Life at 30: Manchmal braucht es ein wenig Glück…

In: Life at 30
suelovesnyc_wohnungssuche_in_hamburg_Susan_fengler_wohnung_hamburg

Es war eines meiner Ziele für dieses Jahr. Der nächste Schritt. Dass es jetzt aber so schnell gehen würde – damit habe ich nicht gerechnet. Ja, manchmal kommt es auch ein wenig auf das Glück an.

Seit fünf Jahren leben wir jetzt gemeinsam in Hamburg. Und seit zwei Jahren ist unsere Wohnung auch mein Office. Wie sehr ich das Home Office Leben genieße, das hatte ich Euch hier ja schon geschrieben. Aber nach zwei Jahren merke ich: Es muss ein richtiges Arbeitszimmer her. Ein Schreibtisch und ein Ort, der nur für die Arbeit gedacht ist. Eine Arbeit, die mir so wahnsinnig viel Spaß macht, aber die nicht mehr am Esstisch mit dem Couchtisch als „Ablage” für Beauty-Samples und PR-Unterlagen stattfinden kann.

Wohnungssuche in Hamburg? Ich ahnte Böses.

Das Ziel für 2018 also: Eine neue Wohnung finden. In Hamburg. Bezahlbar, zentral, 3-4 Zimmer. Am besten Neubau. Wer in Hamburg oder München wohnt, der grinst bei dieser Beschreibung schon etwas in sich hinein. Jaja. Immobilienträume, die so schnell zerplatzen, wenn man in der Schlange der Mietinteressenten draußen auf der Straße steht.

Okay, immerhin träumten wir nicht von Stuck und Flügeltür. Aber ein Erstbezug? Klingt ebenfalls wie ein Sechser im Hamburger Immobilien-Lotto.

Wenn man es am wenigsten erwartet…

Und dann das. Eine wahnsinnig stressige Job-Woche. Von der Berlinale direkt zur Besichtigung. Im Flur stehen und auf den Makler warten mit den anderen Interessenten, die alle irgendwie immer aussehen, als hätten sie bessere Chancen als man selbst. Kennt Ihr, oder? Klar, die Besichtigung ließ sich – nur weil ich auch noch nebenbei aus Berlin zurückkommen musste – natürlich nicht nach hinten verschieben. Todmüde stehe ich also im Flur und bin aber nach dem Öffnen der Tür sofort hellwach. Ein Arbeitsbereich im oberen Teil der Maisonette-Wohnung nur für mich? Bin ich vielleicht doch im Flur eingeschlafen und das ist nur ein Traum?

Nein, die Wohnung war – auch nachdem ich mich mental richtig fest in den Arm zwickte (physisch ging das natürlich nicht – was soll denn der Makler von mir denken) – noch großartig. Das könnte sie sein. Gäbe es natürlich (!) nicht noch weitere Interessenten. Sei denn auch Platz für zwei Autos bei den Stellplätzen? Bei solchen Fragen sah ich unsere Chancen schwinden… Klar, ausgefüllte Mieterselbstauskunft, Schufa… Hatten wir alles dabei. Aber die anderen doch sicher auch. Und in Hamburg werden bei der Immobiliensuche häufig genau so sehr die Ellenbogen ausgefahren wie beim Rebounden im Basketball.

Und dann das: Noch am selben Abend eine Zusage per Mail. Ich konnte es fast nicht glauben. Wie aufregend die folgenden Stunden und Tage waren – das könnt Ihr Euch sicher denken.

Am Samstag waren wir dann noch einmal in der neuen Wohnung, die wir schon in weniger als zwei Monaten beziehen werden. Manchmal braucht es wohl einfach auch ein wenig Glück bei der Wohnungssuche in Hamburg…

Luck is a matter of preparation meeting opportunity. (Lucius Annaeus Seneca)



4 comments

  • Annika

    March 9, 2018 at 11:28 pm

    Herzlichen Glückwunsch und einen reibungslosen, entspannten Umzug!

    Reply

  • Janina

    March 11, 2018 at 3:17 pm

    Oh wie toll, das sind ja großartige Neuigkeiten. Ich freue mich mit euch.

    Manchmal ist es wirklich Glück. Dann soll es so sein! :)

    Reply

  • Susan Fengler

    March 12, 2018 at 11:34 am

    Ganz lieben Dank! Ich freue mich so. Liebe Grüße und eine tolle Woche Dir!

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares