Weekly Update: Food-Koma und Lese-Sucht

In: Lifestyle
Food-Koma

Also irgendwie drehte sich bei mir in der letzten Woche alles ums Essen (Food-Koma!). Wenn dann auch noch Lieblingsmenschen und ein richtig gutes Buch dazu kommen, dann kann man von einer tollen Woche sprechen, oder?

In der letzten Woche war ziemlich viel los – dabei war ich die ganze Zeit in Hamburg und nicht auf Reisen. Was alles passiert ist und warum vieles mit Essen zu tun hatte? Das erfahrt Ihr jetzt in meinem Weekly Update.

Love: Meine Mom ist für ein paar Tage zu Besuch. Das bedeutet? Essen! Erst in der Brooklyn Burger Bar und dann bei Sushi Lo. Mit meiner Freundin Lexi (und Hund Charlie!) hatten wir ein super nettes Lunch und am Samstagabend haben mein Freund und ich uns dann auch noch mit guten Freunden (die wir ewig nicht mehr gesehen hatten) zum Essen getroffen. Ihr seht schon, ich übertreibe weder mit dem Wort Lieblingsmenschen noch mit dem Food-Koma.

Die vergangene Woche in einem Wort: Food-Koma!

Workworkwork: Auch die Arbeit fiel diese Woche oft mit Essen zusammen. Ich war bei Google mit der lieben Lena lunchen und Dienstagabend gab es bei Netflix Snacks und Popcorn zur Premiere von „Stranger Things”. Und beim relaxten Nachmittag mit Juniqe konnte man sich sogar eine Süßigkeiten-Tüte packen. Außerdem hab ich noch mit Ines bei einem richtig leckeren Salat im Abaton Bistro über die Selbständigkeit gequatscht.

Shopping: Mit Mama war ich bei Cartier (nur zum Schauen!) und Bücher shoppen. Falls Ihr es noch nicht gelesen habt, dann besorgt Euch unbedingt „The girl on the train”. Ich sage nur: 400 Seiten in zwei Tagen. So gut! Unbedingt auf Englisch lesen! Außerdem haben wir einen Abstecher ins Outlet nach Neumünster gemacht und ganz Desperate Housewives mäßig Bettwäsche und Besteck gekauft. Glaube ich bin jetzt offiziell erwachsen.

Psst… Ich wage es kaum auszusprechen. Aber habt Ihr auch schon gehört, dass ab Mittwoch der Sommer zurück nach Hamburg kommen soll? Wäre cool, weil ich am Donnerstag ein sportliches Sommer-Date mit H&M hier in Hamburg habe. Dazu dann aber mehr im nächsten Weekly Update!



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shares