Weekly Update: Zeit zum Nachdenken…

In: Lifestyle
zeit zum nachdenken suelovesnyc_blog_hamburg_wochenruckblick_zeit_zum_nachdenken_weekly_update

Die letzte Woche hatte es wirklich in sich. Trotz – oder gerade – wegen unzähliger zurückgelegter Kilometer auf der Autobahn hatte ich mal richtig Zeit zum Nachdenken.

Meine vergangene Woche startete in der Nähe von Heidelberg bei meinen Eltern. Dann fuhren wir zur Familie nach Köln/Bonn und schon einen Tag später nach Hamburg. Erst war ich nicht so begeistert, dass wir wegen eines vorverlegten Basketballtrainings schon am 27. wieder in Hamburg sein mussten. Aber die freien Tage zu Hause haben mir richtig gut getan.

Warum das Jahresende für mich auch eine Zeit zum Nachdenken ist?

Dankbarkeit: Dass ich für das vergangene Jahr mit einer für uns perfekten Hochzeit und Erfolg und Spaß im Job unendlich dankbar bin, das habe ich schon im Jahresrückblick geschrieben. Am Silvesterabend gestern ist es mir aber noch einmal so richtig aufgefallen. Und da wurde ich fast wehmütig. Wie kann 2018 mit diesem „Mega-Jahr 2017″ mithalten? Aber vielleicht ist das die falsche Frage. Vielleicht sollte ich mich eher fragen: Was kann ich tun, damit 2018 genau so schön wird?

An mir arbeiten: Und darauf weiß ich schon einmal einen Teil der Antwort. Ich will und muss weiter an mir arbeiten. Das hat mir die Zeit zum Nachdenken verdeutlicht. Und da spreche ich nicht nur von Auszeiten nehmen im hektischen Alltag. Sondern auch weiter versuchen herauszufinden, was mich glücklich macht. Und das zieht vielleicht auch die ein oder andere kleine Veränderung im Job nach sich… Ich will mich nicht nur weiterentwickeln, sondern mich vor allem wieder mehr auf meine Stärken besinnen. Dazu diese Woche noch mehr.

Yoga-Time: Letzte Woche habe ich es geschafft, zumindest zwei Mal Yoga zu machen. Super wichtig und es tut so gut, wenn man eigentlich nur herumsitzt und den ganzen Tag isst. Im Januar würde ich es gern wieder auf jeden zweiten Tag bringen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Silvester mit Freunden – und viel zu viel Käse

Wie war Silvester? Super schön! Gute Freunde, Raclette und Tabu. Und natürlich haben wir viel zu viel Käse übrig. Kennt Ihr, oder? Was ich allerdings gestern total verpasst habe: Dinner for One zu schauen. Eigentlich Tradition. Den ganzen Tag lief bei uns aber etwas anderes. Was? Erfahrt Ihr im nächsten Weekly Update Punkt.

Serien-Sucht: Ich weiß ich bin super spät dran. Aber bei uns im Wohnzimmer werden seit Tagen hunderte Leute geköpft. Bei Game of Thrones versteht sich. Also Kontrastprogramm kann ich für uns Mädels Big Little Lies mit Nicole Kidman und Reese Witherspoon empfehlen. Auf der „To-Watch-Liste” steht übrigens als nächstes The Sinner ganz oben. Schon gesehen?

So. Ich schalte den Laptop jetzt noch einmal aus. Bis es morgen wieder richtig losgeht. Habt einen guten Start ins neue Jahr!



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares