabijan Vuksic



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares