TOMS – “one for one” Charity

In: Fashion

W-Earthwise Pink Classics-S-SP13Als ich bei einem der letzten Press Days TOMS vorgestellt bekam, war mir klar, dass ich euch die lässigen Alpargata-Schuhe vorstellen muss. 2006 reiste Blake Mycoskie nach Argentinien und als er von der Armut im Land erfuhr, beschloss er etwas zu tun.

Da die Kinder dort meist barfuß liefen, fiel ihm auf, dass das ein Ansatz ist, um zu helfen. Mit den argentinischen Alpargata-Schuhen und seinem Label TOMS versucht er jetzt eine bessere Welt zu schaffen.

Mehr und Fotos gibt es nach dem Klick! / Read more, the English article and see more pics after the cut!

Das Charity-System hinter TOMS nennt sich “one for one”. Für jedes Paar Schuhe, das gekauft wird, erhält ein bedürftiges Kind ein Paar Schuhe. Simpel, aber sehr hilfreich. MIttlerweile gibt es auch TOMS Eyewear (für jeden Kauf einer Sonnenbrille wird Augenlicht gespendet).

Ich habe euch aus den zahlreichen Modellen – bei uns perfekt für den Sommer – meine Favoriten herausgesucht. Die Sommer-Schuhe gibt es auch sehr feminin im Spitzen-Look – mir gefallen die Spitzen-TOMS sehr gut. Für alle, die nicht “Flat-Fans” sind wie ich, gibt es auch einige High Heel Modelle. Mit einem Klick auf eines der Fotos unten landet ihr in der Galerie!

TOMS founder Blake Mycoskie saw many children walking barefoot in Argentina.

Helping would be easy by providing them with shoes. So he founded TOMS: for every sold shoe, a child in need receives a pair. This concept is called “one for one”. Today, there is also TOMS eyewear, helping to restore sight.

pics: TOMS



0 comments

  • Anniewear

    May 11, 2013 at 2:39 pm

    ich habe schon länger mit den silbernen Toms geliebäugelt und angesichts des derzeitigen “Espadrilles-Trend” werde ich wohl bald mal zuschlagen :)

    X, Annie

    Reply

  • Susan Fengler

    May 11, 2013 at 7:50 pm

    Mir hat es natürlich Pink schwer angetan :)

    Liebe Grüße
    Sue

    Reply

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *