Tiffany’s Café: Der Frühstück bei Tiffany Zauber?

In: New York City
Tiffany's Café suelovesnyc_tiffanys_cafe_tiffany_cafe_the_blue_box_cafe_new_york

Frühstück bei Tiffany – Jahrzehnte nach dem Filmklassiker gibt es jetzt wirklich ein Tiffany’s Café in New York. Aber ob uns das wirklich so verzaubert wie der Film?

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme aller Zeiten: Frühstück bei Tiffany mit Audrey Hepburn. Ehrlich gesagt läuft hier gerade auf YouTube nebenbei beim Schreiben sogar „Moon River”. Dieses Lied…

Ein Tiffany’s Café in New York City – endlich Frühstück bei Tiffany?

Ich finde die Idee – schon allein aus Marketing-Sicht – großartig. Und werde das The Blue Box Café im vierten Stock des Flagship-Stores bei meinem New York Trip im nächsten Jahr auf jeden Fall besuchen. Schließlich verbindet mich und die Marke sehr viel, seit mein Dad mir als Teenager die Open Heart Kette auf der Fifth Avenue gekauft hat. Sogar mein Verlobungsring ist von Tiffany’s. Und ich liebe den Zauber des alten New Yorks, den dieser ganz besondere Fifth Avenue Store versprüht.

suelovesnyc_tiffanys_cafe_tiffany_cafe_the_blue_box_cafe_new_york_fifth_avenue

So hübsch! Für mich aber nicht das wahr gewordene Frühstück bei Tiffany wie viele schreiben

Allerdings hat das Tiffany & Co. Café mit Frühstück bei Tiffany für mich eigentlich gar nichts zu tun. Das Coole ist ja gerade, dass Audrey Hepburn als Party-Girl Holly Golightly am Ende einer durchgefeierten Nacht im Glamour-Outfit und mit XXL-Sonnenbrille ihr Croissant aus einer Papiertüte holt. Der Kontrast des Luxus-Schmuck-Stores, zu dem zwar das schwarze Kleid und das Styling passt, aber der Coffee to Go Pappbecher einfach so gar nicht. Auch wichtig: Sie steht eben draußen – weil sie von dieser Luxus-Welt träumt, aber doch nicht richtig Teil von ihr ist.

Ich denke Truman Capote gefiel dieser Kontrast viel besser als ein hauseigenes Tiffany’s Café und eine Audrey mit Lachs-Bagel.

Trotzdem: Sehr hübsch umgesetzt und ich komme sicher demnächst einmal vorbei. Meinen Breakfast at Tiffany’s Tagtraum setze ich dann aber wohl doch eher beim Window Shopping mit einem glutenfreien Cupcake und einem Tee to go um…

Übrigens wollte ich eigentlich schon vor ein paar Tagen über das Tiffany’s Café schreiben. Allerdings bin ich nicht die Vogue und wohl einer der wenigen Blogger, die Bilder noch ganz brav bei der PR-Agentur anfragen… Dafür seht Ihr heute bei mir nicht nur die Bilder vom Café, sondern bekommt auch noch meine ehrlichen Gedanken und persönlichen Tagträume gratis dazu. Ist doch auch etwas.

Habt ein schönes Wochenende! Ich werde mir inspiriert von diesem Artikel morgen Abend einen leckeren Tee machen und mich zu Breakfast at Tiffany’s auf die Couch kuscheln. Hach…

Bilder: Tiffany & Co.



1 comments

  • Mel

    November 17, 2017 at 2:57 pm

    Liebe Susan,
    ich bin auch ein wahnsinniger Fan von dem Film und finde auch, dass das obligatorische Croissant vor Tiffany’s doch das wahre ist. Dennoch sehr schönes Konzept !
    Tiffany Blue ist meine Traumfarbe für meine Hochzeitsdeko
    Lg Mel von http://www.smajlispassion.de

    Reply

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen