Life at 30: Kind, Hund oder Job?

In: Life at 30
suelovesnyc_susan_fengler_life_at_30_kolumne_kind_hund_job

So, liebe 30-Jährige. Jetzt musst Du Dich entscheiden: Tor 1, Tor 2 oder Tor 3. Kind, Hund oder Job? Oder muss ich doch nicht?

„Ah, eine 4-Zimmer-Wohnung. Da habt Ihr ja endlich Platz für den Nachwuchs.” Dass man mit 30 auch in eine neue Wohnung ziehen kann, ohne aktuelle Kinderplanung scheint unmöglich. „Na, aber wenn Ihr jetzt gerade noch kein Kind wollt, dann doch wenigstens einen Hund. Schließlich bist Du selbständig.”

Der Lebensentwurf soll definiert sein – schließlich bin ich jetzt 30

Seit ich 30 geworden bin, scheint sich mein Umfeld viel mehr für meine Lebensplanung zu interessieren, als vorher. Als hätte ich mit dem Alter eine Grenze überschritten, die sagt: Ab jetzt dürft Ihr Euch in mein Leben einmischen. Los!

Statt Fragen wie „Ist schon der nächste Urlaub geplant?” oder „Was macht Ihr am Wochenende?” geht es jetzt direkt immer schon beim Smalltalk mit entfernten Bekannten ans Eingemachte. Neue Wohnung – klar, ein Baby ist unterwegs. Und wenn nicht schon im Bauch dann doch wenigstens in Planung. Wenn ich dann mit einem „Frag mich in ein paar Jahren nochmal” kontere, dann kommt der Hund ins Spiel. Und wenn ich den auch verneine, dann ein „Ach ja, Du bist ja gerade so erfolgreich im Job, da hast Du sicher viel zu tun.”

Ich will es mir in meiner Schublade nicht zu gemütlich machen

Und wenn ich das nicht wäre? Wenn ich auch aus der „Erfolgreich im Job”-Schublade wieder herausgenommen werden müsste? Wäre ich dann nicht genug? Meine glückliche Ehe? Mein Leben, das mir gerade genau so gefällt wie es ist? Warum müssen wir, nachdem wir die 30 erreicht haben, unbedingt in Eure Schubladen passen?

Bei einem Gespräch mit Freundinnen diese Woche ist mir etwas aufgefallen. Ich schlüpfte sofort in meine „Erfolgreich-im-Job” Rolle und machte es mir in meiner Schublade so richtig gemütlich. Finanziell abhängig von meinem Mann? Nein, bei mir läufts. Und plötzlich war ich mir selbst zuwider. Weil ich mir damit irgendeine Form der Bestätigung holen wollte. Vor mir selbst. Und das haben wir doch gar nicht nötig. Ich muss nicht nur „Businessfrau” sein. Und wer weiß, in fünf Jahren will ich mein Leben vielleicht völlig anders leben. Nicht nur in meiner von mir und anderen für mich definierten Schublade.

Wir müssen nicht immer in die gesellschaftlich anerkannte Schublade passen. Wenn Du fünf Kinder haben willst – dann los! Wenn Du Karriere machen willst – häng Dich rein! Aber wenn Du gerade vielleicht einfach glücklich mit einer relaxten Work-Life-Balance bist, dann lass Dir nichts einreden. Die Lebensentwürfe der anderen lassen sich nicht einfach wie Pauspapier auf Dein Leben übertragen. Und 30 ist schon längst nicht mehr eine Altersgrenze, in der Du in Deinem Leben schon alles erreicht haben musst. Und wer weiß, vielleicht willst Du in ein paar Jahren wieder etwas völlig anderes.

Bild: Dennis Kayser



4 comments

  • Sarah

    March 30, 2018 at 10:28 am

    Ich unterschreibe jede einzelne Aussage. 🙂

    Reply

  • Susan Fengler

    March 30, 2018 at 12:05 pm

    Das bekomme ich gerade auch via Instagram als Dauer-Feedback #alleineinemboot

    Reply

  • Patricia

    March 30, 2018 at 10:36 am

    Ich unterschreibe auch! Und das, obwohl (oder gerade weil?) ich nach außen hin wunderbar das erfülle, was die Gesellschaft von einer 30-jährigen erwartet. Ich bin zwar erst in einem halben Jahr 30, aber bis dahin kann ich mich entspannt zurücklehnen. Denn ich habe Mann, Hund und Kind. Erfolgreich im Job bin ich auch, unabhängig von meinem Mann. Läuft bei mir. Aber halt, da war noch was. Ach ja. Als Mutter berufstätig? Ich bleibe nicht 3 Jahre mit meinem Kind zu Hause? Ich stille noch? Es schläft noch nicht durch? Das hört einfach nie auf mit den Anforderungen der Gesellschaft an einen. Deshalb unterschreibe ich deinen Post dick und fett.

    Reply

  • Susan Fengler

    March 30, 2018 at 12:04 pm

    Haha Ohje – selbst dann hört es nicht auf…

    Reply

Leave a comment

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten (Name und Email Adresse) durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen