5 Gedanken zur ersten Bachelor Folge

In: Lifestyle
erste bachelor folge suelovesnyc_susan_fengler_bachelor_erste_bachelor_folge_kolumne_hamburg_sue_loves_nyc

Ich gebe es zu… Gestern saß ich mit meinen Freundinnen vor dem Fernseher und hatte richtig viel Spaß, die erste Bachelor Folge anzuschauen. Was ich dabei gedacht habe?

„Der sieht ja aus wie Baywatch!” Nee, das war nicht mein Gedanke, sondern der einer Kandidatin. Was der „Inhaber einer Werbeagentur” (Slash Model) mit Baywatch gemeinsam hat? Hat sich mir bis heute Morgen immer noch nicht erschlossen.

Allerdings sollte ich wohl auch nicht versuchen, die intellektuellen Ausführungen der Kandidatinnen nachvollziehen zu wollen. Schließlich habe ich mir auch nicht gedacht: „Was ist daaaaas für ein Maaaaann”.

5 Gedanken zur ersten Bachelor Folge

#1 Goodbye Feminismus

Aber wer hatte da beim Bachelor eigentlich noch Hoffnung? „Das ist der hübscheste Bachelor den es je gab. Mit Abstand. Wiiirklich.” Kreisch! Hach ja…

#2 Wer ist hier eigentlich wer?

Das Wasserstoffperoxid muss irgendwie durch den Fernseher gekommen sein. Und hat uns die Sinne vernebelt. „Ach das ist die von vorhin!” Das war wohl der am häufigsten gesagte Satz im Wohnzimmer. Naja die Glitzerkleider haben auch ganz schön geblendet… Und irgendwie waren ja auch alle blond.

#3 Ist Sebastian doch wieder eigentlich Versicherungskaufmann?

Inhaber einer Werbeagentur/Model ist die Berufsbezeichnung von Sebastian. Im Vorstellungsvideo hör ich es aber trapsen: Versicherungskaufmann hat er gelernt. Und wirft mit Sätzen um sich, die mich stutzig machen… „Marketing spielt auch eine große Rolle in meiner Werbeagentur.” Ach echt? Oder wie die Kandidatin sagen würde: „Wiiiirklich?” Ist ja verblüffend. War da nicht auch was beim letzten Bachelor-Kandidaten Leonard? Ach ja der war ja gar nicht Unternehmensberater…

#4 Jeanette Biedermann ist auch mit dabei

Oder hattet Ihr bei Viola aus München nicht auch irgendwie ein Jeanette Biedermann Déjà-vu?

#5 Gab’s die Metallic Pumps eigentlich für RTL im Sale?

In den USA gibt es oft „Buy 1 get 1 free” Angebote. Bestimmt erklärt das die Glitzerkleider und Metallic-Pumps Sache beim Styling der Kandidatinnen. Ich glaube falsche Wimpern gab’s auch irgendwo umsonst.

Naja, ich muss mir jetzt erst einmal dringend ein Tattoo auf den Unterarm stechen lassen. Mein Gesicht und einen Wolf. Damit ich das dann auch so schön erklären kann, wenn jemand fragt. „Also das bin ich und das ist ein Wolf.”

Pic: Unsplash.com



2 comments

  • Nadine

    February 3, 2017 at 9:44 pm

    Ich habe Tränen gelacht. Großartig.

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares